Mietwagen Preisvergleich

Mit dem Mietwagen Österreich erkunden

Die Vielfalt Österreichs macht eine Reise mit dem Mietwagen zu einem unvergesslichen Erlebnis.

In Österreich können Sie an einem einzigen Tag mit dem Mietwagen zu einer Skipiste fahren, anschließend an einem malerischen See eine Wanderung unternehmen, um dann am Abend in einer der Städte hervorragende kulturelle Unterhaltung zu genießen.

Für die Anmietung des Mietwagens und die Reise haben wir ein paar Tipps zusammengestellt.

Den richtigen Mietwagen wählen

Wollen Sie mit dem Mietwagen die Serpentinenstraßen in den Bergen erkunden, empfiehlt es sich, ein kleineres Auto zu nehmen. Gleiches gilt auch für Fahrten in den Städten, wo Parkplätze häufig Mangelware sind.

Wenn Sie im Winter in den Skigebieten unterwegs sind, kann Ihnen ein Fahrzeug mit Allradantrieb gute Dienste erweisen.

Mietwagenpreise

Die Mietwagenpreise in Österreich liegen im mittleren Bereich. Die günstigsten Angebote erhalten Sie meist, wenn Sie einige Wochen vor der Reise buchen und unseren praktischen Preisvergleich nutzen.

Mietwagen Preisvergleich Österreich

Den Wagen richtig versichern

In engen Kurven im Bergland und im turbulenten Verkehr der Städte kann schnell einmal ein Unfall passieren.

Reservieren Sie ein Auto mit Vollkasko ohne Selbstbeteiligung um im Falle eines Zusammenstoßes gut versichert zu sein.

Weitere Informationen zum Thema Versicherung finden Sie in unserem Special.

Altersgrenze

Zahlreiche Verleiher vermieten keine Autos an Kunden, die jünger als 19 sind. Von Fahrern unter 25 Jahren wird häufig eine Gebühr verlangt. Und bestimmte Fahrzeugkategorien können oft nur von Fahrern gebucht werden, die über 25 Jahre sind.

Informieren Sie sich vor der Reservierung über die Konditionen Ihres Verleihers.

Zubehör

Wenn Sie im Winter im österreichischen Bergland unterwegs sind, werden Sie froh sein, wenn Sie Schneeketten an Bord haben. Und in großen Städten wie Salzburg oder Wien kannn Ihnen ein Navigationsgerät gute Dienste leisten.

Reservieren Sie Ihr Zubehör rechtzeitig, damit es am Tag der Fahrzeugübernahme auch wirklich verfügbar ist.

Freie Kilometer

Wenn Sie nur eine der österreichischen Städte und das nähere Umland erkunden wollen, können Sie einen günstigeren Mietwagen buchen, bei dem die Kilometer begrenzt sind.

Wollen Sie aber ganz Österreich "erfahren" sollten Sie ein Auto buchen, bei dem alle Kilometer frei sind.

Auslandsfahrten

Wenn Sie mit Ihrem Mietwagen Fahrten ins benachbarte Ausland planen, sollten Sie vor der Anmietung des Wagens klären, ob Ihr Verleiher Fahrten über die Grenze gestattet.

Kaution

Erkundigen Sie sich vor der Reservierung Ihres Autos, wie Ihr Verleiher mit der Kaution verfährt. Es gibt nämlich Anbieter, die den Betrag tatsächlich von der Kreditkarte abbuchen. In diesem Fall kann es sein, dass Sie nach der Rückgabe des Autos länger auf die Rückzahlung des Geldes warten müssen.

Besser ist es, wenn Sie bei einem Verleiher buchen, der den Betrag auf Ihrer Kreditkarte nur blockt. Achten Sie unbedingt darauf, dass der Kreditrahmen Ihrer Karte ausreicht, um die Kaution zu begleichen.

Kundenzufriedenheit Mietwagen

Die meisten Kunden sind mit den Mietwagenfirmen in Österreich zufrieden. Einige bemängeln jedoch lange Wartezeiten. Planen Sie besonders bei der Rückgabe des Fahrzeugs ein großzügiges Zeitfenster ein, um nicht das Flugzeug oder den Zug zu verpassen.

Bevor Sie mit Ihrem Mietauto losfahren, sollten Sie unbedingt überprüfen, ob die Vignette an Ihrem Auto noch gültig ist

Sicherheit Mietwagen

Auch wenn die meisten Mietautos in Österreich verkehrssicher sind, sollten Sie vor der Fahrt die Beleuchtung Ihres Wagens testen und noch auf dem Parkplatz der Autovermietung einen kurzen Bremstest machen.

Untersuchen Sie zudem Ihr Auto auf Kratzer oder Beulen und lassen Sie sich alle Mängel in einem Fehlerprotokoll schriftlich bestätigen.

Verkehrsregeln Österreich

Allgemein:

Österreich umfasst ein äußerst umfangreiches Straßennetz mit allein 2000 Kilometern Autobahn, wovon viele mautpflichtig sind.

Eine entsprechende Vignette, ist vor Antritt der Fahrt zu kaufen. Ebenfalls müssen Sicherheitswarnwesten mitgeführt und gegebenenfalls benutzt werden.

Auf Bergstraßen haben aufwärts fahrende Fahrzeuge Vorfahrt. Außerdem ist in ganz Wien das Hupen überall verboten.

Führerschein:                                                                                                                                                Ein internationaler Führerschein ist nicht erforderlich.

Promillegrenze:
Es gilt überall in Österreich die 0.5 Promillegrenze.

Maut:       
Um Autobahnen zu benutzen, benötigt man eine gültige Vignette, die ordnungsgemäß am Fahrzeug angebracht ist.

Bußgelder:

Alkohol am Steuer: ab 220 Euro
Geschwindigkeitsüberschreitung: ab 20 bis 2.180 Euro
Rote Ampel: 70 - 145 Euro
Überholverbot missachtet: 70 - 145 Euro
Parkverbot: ab 10 Euro
Telefonieren ist nur mit geeigneter Freisprecheinrichtung erlaubt. Ein Verstoß wird mit 50 Euro geahndet.

Sonstiges:
Es gelten ähnliche Verkehrsregeln wie überall in Europa. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen liegen in Städten bei 50 km/h und auf Landstraßen darf 100 km/h gefahren werden. Das Limit auf Autobahnen liegt bei 130 km/h.

Das Parken ist in engen Straßen, auf der linken Seite von Einbahnstraßen und auf angekreuzten Flächen vor Häusern verboten. Zwischen dem 1. November bis 15. April besteht in Österreich Winterreifenpflicht. Parkverbot gilt bei gelben Zick-Zack-Linien.

Man darf an Schulbussen nicht vorbeifahren, solange die Warnblinkanlage und die gelb-roten Warnleuchten eingeschaltet sind. 80 m vor und nach Bahnübergängen ist Überholverbot.

Vorschlag für eine Reise mit dem Mietwagen

Kufstein: Malerische Altstadt und Glasbläserkunst

Ihre Reise in Österreich beginnt in Kufstein. Hier sollten Sie es nicht versäumen, die Festung zu besuchen, die bereits im 13. Jahrhundert erstmals erwähnt wurde.

Der Kaiserturm der Feste wurde in den Jahren 1518 bis 1522 errichtet. Vielleicht haben Sie ja Glück und während Ihres Besuchs erklingt die Heldenorgel, die größte Freiluftorgel der Welt.

Nach dem Besuch der Festung haben Sie Zeit, durch die malerische Altstadt zu schlendern. Viele gemütliche Restaurants mit solider Küche buhlen um die Gunst der Kunden.

Gut gestärkt können Sie nun noch zur berühmten Glasbläserei Riedel aufbrechen.

Hier haben Sie die Möglichkeit zuzusehen, wie mundgeblasene Weingläser hergestellt werden. Die Besichtigung ist von Montag bis Freitag möglich, der Verkauf der Gläser findet auch am Samstag statt.

Kitzbühel: Folgen Sie der Spur des Geldes

Kitzbühel heißt das heutige Ziel und damit einer der bekanntesten Wintersportorte der Welt. Für die Fahrt von Kufstein aus benötigen Sie eine Dreiviertelstunde. Die Region gilt als Hotspot des internationalen Jetsets, den entsprechenden Stellenwert hat auch das Gesehen und Gesehen werden.

Wer Ruhe sucht und nur über begrenzte Urlaubsmittel verfügt, ist hier auf Dauer fehl am Platz. Allerdings wäre der Ort nicht so begehrt, wenn er nicht so viel zu bieten hätte.

Die hübsche Altstadt ist gut in Form und lohnt einen ausgiebigen Besuch. Hotels und Restaurants suchen gerade in den oberen Kategorien in den Alpen ihresgleichen, die Pisten rund um den Ort bieten alles, was Wintersportbegeisterte sich nur wünschen.

Bad Gastein: Neuer Wind im alten Heilbad

Von Kitzbühel geht es weiter nach Bad Gastein. In anderthalb Stunden sind Sie dort. Noch vor 100 Jahren war dieser Ort eines der Haupterholungsziele der europäischen Hautevolee. Grund waren die heißen Quellen, von denen sich viele Menschen Heilung versprachen.

Dann verfiel der Kurort für viele Jahre in eine Art Dornröschenschlaf, aber jetzt weht wieder ein frischer Wind durch die Gassen. Die prachtvollen alten Bauten werden liebevoll renoviert, den Gästen wird aller Komfort geboten.

Wir empfehlen die Villa Excelsior. Die Zimmer in diesem kleinen Hotel sind geschmackvoll eingerichtet. Von vielen hat man einen wundervollen Blick auf das Gasteiner Tal. Nach dem Check-In im Hotel sollte man sich den Salzstollen nicht entgehen lassen.

Mit einer Bahn geht die Fahrt 2,5 Kilometer tief ins Berginnere. Die Luft erwärmt sich mehr und mehr, zwischen 37°C und 41°C werden hier gemessen. Im Stollen kann man sich dann auf Liegen niederlassen und das Heilklima genießen, das gegen viele Gebrechen helfen soll.

Klagenfurt: Renaissanceperle am Wörthersee

Gut erholt geht es in knapp zwei Stunden weiter nach Klagenfurt am Wörthersee, dem letzten Ziel Ihres Roadtrips. Die Hauptstadt Kärntens wartet mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten auf. Besuchen Sie den Klagenfurter Dom, der ab 1581 errichtet wurde. Der Dom ist zugleich die größte evangelische Kirche, die je in Österreich errichtet wurde.

Im Zuge der Gegenreformation änderten sich dann aber wieder die Besitzverhältnisse. 1604 wurde der Dom den Jesuiten übergeben. Viele Besucher sind besonders vom prächtig geschmückten Innenraum der Kirche begeistert.

Nach dem Besuch des Doms sollten Sie noch ein wenig durch die von der Renaissance geprägte Altstadt schlendern und die Atmosphäre schnuppern. Setzen Sie sich in eines der ausgezeichneten Restaurants der Stadt und genießen Sie die hervorragende österreichische Küche.

Nach dem Mahl bietet sich ein entspannter Spaziergang zum Wörthersee an. Mieten Sie sich ein Boot, fahren Sie hinaus und planen Sie in herrlicher Umgebung die nächsten Stationen Ihres Roadtrips in Österreich.

Fazit

Das kleine Österreich ist für eine Reise mit dem Mietwagen hervorragend geeignet. Auf gut ausgebauten Straßen lassen sich alle lohnenden Ziele problemlos erreichen.

Und mit unserem praktischen Preisvergleich finden Sie auch immer ein gutes Angebot.

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Nasse Fahrbahn, neuer Wagen: Hier finden Sie hilfreiche Tipps!

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

So fahren Sie das Mietauto besser durch Berg und Tal!

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden

Welche Regeln gelten bei Leihautos bzgl. Winterreifenpflicht.

Direkt als PDF downloaden

Roadtrip Österreich - Für jeden ist etwas dabei