Mietwagen Preisvergleich

Mit dem Mietwagen Jandia entdecken

Jandia ist ein beliebter Urlaubsort auf der kanarischen Insel Fuerteventura. Besonders anziehend ist der breite, endloslange Sandstrand, welcher flach ins Meer abfällt. Die Gezeiten sind hier sehr stark spürbar.

Bis zu 1,5m kann der Höhenunterschied betragen. An diesem Sandstrand gibt es alle Arten von Wassersport wie beispielsweise Surfen, Paragliding und Wasserski.

Auch FKK Liebhaber fühlen sich an diesem Strand wohl. Jandia selber bietet ebenfalls vielfältige Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Es gibt zahlreiche Einkaufszentren, Restaurants, Bars und Diskotheken.

Maleriche Landschafte in Jandia genießen

Abends ist es auch ein Erlebnis über die Strandpromenade zu schlendern und den Sonnenuntergang zu beobachten. Wer das interessante Umland von Jandia erkunden möchte, kann dies besonders gut mit einem Mietwagen machen.

Für das wildromantische Hinterland lohnt es sich ein Geländefahrzeug zu mieten und so die besonderen Ecken der Insel Fuerteventura zu entdecken.

Die Landschaft der Insel ist allgemein sehr wüstenähnlich, aber es finden sich dennoch immer wieder grüne Oasen und kleine Dörfer. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über immer sehr angenehm.

Selbst im Hochsommer muss man nicht unter brütender Hitze leiden. Damit man aber dennoch keinen Sonnenbrand bekommt, sollte man auf ausreichende Sonnenschutzpflege achten.

Mietwagen Preisvergleich Jandia

Jandía – Weit mehr als nur Strand

Jandia ist ein beliebter Urlaubsort auf der kanarischen Insel Fuerteventura. Es sind die kilometerlangen Strände, die den Reiz des Städtchens Jandía ausmachen.

Aber auch der Ort selbst hat viel zu bieten. Zahlreiche Geschäfte laden zu ausgedehnten Shoppingtouren ein, in den Restaurants wird internationale aber auch beste lokale Küche geboten.

Und in den Bars der Stadt kann man den Urlaubstag gemütlich ausklingen lassen. Auch das reizvolle Umland wartet auf Entdeckung, was gerade mit dem Mietwagen bequem möglich ist.

Sehenswertes in Jandia

Besonders Sonnenanbeter und Wasserratten finden hier ihr Paradies. Besuchen Sie den Strand Playa de Mattoral. Scheinbar endlos zieht sich das Sandband am Meer entlang.

In regelmäßigen Abständen sorgen Bademeister dafür, dass den Gästen nichts passiert. Das macht diese Strandabschnitte auch für Familien mit kleinen Kindern attraktiv.

Surfer, Segler und Taucher werden am Playa del Mattoral glücklich. Und für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche Strandcafés.

Shoppen und bummeln

In der Stadt selbst lohnt ein Bummel über die Promenade. Auf dieser können Sie gemütlich bis zum zwei Kilometer entfernten Fischerdörfchen Morro Jable schlendern.

Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. In einem der Restaurants, die frischen Fisch gekonnt zubereiten, können Sie die gemütliche Atmosphäre genießen. Zurück im Ort Jandía haben Sie die Möglichkeit, das Skelett eines 15 Meter langen Pottwals zu bestaunen. Der Kadaver des Meeressäugers wurde 2005 bei Matas Blanca angespült und dann präpariert.

Sie finden das Skelett in der Nähe des Leuchtturms unweit vom Playa del Mattoral. Ein Besuch des Zoos ist ebenfalls lohnend. Neben einer vielfältigen Tierwelt begeistert der schön angelegte Park. Golfer werden auf dem Jandia Golf Course glücklich. Der Ausblick, der sich von vielen der Fairways bietet, ist einfach grandios.

Das gute Restaurant finden

Das internationale Publikum und viele All-Inclusive-Resorts sorgen dafür, dass sich nur wenige  Restaurants um eine kreative Küche bemühen.

Sie gehen davon aus, dass die meisten Gäste mit einem Snack zufrieden sind, bevor sie wieder in ihre Hotels zurückkehren.

Doch es gibt lobenswerte Ausnahmen. Wir empfehlen das Restaurant La Laja. Hier bekommt man beste spanische Fischgerichte. Auch der Blick aufs Meer begeistert die Gäste.

Die Umgebung erkunden

Das Örtchen Cofete ist ein lohnendes Ziel in der Nähe. Nur 18 Kilometer trennen die beiden Orte. Die schlechten Straßen sorgen aber dafür, dass Sie fast eine Stunde Fahrtzeit einplanen sollten.

In Cofete ist das touristische Leben weit weg. Sie finden einige Häuser, eine Bar und himmlische Ruhe in einer bezaubernden Landschaft.

Kein Wunder also, dass sich hier auch so mancher Aussteiger niedergelassen hat. Das Dorf Antigua könnte ein weiteres Ausflugsziel sein. Es ist einer der ältesten Orte Fuerteventuras und liegt landschaftlich reizvoll im Inselinneren.

Viele Mühlen erinnern daran, dass früher der Getreideanbau die Haupteinnahmequelle des Ortes war. Im Freilichtmuseum Molino de Antigua kann man sich ansehen, wie die Bauern einst gelebt und gearbeitet haben. Hier gibt es auch ein Restaurant mit guter kanarischer Küche, in dem Sie sich niederlassen und ihre Insel-Unternehmungen planen können.

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

Extreme Hitze - Für Leihwagen oft eine besondere Herausforderung.

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden

Mit dem Mietwagen Spanien erkunden