MIT DEM MIETWAGEN WASHINGTON D.C. ERKUNDEN

Washington ist mit mehr als einer halben Millionen Einwohnern auf einer Fläche von fast 180 Quadratkilometern die Hauptstadt der USA und liegt im Distrikt Columbia, was ihr auch die angehängte Abkürzung "D.C" einträgt.

Sie ist sowohl Regierungssitz der Vereinigten Staaten, als auch die Heimat der Weltbank und des Internationalen Währungsfonds.

Der Name der Stadt geht auf den ersten Präsidenten von Amerika, auf George Washington zurück.

Nicht nur das Regierungsviertel, auch unzählige Museen, eine Vielzahl historischer Gebäude und hervorragende Restaurants sorgen dafür, dass es dem Besucher in der Hauptstadt der USA nicht langweilig wird.

Im Umland gibt es ebenso jede Menge zu entdecken, was sich problemlos mit dem Mietwagen bewerkstelligen lässt.

SEHENSWERTES IN WASHINGTON D.C.

Der ideale Punkt für den Beginn der Stadtbesichtigung ist auch der berühmteste: das Weiße Haus. Von George Washington einmal abgesehen residierte hier jeder Präsident der Vereinigten Staaten. 1792 wurde der Grundstein gelegt und 1800 bezog es John Adams, der zweite Präsident der USA. Allerdings wurde es 1814 von britischen Truppen zerstört und erst ab 1819 wieder erbaut. Schon die klassizistische Fassade beeindruckt die Besucher, und auch die Räume im Inneren sind überaus prächtig. Teile des Weißen Hauses können besichtigt werden. Allerdings müssen sich Ausländer an ihre Botschaft in Washington D.C. wenden, um eine Genehmigung zu erhalten.

Nach dem Besuch dieses geschichtsträchtigen Ortes möchten Sie vielleicht mehr über die Historie der Vereinigten Staaten erfahren. Dann sind Sie im National Museum of American History genau richtig. Die Ausstellung ist überaus umfassend. So können Sie das Original der Flagge der Vereinigten Staaten bestaunen, aber auch Oskar besuchen, der in den 1970er Jahren die Mülltonne in der Fernsehserie Sesamstraße bewohnte. Insgesamt gibt es mehr als drei Millionen Exponate. Das Museum hat täglich von 10:00 Uhr bis 17:30 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Sie wollten schon immer einen 45karätigen Diamanten sehen? Dann sind Sie im National Museum of Natural History richtig. Dort ist der blaue Hope-Diamant ausgestellt, der nach der Familie des Juwelensammlers Henry Philip Hope benannt wurde, die ihn jahrzehntelang besaß. Ein weiteres Highlight der Ausstellung ist die weltgrößte Meteoritensammlung. Das Museum hat täglich von 10:30 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist auch hier frei.

Was wäre Amerika ohne seine Geheimdienste? Im International Spy Museum können Sie allerhand über die Arbeit der Spione lernen. Die Ausstellung ist überaus umfassend. Vom trojanischen Pferd bis hin zu modernen Spionagewerkzeugen ist (fast) alles dabei. Das Museum hat täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Ein Ticket kostet 19,95 Dollar.

Zum Abschluss der Stadtbesichtigung können Sie noch dem ehemaligen Präsidenten Abraham Lincoln ihre Aufwartung machen und das Lincoln Memorial besuchen. Es erinnert an einen griechischen Tempel und wurde zu Ehren jenes Präsidenten errichtet, unter dessen Regentschaft die Sklaverei abgeschafft wurde.

EIN GUTES RESTAURANT FINDEN

Washington ist eine weltoffene Metropole, in der es unendlich viele gute Restaurants gibt. Vielleicht reservieren Sie einen Tisch im BlackSalt. Dort erhalten Sie hervorragende Fischgerichte in einer entspannten Atmosphäre.

 

EIN SCHÖNES HOTEL ENTDECKEN

Natürlich herrscht in der Hauptstadt der Vereinigten Staaten auch an guten Hotels kein Mangel. Wir empfehlen „The Jefferson“. Dort erwarten Sie luxuriöse Zimmer, ein hervorragendes Spa, ein vielseitig ausgestattetes Fitness-Center, gute Restaurants und ein herzlicher Service.

EIN LOHNENDES ZIEL IN DER UMGEBUNG

Nach der quirligen Großstadt sind Sie vielleicht auf der Suche nach Entspannung. Dann können Sie den Mietwagen nach Annapolis lenken. In weniger als einer Stunde sind Sie da.

Annapolis hat sich viel von seiner Vergangenheit bewahrt und begeistert mit schmalen Straßen, die von Häusern aus dem 18. und 19. Jahrhundert gesäumt werden. Am besten schließen Sie sich der Four Century Walking Tour an, die täglich stattfindet. Bei einem zweistündigen Spaziergang erhalten Sie Einblick in die reiche Geschichte der Stadt. Ein Ticket kostet 16 Dollar. Über die aktuellen Startzeiten informiert Sie die Touristeninformation.

Nach einem erlebnisreichen Tag können Sie mit dem Mietwagen den Rückweg nach Washington antreten und dabei überlegen, welches Ziel Sie als nächstes besuchen möchten.

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Nasse Fahrbahn, neuer Wagen: Hier finden Sie hilfreiche Tipps!

Direkt als PDF downloaden

So steuern Sie das Urlaubsauto mit Automatikgetriebe.

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

So fahren Sie das Mietauto besser durch Berg und Tal!

Direkt als PDF downloaden

Extreme Kälte - Herausforderung für Leihfahrzeuge

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei der Automiete mit einem Jetlag beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Gut vorbereitet lange Fahrtstrecken meistern.

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden

Welche Regeln gelten bei Leihautos bzgl. Winterreifenpflicht.

Direkt als PDF downloaden

Mit dem Mietwagen die USA erkunden

Roadtrip USA - Teil 2

Jetzt direkt die

Mietwagen-Preise

vergleichen!

Zur Eingabemaske »