Mietwagen Preisvergleich

Mit dem Mietwagen Ibiza erkunden

Viele Urlauber kennen Ibiza fast ausschließlich bei Nacht. In den Clubs wird bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Aus der ganzen Welt reisen berühmte DJs an, um hier aufzulegen. Doch die Insel hat viel mehr zu bieten.

Mit dem Mietwagen lässt sich Ibizas Schönheit am besten entdecken. Für Anmietung und Fahrt haben wir ein paar Tipps zusammengestellt.

Den Mietwagen übernehmen

Viele Verleiher finden Sie direkt im Terminal. Es gibt aber auch Anbieter, deren Stationen sich nur in der Nähe des Flughafens befinden.

In diesem Fall werden Sie mit einem Shuttle zur Autovermietung gebracht. Das kann eine ganze Weile dauern und Sie wertvolle Urlaubszeit kosten.

Erkundigen Sie sich am besten vor Anmietung des Wagens, ob Ihr Verleiher seine Station auch direkt am Flughafen hat.

Den richtigen Wagen wählen

Auf Ibizas Straßen und besonders in den Dörfern und Städte kann es recht eng werden. Am besten beraten sind Sie, wenn Sie einen kleinen und wendigen Wagen wählen. Allerdings sollte das Auto schon groß genug sein, um das Urlaubsgepäck zu fassen.

Mietwagenpreise

Meist können Sie auf Ibiza zu sehr günstigen Konditionen einen Mietwagen bekommen. In der Hauptsaison kann es allerdings zu Engpässen bei den Fahrzeugen kommen.

Und dann steigen auch die Preise. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie den Wagen weit vor der Reise buchen. Dann können Sie die Fahrzeugkategorie frei wählen und bekommen meist ein günstiges Angebot. Am einfachsten geht es mit unserem praktischen Preisvergleich.

Mietwagen Preisvergleich Ibiza

Das Auto gut versichern

Achten Sie darauf, dass Ihr Mietwagen ausreichend versichert ist. Sie sollten auf alle Fälle eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung wählen.

Zudem empfiehlt es sich, eine Versicherung gegen Reifen- und Glasschäden abzuschließen. Bei der Haftpflicht sollten Sie unbedingt auf die Deckungssumme achten.

Eine Million Euro sollte sie mindestens betragen. Denn wenn bei einem Unfall Personen zu schaden kommen oder mehrere Fahrzeuge kollidieren, kann es ganz schnell sehr teuer werden.

Sollte Ihnen die Deckungssumme Ihres Verleihers zu niedrig erscheinen, haben Sie die Möglichkeit, mit einer Zusatzversicherung für weiteren Schutz zu sorgen. Sprechen Sie mit Ihrem Versicherungsunternehmen und fragen Sie nach einer sogenannten Mallorca-Police. Die hilft auch auf Ibiza.

Den Wagen kontrollieren

Untersuchen Sie Ihren Mietwagen auf Mängel. Dazu zählen Kratzer und Beulen. Aber auch das Licht sollte vor der Fahrt getestet werden. Lassen Sie sich Kratzer und Beulen unbedingt vom Vermieter schriftlich bestätigen. Wenn das Licht nicht funktioniert, sollten Sie auf einen Fahrzeugwechsel bestehen.

Der Verleiher ist verpflichtet, Ihnen ein verkehrssicheres Fahrzeug zu übergeben. Kurz nachdem Sie losgefahren sind, empfiehlt es sich, auch einen Bremstest machen. Suchen Sie sich hierfür eine freie Strecke, um einen Auffahrunfall zu vermeiden.

Alles an Bord?

Überprüfen Sie vor der ersten Fahrt, ob der Mietwagen über Warnwesten, zwei Warndreiecke, einen Reservereifen, eine Diebstahlsicherung und einen Verbandskasten verfügt. Im Falle einer Panne oder eines Unfalls dürfen Sie nur mit einer Warnweste den Wagen verlassen.

Altersgrenze beachten

Manche Verleiher vermieten ihre Autos nicht an Fahrer unter 21 Jahren. Andere verlangen von Fahrern unter 25 Jahren weitere Gebühren. Und dann gibt es auch noch Verleiher, die an Fahrer über 75 Jahren keine Autos vermieten. Erkundigen Sie sich am besten vor der Buchung nach den Konditionen um vor unliebsamen Überraschungen geschützt zu sein.

Tankregelung beachten

Mieten Sie nur bei Verleihern, bei denen Sie den Wagen vollgetankt übernehmen und vollgetankt wieder abgeben. Das ist immer die fairste und transparenteste Methode.

Freie Kilometer

Planen Sie einen Strandurlaub und wollen den Mietwagen nur für Ausflüge in die nähere Umgebung nutzen? In diesem Fall können Sie einen günstigeren Mietvertrag mit begrenzten Kilometern abschließen.

Möchten Sie aber die ganze Insel erkunden, sollten Sie unbedingt darauf achten, einen Auto mit unbegrenzten Kilometern zu mieten.

Bargeld dabei?

Vergewissern Sie sich, dass Sie immer ausreichend Bargeld dabei haben. Wenn Sie wegen eines Verkehrsverstoßes angehalten werden, kommt es oft vor, dass die Polizei direkt kassiert. Haben Sie kein Bargeld dabei, müssen Sie das Auto stehen lassen oder werden von der Polizei in Ihr Hotel eskortiert.

Halteverbot beachten

Auf Ibiza markieren gelbe Linien am Straßenrand ein Parkverbot. Beachten Sie das unbedingt, Falschparker werden mit 90 Euro zur Kasse gebeten. In den größeren Städten wie Eivissa, Santa Eulalia und San Antonio ist es schwierig, einen Parkplatz zu finden.

Stellen Sie Ihren Wagen lieber am Stadtrand ab und fahren Sie mit Bus oder Taxi in die Innenstadt. Falschparker in den Städten werden meist geschleppt, was neben dem unerfreulichen Aufwand auch ein hohes Bußgeld bedeutet.

Promillegrenze einhalten

Auch wenn auf Ibiza der Alkohol in Strömen fließt, sollten Sie sich während der Fahrt mäßigen. Die Promillegrenze von 0,5 ist nämlich schnell erreicht. Fahrer, die den Führerschein kürzer als 2 Jahre besitzen dürfen sogar nur 0,3 Promille Alkohol im Blut haben. Am besten bleiben Sie während der Fahrt nüchtern, dann sind Sie auf der sicheren Seite.

Kundenzufriedenheit Mietwagen

Die meisten Kunden sind mit den Verleihern auf Ibiza zufrieden. Einige beschweren sich aber über lange Wartezeiten oder über Versuche, vor Ort weitere Versicherungen zu verkaufen. Am besten lesen Sie vor Anmietung des Wagens die Kundenbewertungen auf diesem Portal, um nicht an ein schwarzes Schaf zu geraten.

Kaution

Für viele ist es ärgerlich, wenn der Vermieter die Kaution von der Kreditkarte abzieht und nach Rückgabe des Wagens erst mit Verzögerung wieder zurück zahlt. Komfortabler ist es, wenn die Kaution auf der Kreditkarte nur geblockt ist. In diesem Fall wird der Betrag bei Rückgabe einfach wieder freigegeben und steht sofort zur Verfügung.

Vorschlag einer Rundfahrt

Ibiza Stadt: Inselhauptstadt mit Flair

Ibiza-Stadt könnte die erste Station bei einer Rundreise mit dem Mietwagen sein. Vom Flughafen sind Sie in zehn Minuten dort.

In Ibiza-Stadt erwartet Sie turbulentes Leben und eine pittoreske Altstadt die seit 1999 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

Santa Eulalia del Río: Quirliger Ort mit exklusivem Yachthafen

Als nächste Station einer ersten Rundfahrt bietet sich Santa Eulalia del Río an. Für die Fahrt mit dem Mietwagen benötigen Sie ungefähr 20 Minuten. In Santa Eulalia del Río können Sie eine quirlige Stadt erleben und entlang der hübschen Strandpromenade zum prächtigen Yachthafen schlendern, wo die Luxusschiffe der Reichen und Schönen liegen.

Port de Sant Miquel

Zum Abschluss der Reise geht es quer über die Insel zum Port de Sant Miquel. In einer halben Stunde sind Sie dort. Aus dem ehemaligen Fischerhafen wurde ein ruhiger Ferienort mit einem malerischen Sandstrand. Hier können Sie entspannt in der Sonne liegen, ein Bad im Mittelmeer genießen oder in einem Souvenirshop Mitbringsel für die Lieben daheim erwerben.

Und bevor Sie wieder zurück nach Ibiza Stadt fahren haben Sie noch Gelegenheit, im Restaurant Port Balansat zu speisen, das viele Einheimische als das beste Fischrestaurant der Insel bezeichnen.

Fazit

Ibiza ist ein ideales Ziel für eine Reise mit dem Mietwagen. Die interessanten Ziele liegen alle recht nah zusammen, so dass Sie fast nie mit einer strapaziösen Fahrt rechnen müssen.

Und mit unserem komfortablen Preisvergleich finden Sie auch immer ein günstiges Angebot.

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

Extreme Hitze - Für Leihwagen oft eine besondere Herausforderung.

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden

Mit dem Mietwagen Spanien erkunden