Mietwagen Preisvergleich

Mit dem Mietwagen Las Palmas entdecken

Las Palmas, die Hauptstadt Gran Canarias ist für Touristen ein lohnendes Ziel.

Hier kann der Reisende durch eine bezaubernde Altstadt schlendern, in hübschen Geschäften und Boutiquen auf Shopping-Tour gehen oder in reizvollen Restaurants die kanarische Küche kennenlernen.

Und auch das Umland ist lohnend und kann bequem mit dem Mietwagen entdeckt werden. Für Anmietung und Reise haben wir ein paar Tipps.

Den Mietwagen entgegennehmen

Zahlreiche Mietwagenunternehmen haben Ihre Stationen direkt im Terminal. Dort können Sie schnell und unkompliziert den Schlüssel Ihres Mietwagens entgegennehmen. Es gibt aber auch Anbieter, deren Stationen sich nur im Umfeld des Flughafens befinden. In diessem Fall müssen Sie eventuell lange auf einen Shuttle warten, der Sie zu Ihrem Verleiher bringt. Erkundigen Sie sich besser vor Anmietung des Autos, wo sich Ihr Verleiher befindet.

Den richtigen Mietwagen buchen

Gerade im Inselinnern sind viele Straßen recht schmal und kurvig. Wählen Sie lieber einen kleinen und wendigen Mietwagen, um überall durch zu kommen.

Aber überlegen Sie vor der Buchung, wie viel Gepäcks Sie auf die Reise mitnehmen wollen. So vermeiden Sie, dass noch ein Koffer vor dem Mietwagen steht, obwohl der Kofferraum schon voll ist.

Mietwagenpreise

Außerhalb der Saison können Sie in Las Palmas einen Mietwagen zu erstaunlich günstigen Preisen bekommen. Achten Sie aber auf versteckte Kosten bei den Mietbedingungen.

Wenn dann im Winter und Sommer die Hauptsaison beginnt, steigen auch die Mietwagenpreise, vor allem bei kurzfristig gebuchten Autos. Die günstigsten Angebote bekommen Sie meist, wenn Sie weit vor der Reise buchen und unseren bequemen Preisvergleich nutzen.

Mietwagen Preisvergleich Las Palmas

Versicherung

Gerade im gebirgigen Inselinnern, aber auch im turbulenten Las Palmas ist schnell ein Unfall passiert. Sichern Sie sich ab und buchen Sie einen Wagen mit Vollkasko ohne Selbstbeteiligung. Bei der Haftpflicht sollten Sie auf die Deckungssumme achten. Sie sollte mindestens bei einer Million Euro liegen.

Eine solche Summe ist nämlich schnell erreicht, wenn bei einem Unfall Personen zu Schaden kommen oder mehrere Fahrzeuge verwickelt sind. Ist die Deckungssumme Ihres Verleihers zu niedrig, können Sie mit einer sogenannten Mallorca-Police für zusätzlichen Schutz sorgen. Diese Versicherung müssen Sie natürlich vor der Reise abschließen.

Altersgrenze

In Las Palmas gibt es praktisch keinen Verleiher, der ein Auto an Fahrer unter 21 Jahren verleiht. Und für Fahrer unter 25 wird meist eine zusätzliche Gebühr verlangt.

Auch Senioren dürfen bei manchen Vermietern nur bis zum Alter von 75 Jahren mit einem Mietauto rechnen. Überprüfen Sie unbedingt vor der Anmietung die Konditionen Ihres gewünschten Vermieters.

Tankregelung

Sehen Sie vor der Buchung auch nach, welche Tankregelung der Verleiher anbietet. Oft wird in Las Palmas nämlich das Mietauto mit fast leerem Tank übergeben. Sie bringen den Wagen dann mit dem gleichen Füllstand wieder zurück. In diesem Fall sollten Sie sich bei der Übernahme des Fahrzeugs aber unbedingt den Füllstand des Autos schriftlich bestätigen lassen.

Anderer Verleiher verpflichten Sie, die erste Tankfüllung zu kaufen. Dafür können Sie dann den Wagen mit leerem Tank wieder abgeben. Diese Variante ist für Sie die schlechteste, denn der Preis, zu dem der Verleiher den Tank füllt, liegt meist deutliche über den normalen Benzinpreisen. Außerdem werden Sie es nie schaffen, mit dem letzen Tropfen Benzin auf den Parkplatz der Mietwagenfirma zu rollen, zahlen also immer auch das restliche Benzin.

Zubehör

Wenn Sie mit kleinen Kindern nach Las Palmas reisen, benötigen Sie unbedingt Kindersitze. Und wenn Sie die nicht im Flieger transportieren wollen, müssen Sie diese bei Ihrem Verleiher mieten. Reservieren Sie unbedingt rechtzeitig, um sicher zu sein, dass die gewünschten Gegenstände am Anmiettag auch verfügbar sind.

Sprachbarriere

In Las Palmas kann es Ihnen passieren, dass die Mitarbeiter der Mietwagenstation nur schlecht englisch sprechen. In diesem Fall kann es hilfreich sein, die Telefonnummer der spanischen Zentrale Ihres Verleihers zu notieren. Dort können Sie um Übersetzungshilfe bitten.

Freie Kilometer

Gran Canaria ist die drittgrößte der kanarischen Inseln. Wenn Sie nur einen Teil der Insel sehen wollen, werden Sie viele Kilometer mit dem Mietwagen zurücklegen. Buchen Sie einen Wagen mit freien Kilometern, um bei Ihren Ausflügen nicht dauernd die Kilometeranzeige im Auge haben zu müssen.

Kaution

Wenn Sie bei einem Verleiher buchen, der die Kaution tatsächlich von Ihrer Kreditkarte abbucht und dann nach der Rückgabe des Fahrzeugs wieder zurück überweist, kann es manchmal lange dauern, bis das Geld wieder auf Ihrem Konto ist. Buchen Sie lieber bei einem Verleiher, der den Betrag nur blockt.

Kundenbewertung Mietwagen

Mietwagen günstig buchen

Die meisten Kunden sind mit den Mietwagenfirmen in Las Palmas zufrieden. Einige bemängeln aber, dass der Wagen von außen in einem ungepflegten Zustand war. Untersuchen Sie Ihr Fahrzeug bei der Übernahme immer genau auf Kratzer und Beulen und lassen Sie sich die Mängel schriftlich bestätigen. Nur so vermeiden Sie, bei Rückgabe für Schäden verantwortlich gemacht zu werden, die einer der Vormieter verursacht hat.

Sicherheit Mietfahrzeuge

Die meisten Mietfahrzeuge in Las Palmas sind sicher. Trotzdem sollten Sie vor der ersten Fahrt auf dem Parkplatz der Mietwagenfirma einen Bremstest machen. Und kontrollieren Sie auch die Beleuchtung Ihres Fahrzeugs.

Sehenswertes in Las Palmas

Theater Galdós: Die Belle Époque erleben
Beginnen Sie Ihren Bummel in der Altstadt. Sie wurde bereits 1478 gegründet und war die erste Kolonialstadt Spaniens. Besuchen Sie zunächst das Theater Galdós. Hier werden Sie sich in die Zeit der Belle Époque zurückversetzt fühlen. Zwischen 10:15 und 12:15 Uhr werden drei geführte Besichtigungstouren angeboten. Tickets für die Rundgänge können im Ticketoffice des Theaters gekauft werden und kosten fünf Euro pro Person. Sonntags ist die Besichtigung leider nicht möglich.

Calle Triana: Shoppingparadies
Weiter geht die Tour zur Calle Triana. Hier können Sie nach Herzenslust einkaufen. Die Fußgängerzone ist etwa einen Kilometer lang und wird gesäumt von kleinen Geschäften, Boutiquen und Cafés. Nehmen Sie sich auch Zeit, um die prächtigen Fassaden der Häuser zu bewundern. Nun sollten Sie sich das Gabinete Literario ansehen. Es gilt als schönstes Gebäude der Stadt und führt ebenfalls in die Zeit der Belle Époque. Das Haus wurde 1844 von britischen Geschäftsleuten als Literatentreff erbaut.

Kathedrale: Mächtiges Kirchenschiff
Den Abschluss Ihres Rundgangs könnte ein Besuch der Kathedrale bilden. Der Bau wurde bereits im Jahr 1497 begonnen. Es dauerte dann doch bis ins 19. Jahrhundert, bis die Arbeiten abgeschlossen waren. Besonders das mächtige Kirchenschiff wird Sie in seinen Bann ziehen. Doch nun wird es Zeit, das heutige Las Palmas zu erleben. Schlendern Sie durch die Straßen, setzen Sie sich in ein Café, in dem Sie keine Touristen vermuten und beobachten Sie das Leben der Einheimischen. So bekommen Sie schnell ein Gefühl für den Rhythmus dieser faszinierenden Stadt.

Ein gutes Hotel in Las Palmas finden

In Las Palmas gibt es viele Hotels, darunter einige Juwelen. Wir empfehlen das Hotel Santa Catalina. Das Haus wurde 1890 erbaut und bietet den Glanz vergangener Tage. Trotzdem müssen die Besucher auf keinerlei Annehmlichkeiten verzichten.

Ein gutes Restaurant finden

Echte kanarische Küche finden Sie im Restaurant Casa Montesdeoca. Sie dinieren in einem Haus aus dem 16. Jahrhundert und genießen hervorragende Gerichte aus besten regionalen Zutaten.

Sehenswertes im Umland

Teror: Beschaulicher Pilgerort
Nur etwas eine halbe Stunde Fahrtzeit trennt Las Palmas von Teror. Trotz der kurzen Distanz landen Sie hier in einer anderen Welt. Geht es in Las Palmas hektisch und fast schon südamerikanisch zu, finden Sie in Teror das eher beschauliche Leben. 1481 soll hier die Jungfrau Maria erschienen sein, seitdem ist Teror der Pilgerort der Insel. Folgerichtig sollten Sie zunächst die Basilika besuchen.

Hier finden Sie ein Bildnis der Staue der Jungfrau Maria, das unversehrt geblieben ist, als ein Großteil der Kirche 1718 einer Explosion zum Opfer fiel. Ein weiteres Wunder, dem die Gläubigen mit Hunderten von Kerzen gedenken. Danach bietet sich ein Bummel durch die malerische Altstadt mit ihren kopfsteingepflasterten Gassen an. Auch das Pilger-Museum, untergebracht in einem 300 Jahre alten Gebäude, lohnt den Besuch.

Vega de San Mateo: Showmühle
Weiter geht die Fahrt nach Vega de San Mateo. Auch jetzt müssen Sie nur mit einer halben Stunde Fahrtzeit rechnen. In Vega de San Mateo können Sie in der Gofio-Mühle beobachten, wie Getreide zu Mehl verarbeitet wird. Es lohnt sich, noch ein wenig durch die Altstadt schlendern, sich in eines der gemütlichen Cafés zu setzen und zu planen, welche Ziele Sie sich in den nächsten Tagen ansehen möchten. Wenn Sie am Samstag oder am Sonntagvormittag im Ort sind, sollten Sie sich keinesfalls den bunten Bauernmarkt entgehen lassen.

Fazit

Mit dem Mietwagen lässt es sich von Las Palmas aus hervorragend reisen. Fast alle Orte Gran Canarias lassen sich schnell und unkompliziert erreichen. Und mit unserem Preisvergleich finden Sie auch immer einen günstigen Mietwagen für Ihr Urlaubsvergnügen.

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

Extreme Hitze - Für Leihwagen oft eine besondere Herausforderung.

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden

Mit dem Mietwagen Spanien erkunden