Mietwagen Preisvergleich

Mit dem Mietwagen Oslo entdecken

Oslo liegt am nördlichen Eingang des 100 Kilometer langen Oslofjordes tief im Süden von Norwegen und ist bereits seit 1299 die Hauptstadt und Herrschersitz des skandinavischen Königreiches.

Aktuell leben im Großraum von Oslo rund 1,4 Millionen Menschen auf einer Fläche von knapp 500 Quadratkilometern.

Nach der britischen Wochenzeitung Economist, ist die Stadt die teuerste der Welt und verdrängte im Jahre 2006 Tokio von diesem Platz. Bedeutet Oslo doch auch: „Ebene der Götter“.

Deutlich günstiger wird es, wenn Sie den Mietwagen besteigen, um die Umgebung der Stadt zu entdecken. Für Anmietung und Reise haben wir ein paar Tipps zusammengestellt.

Den Mietwagen entgegennehmen

Viele Verleiher finden Sie auf der westlichen Seite der Ankunftshalle. Vor Anmietung des Mietwagens sollten Sie aber sicher stellen, dass auch Ihr Verleiher dabei ist.

Es gibt nämlich auch Anbieter, deren Station sich nur in Flughafennähe befindet. Wenn Sie dort buchen, müssen Sie am Flughafen zunächst auf einen Shuttle warten, der Sie zur Station bringt. Und das kostet wertvolle Reisezeit.

Den richtigen Mietwagen finden

Mittelklasse ist die richtige Wahl für Norwegen, denn die Wege sind weit und mit einem Kleinwagen kann eine lange Fahrt strapaziös werden. Zu groß sollte das Auto aber auch nicht sein, denn gerade im Bergland können die Straßen recht eng und kurvig sein.

Mietwagenpreise

Günstig sind die Mietwagen in Oslo nicht. Die besten Angebote bekommen Sie meist, wenn Sie weit im Vorfeld der Reise reservieren. Nutzen Sie dazu ganz einfach unseren komfortablen Preisvergleich.

 

Mietwagen Preisvergleich Oslo

Versicherung

Enge Straßen, zahlreiche Serpentinen und häufiger Wildwechsel sorgen in Norwegen dafür, dass leicht ein Unfall passieren kann.

Sichern Sie sich so gut wie möglich ab und schließen Sie eine Vollkasko ohne Selbstbeteiligung ab. Bei der Haftpflicht sollten Sie darauf achten, dass die Deckungssumme mindestens 1 Million Euro beträgt.

Kommt es bei einem Unfall nämlich zu Personenschäden oder einer Massenkarambolage kann es sehr schnell teuer werden.

Altersgrenze

Viele Verleiher vermieten nur an Fahrer, die mindestens 19 Jahre alt sind. Und einige verlangen Zusatzgebühren für Fahrer unter 25. Am besten informieren Sie sich vor Anmietung des Wagens über die Konditionen.

 

Zubehör

Wenn Sie Zubehör wie Schneeketten oder ein Navigationsgerät benötigen, sollten Sie sich rechtzeitig bei Ihrem Verleiher informieren, ob er das auch im Sortiment hat. Zudem sollten Sie rechtzeitig reservieren, damit die gewünschten Gegenstände auch wirklich vorhanden sind, wenn Sie Ihren Mietwagen abholen.

Sprachbarriere

Um Sprachschwierigkeiten müssen Sie sich in Oslo keine Sorgen machen. Die meisten Norweger sprechen hervorragendes englisch.

 

Freie Kilometer

Wenn Sie nicht nur die nähere Umgebung von Oslo erkunden wollen, sollten Sie einen Wagen mit freien Kilometern buchen. Dann müssen Sie während der Fahrt nicht dauernd die Kilometeranzeige des Wagens im Blick behalten, sondern können die Fahrt unbeschwert genießen.

Tankregelung beachten

Wählen Sie einen Vermieter, bei dem Sie den Wagen vollgetankt entgegennehmen und vollgetankt wieder abgeben können. Das ist für alle Beteiligten transparent und erspart Ihnen zusätzliche Kosten.

Kundenbewertung Mietwagen

Die meisten Kunden sind mit den Mietwagenstationen in Oslo sehr zufrieden. Sie sollten bei der Übernahme des Fahrzeugs nur auf eventuelle Dellen und Kratzer achten und sie sich in einem Fehlerprotokoll schriftlich bestätigen lassen. So vermeiden Sie, bei der Rückgabe für Schäden haftbar gemacht zu werden, die Sie gar nicht begangen haben.

Sicherheit Fahrzeuge

Auch über die Sicherheit der Fahrzeuge gibt es üblicherweise keine Klagen. Trotzdem sollten Sie vor der ersten Fahrt die Beleuchtung des Autos testen. Denken Sie auch an die Blinker und die Bremsleuchte. Und machen Sie noch auf dem Parkplatz des Verleihers mit Ihrem Auto einen kleinen Bremstest.

Kaution

Bei der Anmietung eines Mietwagens wird immer auch eine Kaution verlangt. Die meisten Verleiher blocken den Betrag einfach auf Ihrer Kreditkarte. Es gibt aber auch Anbieter, die den Betrag tatsächlich abbuchen und nach Rückgabe des Fahrzeugs zurück überweisen. Und das kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Am besten, Sie erkundigen sich vor der Anmietung nach den Konditionen.

Sehenswertes in Oslo

Akershus: Beeindruckende Festung

Die Stadt Oslo blickt auf eine mehr als 1000jährige, bewegende Geschichte zurück, die zahlreiche Spuren hinterlassen hat.

Ein besonders eindrucksvolles Relikt dabei ist die Festung Akershus an der Ostseite des Fjordes.

Ursprünglich wurde die Burg im 13. Jahrhundert errichtet, aber um 1600 im Stil eines Renaissanceschlosses umgebaut. Heute beherbergt der Südflügel des Gebäudes die Krypta der norwegischen Könige der Neuzeit.

Gamelebyen: Malerische Holzhäuser

Der Stadtkern von Oslo wurde nach einem Brand im 17. Jahrhundert im Sinne der Renaissance mit klaren Linien und Formen neu strukturiert.

Ausgenommen von dem Wiederaufbau war der Stadtteil Gamelebyen, der trotz eines Verbotes des Königs hauptsächlich von der ärmeren Bevölkerung bewohnt wurde. Heute ist das Viertel mit seinen zahlreichen Holzhäusern eine Touristenattraktion von Oslo.

Rathaus: Wahrzeichen der Stadt

Außer der ältesten Sprungschanze der Welt auf dem Osloer Berg Holmenkollen, der 1952 Schauplatz der Olympischen Winterspiele war und noch heute das Mekka des nordischen Skisport ist, gilt vor allem das Rathaus als Wahrzeichen der Stadt und der Unabhängigkeit Norwegens.

Jährlich wird in dem imposanten Bau, der einem Mix aus nationalromantischem Funktionalismus und Klassizismus entspricht, der Friedensnobelpreis verliehen.

 

Vorschlag für eine Rundreise

Hamar: Die Geschichte erleben

Hamar bietet sich als erste Station einer Rundreise an.

In knapp zwei Stunden sind Sie dort. In Hamar können Sie im Hedmark-Freilichtmuseum tief in die norwegische Vergangenheit eintauchen.

70 historische Gebäude wollen hier entdeckt werden. Zudem finden Sie hier auch Bademöglichkeiten die allerdings nur Hartgesottenen zu empfehlen sind.

Die norwegischen Seen sind auch im Hochsommer recht frisch. Vom 20. Mai bis zum 20. Juni hat das Museum von Dienstag bis Sonntag von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet.

Vom 23. Juni bis 10. August können Sie das Museum täglich von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr besuchen. Von 12. August bis zum 1. September ist von Dienstag bis Sonntag von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet.

Die gleichen Öffnungszeiten gelten vom 6. bis zum 7. September und vom 13. bis zum 14. September. Danach ist die Saison beendet. Der Eintritt kostet 100 norwegische Kronen.

Lillehammer: Abenteuer im Rollenbob

Nächste Station der Fahrt könnte Lillehammer sein. Von Hamar aus benötigen Sie nur eine knappe Stunde. Auch hier wartet mit Maihaugen ein Freilichtmuseum auf Sie, dass sogar 185 historische Gebäude unter freiem Himmel vereint.

Vielleicht ziehen Sie es aber auch vor, einfach durch die bezaubernde Fußgängerzone Storgate zu schlendern und sich in den zahlreichen Läden mit Souvenirs einzudecken. Zum Abschluss Ihres Besuchs können Sie sich dann noch den Olympiapark ansehen. Immerhin war Lillehammer 1994 Austragungsort der Olympischen Winterspiele.

Im Olympiapark warten zahlreiche Attraktionen wie etwa eine Fahrt mit einem Räderbob, bei der Sie mit über 100 km/h talwärts sausen. Die Attraktionen des Olympiaparks sind witterungsbedingt zu unterschiedlichen Zeiten geöffnet.

Genauere Informationen finden Sie unter http://www.olympiaparken.no.

Elverum: Hauptstadt der Wälder

Bevor Sie Ihren Mietwagen nun wieder zurück nach Oslo steuern, sollten Sie es nicht versäumen, in Elverum einen Halt einzulegen. In einer guten Stunde sind Sie dort.

Die Stadt mit ihren 14.000 Einwohnern trägt völlig zurecht den Titel "Hauptstadt der Wälder". Von Elverum aus können Sie wunderbare Wanderungen unternehmen oder gemütlich die Angel ins Wasser halten.

Die Touristeninformation verfügt über gutes Kartenmaterial und verkauft auch Angelkarten.
Eine landschaftlich reizvolle Autofahrt von knapp zwei Stunden liegt nun noch vor Ihnen, ehe Sie den Mietwagen wieder in Oslo abstellen und den Tag Revue passieren lassen können.

Fazit

Oslo und seine Umgebung lohnt die Entdeckung. Da die Enfernung zwischen den einzelnen Orten recht weit ist, ist ein Mietwagen das ideale Reisegefährt.

Und mit unserem praktischen Preisvergleich finden Sie immer ein guten Angebot.

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Nasse Fahrbahn, neuer Wagen: Hier finden Sie hilfreiche Tipps!

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

So fahren Sie das Mietauto besser durch Berg und Tal!

Direkt als PDF downloaden

Extreme Kälte - Herausforderung für Leihfahrzeuge

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden

Welche Regeln gelten bei Leihautos bzgl. Winterreifenpflicht.

Direkt als PDF downloaden

Roadtrip Norwegen - unendliche Möglichkeiten