Mietwagen Preisvergleich

Mit dem Mietwagen die USA erkunden

Die USA bieten sich für eine Reise mit dem Mietwagen an. Das Land ist riesig und in seiner Vielfältigkeit kaum zu überbieten.

Die Straßen sind meist gut ausgebaut, der Straßenverkehr tobt nur in den Metropolen. In ländlichen Gebieten ist entspanntes Cruisen angesagt.

Für die Anmietung des Mietwagens und für Ihre Fahrt haben wir ein paar Tipps zusammengestellt.

Flughafeninfo

An welchem Flughafen Sie auch landen, Sie werden meist unproblematisch Ihre Mietwagenstation finden. Dort erledigen Sie die Formalitäten und werden dann zum Parkplatz chauffiert, auf dem die Mietautos stehen.

Öffnungszeiten überprüft?

Wenn Sie sich für einen kleineren Verleiher entschieden haben, sollten Sie unbedingt die Öffnungszeiten der Station überprüfen, um nach der Ankunft mit dem Flugzeug nicht vor verschlossener Tür zu stehen.

Sprachschwierigkeiten

Auch wenn Sie gut englisch sprechen, kann es in den USA zu Verständigungsschwierigkeiten kommen. Grund sind die teils heftigen Dialekte in manchen Bundesstaaten. Wenn Sie den Verleiher nicht verstehen, bitten Sie ihn einfach in Ihrem besten Schulenglisch, das Gesagte noch einmal ganz langsam zu wiederholen.

Extrakosten Zubehör

Überlegen Sie vor der Buchung, ob Sie eventuell Zubehör wie Navigationsgerät oder Dachgepäckträger benötigen. Vergleichen Sie dann die Mietpreise der unterschiedlichen Verleiher. So lässt sich oft viel Geld sparen.

Alle Kilometer frei?

In den USA werden Sie mit Ihrem Mietwagen unzählige Meilen zurücklegen. Deshalb ist es wichtig, einen Mietvertrag abzuschließen, bei dem alle gefahrenen Meilen inklusive sind. Sonst wird die Fahrt schnell richtig teuer.

Altersgrenze beachten

Wenn Sie unter 21 sind, werden Sie in den USA kein Auto mieten können. Und auch bis zum Alter von 25 verlangen manche Verleiher zusätzliche Gebühren. Erkundigen Sie sich im Vorfeld nach den Konditionen.

Mietwagenkosten

Die Mietwagenkosten in den USA halten sich in Grenzen. Allerdings schwanken die Preise je nach Anmietort und Wechselkurs.

Mietwagen Preisvergleich USA

Sicherheit Mietwagen

Üblicherweise haben Mietwagen in den Vereinigten Staaten einen hohen Sicherheitsstandard. Trotzdem sollten Sie vor der ersten Fahrt Beleuchtung und Bremsen kontrollieren.

Reiseroute planen

Die USA sind der drittgrößte Staat der Erde. Dementsprechend sind die Entfernungen. Planen Sie Ihre Route im Vorfeld und ziehen Sie auch einen Routenplaner zu Rate.

So können Sie ermitteln, wie lange Sie brauchen, bis Sie die Orte erreichen, die Sie sich ansehen wollen. Viele Touristen verschätzen sich völlig und verbringen Ihre Rundreise fast ausschließlich im Auto.

Versicherungsschutz beachten

Achten Sie darauf, dass Ihr Mietwagen ausreichend versichert ist. Im Falle eines Unfalls kann Ihnen das eine Menge Ärger und Kosten ersparen. Eine Vollkaskoversicherung sollte es schon sein. Gegen eine kleine Zusatzgebühr können Sie auch noch die Selbstbeteiligung ausschließen.

Den richtigen Wagen wählen

Wie eingangs erwähnt, werden Sie bei Ihrer Rundreise meist große Distanzen zurücklegen. Bedenken Sie das bei der Wahl Ihres Mietwagens.

Nehmen Sie lieber ein größeres und komfortableres Auto. Sie werden feststellen, dass die meisten Einheimischen genauso verfahren.

Den Wagen auch mal wechseln

Gerade wenn Sie vorhaben, größere Städte zu besuchen, empfiehlt es sich, Einwegmieten zu buchen. Damit können Sie zum Beispiel von New York nach Detroit fahren. Dort geben Sie den Wagen ab und sehen sich für zwei Tage die Stadt an.

Danach nehmen Sie in der Mietwagenstation wieder ein Fahrzeug entgegen und steuern das nächste Ziel an. So zahlen Sie nur die Tage, an denen Sie das Auto tatsächlich nutzen. Sie müssen lediglich bei einem namhaften Verleiher buchen, der auch in allen großen Städten Stationen hat.

Tempolimit beachten

Innerorts dürfen Sie in den USA 25 – 30 Meilen schnell sein. Außerorts liegt das Tempolimit zwischen 55 und 65 Meilen pro Stunde.

Auf den Highways liegt die Begrenzung, je nach Bundesstaat, zwischen 55 und 75 Meilen.

Informieren Sie sich im Vorfeld über die Tempolimits in den von Ihnen besuchten Bundesstaaten.

Und halten Sie sich genau an die Vorschriften. Die Strafen bei Tempoverstößen sind in den USA sehr streng.

Licht an

In manchen Staaten ist es Pflicht, auch tagsüber mit Abblendlicht zu fahren. In anderen Staaten gibt es diese Regelung nicht. Schalten Sie einfach immer das Licht an. Dann sind Sie auf der sicheren Seite.

Die ideale Rundreise

Die USA sind viel zu groß, um eine Rundreiseempfehlung abzugeben. Entscheiden Sie ganz nach Ihren Neigungen und achten Sie darauf, sich nicht zuviel vorzunehmen.

Sollten Sie sich für Detroit und New York interessieren, haben wir einen exemplarischen Road-Trip zusammengestellt.

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Nasse Fahrbahn, neuer Wagen: Hier finden Sie hilfreiche Tipps!

Direkt als PDF downloaden

So steuern Sie das Urlaubsauto mit Automatikgetriebe.

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

So fahren Sie das Mietauto besser durch Berg und Tal!

Direkt als PDF downloaden

Extreme Kälte - Herausforderung für Leihfahrzeuge

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei der Automiete mit einem Jetlag beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Gut vorbereitet lange Fahrtstrecken meistern.

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden

Welche Regeln gelten bei Leihautos bzgl. Winterreifenpflicht.

Direkt als PDF downloaden

Mit dem Mietwagen die USA erkunden

Roadtrip USA - Teil 2