Mietwagen Preisvergleich

Roadtrip Rumänien – Es gibt mehr zu sehen, als man glaubt

Bukarest

Die Fahrt in Rumänien beginnt in der Hauptstadt, in Bukarest. In früheren Zeiten nannte man die Stadt auch „Paris des Ostens“. Heute bemüht sich Bukarest, diesen Ruf wieder zurück zu erobern. Beginnen Sie Ihren Stadtrundgang in der Calea Victoriei, der Siegesallee. Hier zeigt sich Bukarest von seiner mondänen Seite. Die vielen Boutiquen laden zur Shopping-Tour ein und in den schicken Cafés kann man sich dann vom Einkaufsstress erholen. Gleich in der Nähe lohnt der Piaţa Amzei den Besuch. Auf diesem Markt können Sie das pralle Leben beobachten. Regionale wie exotische Früchte sowie Eier und Fleisch werden, schön arrangiert, von den Händlern feilgeboten.

Zeit für ein wenig Kultur. Besuchen Sie das Rumänische Athenäum, das wohl prächtigste Gebäude der Hauptstadt. Es wurde 1885 bis 1888 vom Architekten Albert Galleron erbaut. Doch auch die jüngste Geschichte findet in Bukarest ihren Platz. Auf dem Piaţa Revolţiei findet man das Revolutionsdenkmal Memorialul Renaşterii das an die rumänische Revolution von 1989 erinnern soll. Schlendern Sie durch die Straßen und setzen Sie sich in ein Café oder in ein Restaurant, in dem vorwiegend Einheimische sitzen. Beobachten Sie die Menschen und entwickeln Sie ein Gespür für das rumänische Lebensgefühl.

Brasov

Brasov heißt die nächste Station Ihres Roadtrips. Vor allem die Altstadt ist wunderschön restauriert und lädt zum Verweilen ein. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie immer wieder auf ältere Einheimische stoßen, die sich auf Deutsch unterhalten. Das ehemalige Kronstadt kann auf eine lange deutsch-ungarische Vergangenheit zurückblicken. Beginnen Sie den Stadtbummel auf dem Rathausplatz. Das prächtige Rathaus strahlt in leuchtendem Gelb, viele Cafés bauen im Sommer Ihre Tische auf dem Platz auf. Umrahmt wird er von schön restaurierten Bürgerhäusern.

Besuchen Sie die ab 1385 erbaute schwarze Kirche. Im Jahr 1689 erhielt sie Ihre namensgebende Schwärze durch einen Großbrand. Sie gilt als die größte gotische Kathedrale in Südosteuropa. Nach dem Kirchenbesuch lohnt noch ein Bummel zur Weberbastei, in der sich heute das Stadtmuseum befindet.

Iaşi

Weiter geht es nach Iaşi. Auch die größte Stadt im Nordosten wartet mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten auf. Besuchen Sie den prächtigen Kulturpalast, der in den Jahren 1890 bis 1926 entstanden ist. Auch die Große Synagoge, das größte jüdische Gotteshaus Rumäniens, sollten Sie sich ansehen. Für eine Besichtigung zu empfehlen sind auch die Klosterkirche Golia, die Drei-Hierarchen-Kirche sowie das Dosofstei-Haus, eines der wenigen Bürgerhäuser aus dem 17. Jahrhundert.

Für eine lange Rast empfehlen wir das Casa Pogar, ein typisches Restaurant der Region. Hier trafen sich schon im 19. Jahrhundert die Dichter des Landes. Bestellen Sie sich eine deftige Mahlzeit und ein kühles Bier, lehnen Sie sich zurück und planen Sie die weiteren Stationen Ihres Roadtrips Bulgarien.

 

Mietwagen Preisvergleich Ausflug Mietwagen Rumänien

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Nasse Fahrbahn, neuer Wagen: Hier finden Sie hilfreiche Tipps!

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

So fahren Sie das Mietauto besser durch Berg und Tal!

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden

Roadtrip Rumänien – Es gibt mehr zu sehen, als man glaubt