Mietwagen Preisvergleich

Mit dem Mietwagen Portugal erkunden

Die zerklüftete Algarve mit herrlichen Stränden, spektakuläre Golfplätze, viele davon direkt an der Küste, sowie malerische Altstädte, wie Porto: Wer seinen Portugal-Urlaub ausschließlich im Hotel verbringt, verpasst eine ganze Menge.

Mit dem Mietwagen lässt sich das relativ kleine Land problemlos erkunden. Für Anmietung und Reise haben wir ein paar Tipps zusammengestellt.

Den Mietwagen übernehmen

Die meisten Flugreisenden erreichen Portugal über Lissabon, Faro oder Porto. An allen Flughäfen finden Sie zahlreiche Autovermietungen. Bevor Sie Ihren Mietwagen buchen, sollten Sie nur sicherstellen, dass auch Ihr Verleiher dabei ist.

Befindet er sich nämlich nur in Flughafennähe, kann es sein, dass Sie lange auf ein Shuttle warten müssen, das Sie zur Station bringt.

Den richtigen Wagen buchen

Besonders in portugiesischen Dörfern und Städten kann es oft recht eng zugehen. Buchen Sie lieber einen kleineren Mietwagen. Damit kommen Sie überall durch und finden auch leicht einen Parkplatz.

Im Sommer sollten Sie unbedingt einen Wagen mit Klimaanlage buchen, um auch an heißen Tagen die Fahrt entspannt genießen zu können.

Mietwagenpreise

In Portugal bekommen Sie einen Mietwagen oft zu sehr günstigen Preisen. Wenn das Angebot aber zu attraktiv ist, sollten Sie stutzig werden. Häufig verstecken sich dann in den Mietbedingungen weitere Kosten, die aus dem vermeintlichen Schnäppchen ein teures Auto machen. Autos, die nach unserer Meinung zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis angeboten werden haben wir mit dem Vermerk "Ausgezeichnetes Angebot" gekennzeichnet.

Mietwagen Preisvergleich Portugal

Den Wagen richtig versichern

Der temperamentvolle Fahrstil vieler Portugiesen sorgt dafür, dass schnell einmal ein Unfall passieren kann.

Sichern Sie sich ab und buchen Sie einen Mietwagen mit Vollkasko ohne Selbstbeteiligung. Bei der Haftpflicht sollten Sie auf die Höhe der Deckungssumme achten.

Sie sollte mindestens bei einer Million Euro liegen, damit Sie wenigstens einen gewissen Schutz genießen, wenn bei einem Unfall Personen zu Schaden kommen oder mehrere Fahrzeuge beteiligt sind.

Wenn Ihnen die Deckungssumme Ihres Verleihers zu niedrig erscheint, haben Sie die Möglichkeit, eine sogenannten Mallorca-Police abzuschließen, um für weiteren Schutz zu sorgen. Ihre Versicherung berät Sie gerne.

Altersgrenze

Wie in vielen anderen Ländern auch, müssen Sie in Portugal meist mindestens 21 Jahre alt sein, um ein Leihauto zu mieten. Von Fahrern unter 25 Jahren wird oft eine zusätzliche Gebühr verlangt.

Einige Verleiher vermieten kein Auto an Fahrer, die älter als 75 sind. Studieren Sie vor der Anmietung genau die Konditionen Ihres Vermieters.

Tankregelung

Bei manchen Verleihern in Portugal müssen Sie die erste Tankfüllung gegen eine Servicegebühr kaufen. Dafür dürfen Sie dann den Wagen mit leerem Tank zurückgeben. Allerdings wird es Ihnen nie gelingen, mit dem letzten Tropfen Benzin auf den Hof der Mietwagenfirma zu rollen.

Und die Servicegebühr würde auch nicht anfallen, wenn Sie selbst getankt hätten. Mieten Sie also gleich bei einer Mietwagenfirma, bei der Sie den Wagen mit vollem Tank übernehmen und vollgetankt wieder abgeben.

Zubehör

Zubehör wie Kindersitze oder Navigationsgerät müssen Sie immer bei Ihrem Verleiher bestellen. Reservieren Sie rechtzeitig. Nur so können Sie sicher sein, dass die gewünschte Ausrüstung auch wirklich in Ihrer Mietwagenstation verfügbar ist, wenn Sie den Wagen übernehmen.

Sprachbarriere

In Portugal können Sie nicht automatisch davon ausgehen, dass die Mitarbeiter Ihrer Mietwagenstation fließend englisch sprechen. Wenn Sie sich die Telefonnummer der portugiesischen Zentrale Ihres Verleihers notiert haben, findet sich vielleicht dort ein Mitarbeiter, der dolmetschen kann.

Freie Kilometer

Wollen Sie Ihren Urlaub in Portugal nur am Strand verbringen und maximal die Orte in der nächsten Umgebung erkunden, können Sie vielleicht einen günstigeren Mietwagen buchen, bei dem die Kilometer begrenzt sind.

Wollen Sie hingegen möglichst viel vom Land sehen, sollten Sie unbedingt einen Mietwagen buchen, bei dem alle Kilometer frei sind.

Kaution

Fragen Sie vor der Anmietung bei Ihrem Verleiher, wie er mit der Kaution verfährt. Gut ist es, wenn er den Betrag nur auf Ihrer Kreditkarte blockt. In diesem Fall steht das Geld nach Rückgabe des Autos sofort wieder zur Verfügung.

Wird die Kaution aber tatsächlich eingezogen, kann es mitunter länger dauern, bis das Geld wieder zurück auf Ihr Konto überwiesen wird.

Verkehrsregeln Portugal

Allgemein:

Das Straßennetz in Portugal ist nicht zuletzt dank ausgiebiger Mittel der Europäischen Union seit den 80er Jahren in einem guten Zustand und weitestgehend ausgebaut.

Die Autobahnen, die autostreadas sind zum größten Teil gebührenpflichtig, während die Itinerários Principais (IP) bzw. Itinerários Complementares (IC) mautfrei sind.

Beim Überqueren der kilometerlangen Ponte 25 de Abril in Lissabon wegen Treibstoffmangels liegen zu bleiben, ist strafbar und es muss eine Geschwindigkeit von 30-50 km/h eingehalten werden. Das Mitführen und Benutzen von geprüften, reflektierenden Warnwesten ist zu beachten.

Führerschein:
Ein internationaler Führerschein ist für EU-Bürger nicht erforderlich.

Promillegrenze:
Es gilt Portugal überall die 0.5 Promillegrenze.

Bußgelder:
Alkohol am Steuer: ab 250 Euro
Geschwindigkeitsüberschreitung: ab 60 Euro
Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung: ab 120 Euro
Rote Ampel: ab 100 Euro
Überholverbot missachtet: ab 120 Euro
Parkverbot: ab 30 Euro

Sonstiges:
Es gelten ähnliche Verkehrsregeln wie überall in Europa. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen liegen in Städten bei 50 km/h. Außerhalb geschlossener Ortschaften sowie auf Schnellstraßen darf 90 bis 100 km/h und auf Autobahnen 120 km/h gefahren werden. Telefonieren ist nur mit geeigneter Freisprecheinrichtung erlaubt.

Eine Warnbekleidung ist mitzuführen und bei Verlassen des Fahrzeugs auf Autobahnen und bei Panne/Unfall etc. (und schlechter Sichtbarkeit für andere) auf Landstraßen zu tragen

Vorschläge für einen Urlaub mit dem Mietwagen in Portugal

Der sportliche Urlauber

Portugal ist das europäische Eldorado des Golfsports. Natürlich können Sie sich auch vor Ort die Schläger leihen. Viele Fluggesellschaften bieten den Transport von Golfschlägern aber auch kostenfrei an.

Wenn Sie Ihr „Bag“ dabei haben, sollte auch der Mietwagen ein wenig größer sein, damit Urlauber, Gepäck und Golfset ausreichend Platz finden.

Unser besonderer Tip ist der Platz Onyria Palmares Golf. Spektakuläre Aussichten auf den Ozean gepaart mit anspruchsvollen Spielbahnen machen den 27 Loch Platz zu einem besonderen Erlebnis. Dafür wird aber auch ein stolzer Preis verlangt. 105 Euro Greenfee für 18 Loch sind in der Hauptsaison zu entrichten.

Wem das zu teuer ist, der hat hoffentlich die Schnorchelausrüstung dabei. Die Unterwasserwelt der Algarve ist beeindruckend. Die Steilküste mit spektakulären Felsformationen und das kristallklare Wasser geben dem Schnorchler das Gefühl, über einer exotischen Landschaft zu schweben.

Der Genießer

Vom deftigen Fleischeintopf bis zum fangfrischen Fisch, vom Vino Verde bis zum Portwein. Genießer kommen in Portugal voll auf Ihre Kosten. Zu meiden sind die nur auf Tourismus ausgerichteten Restaurants an der Küste. Suchen Sie sich lieber ein kleines Lokal im Landesinneren und achten Sie darauf, dass die Gäste in erster Linie portugiesisch sprechen.

So lernen Sie sicher die unverfälschte Küche des Landes kennen. Nicht entgehen lassen sollten Sie sich einen Abend mit Fado-Musik. Der „Blues Portugals“ erzählt von unglücklicher Liebe und tragischen Schicksalen. Das wird meist so leidenschaftlich vorgetragen, dass man auch ohne Kenntnisse der Landessprache sofort hingerissen ist.

Der Strandurlauber

Besonders die Strände der Algarve ziehen Jahr für Jahr die Besuchermassen an. Kleine Buchten, umrahmt von roten Felswänden machen diese Küste einzigartig. In der Vor – und Nachsaison hat man viele Strandabschnitte für sich allein.

Allerdings sollte man ein wenig sportlich sein. Es gilt, steile Pfade zu überwinden, um am einsamen Strand Robinson auf Zeit spielen zu können.

Der Kulturinteressierte

Kulturinteressierte sollten die Reise in Lissabon beginnen. Die reizvolle Altstadt lädt zum Flanieren ein. Besonders die Fliesenfassaden der Häuser und die engen Gassen üben einen besonderen Reiz aus.

Dabei sollte der Besucher wissen, dass die meisten Bauwerke jünger als 300 Jahre sind, da Lissabon bei einem großen Erdbeben mit anschließendem Tsunami im Jahr 1755 weitgehend zerstört wurde.

Eine Fahrt mit der „Electrico Carreira 28E“, der historischen Straßenbahnlinie 28, ist ein Erlebnis für sich. Es geht durch schmale Gassen und entlang einer der steilsten Trambahnstrecken der Welt. Wen es weiter in die Vergangenheit zieht, der sollte das Städtchen Óbidos besuchen.

Die Stadtmauer stammt aus dem Jahr 1527 und auch der Stadtkern hat sich seinen mittelalterlichen Charme bewahrt. Auch die Stadt Alcobaça lohnt einen Ausflug. Das dort beheimatete Zisterzienserkloster, die Mosteiro de Alcobaça, geht auf das Jahr 1153 zurück und wurde 1989 in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen.

Das Wichtigste zum Schluss

Jetzt wird es an der Zeit, den wichtigsten Reisetipp für Portugal zu geben. Setzen Sie sich in Ihren Wagen und fahren sie einfach los.

Die kleine Straße links könnte interessant sein? Folgen Sie Ihr und lassen Sie sich überraschen, wo die Reise hingeht.

So lernen Sie das unverfälschte Portugal weitab von den touristischen Pfaden am besten kennen.

Für Ihre Reise mit dem Mietwagen sollten Sie unseren praktischen Preisvergleich nutzen. Damit finden Sie leicht einen zu Ihnen passenden Wagen zu einem günstigen Preis.

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

Extreme Hitze - Für Leihwagen oft eine besondere Herausforderung.

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden

Mit dem Mietwagen Portugal erkunden