Feiertage Luxemburg

Luxembourg

Das Großherzogtum Luxemburg ist mit knapp 2.600 Quadratkilometern zwar der kleinste Flächenstaat der Erde, aber dennoch – oder gerade deshalb – sind die Luxemburger ganz groß, wenn es um das Bewahren von Traditionen geht.

Auch jenseits der offiziellen Feiertage werden besondere Bräuche gepflegt: So wirft man etwa am Aschermittwoch brennende Strohpuppen von der Moselbrücke, trifft sich am Dienstag nach Pfingsten zu Ehren des heiligen Willibrord zur „Springprozession“ (bei der die mehr oder weniger Frommen tatsächlich nach einem bestimmten Muster hopsen) oder besucht Ende August/Anfang September die „Schueberfouer“ – große bunte Schaustellerfeste.

Jeder Luxemburger Arbeitnehmer hat Anspruch auf zehn gesetzliche Feiertage im Jahr – fällt einer davon auf einen ohnehin freien Tag, darf man sich innerhalb der nächsten drei Monate einen Ausgleichtag nehmen.

Übersicht

Neujahr – am 1. Januar

Ostersonntag – Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling

Ostermontag – ein Tag nach Ostersonntag

Tag der Arbeit – am 1. Mai

Christi Himmelfahrt – 39 Tage nach Ostersonntag

Pfingstmontag – 50 Tage nach Ostersonntag

Nationalfeiertag – am 23. Juni

Mariä Himmelfahrt – am 15. August

Allerheiligen – am 1. November

1. Weihnachtsfeiertag („Chrëschtdag“) – am 25. Dezember

2. Weihnachtsfeiertag („Stiefesdag“) – am 26. Dezember

 

Wissenswertes zu ausgewählten Feiertagen

Ostern

Schon die Zeit vor Ostern hält in Luxemburg einen ganz speziellen Brauch bereit: Am dritten Sonntag nach Fastnacht, am „Bratzelsonndeg“, schenken Männer Ihrer Angebeteten eine Brezel. Ist die Dame nicht abgeneigt, revanchiert sie sich an den Feiertagen mit einem Ei. In Schaltjahren sind die Rollen übrigens vertauscht: Dann schenkt die Frau die Brezel und der Mann, gegebenenfalls, das Ei.

Von Karfreitag bis zur Osternacht werden die Glocken zwar nicht geläutet (den Kindern wird oft erzählt, die Glocken seien nach Rom geflogen und brächten auf dem Rückweg Süßigkeiten mit), doch sorgt der Nachwuchs dafür, dass es nicht zu leise wird: Mit bunt geschmückten Schlehdornsträußen ziehen die Kinder singend und klappernd durch die Straßen.

Ebenfalls laut wird dann der Montag, der von der frohen Osterbotschaft – 87 Prozent der Luxemburger sind Schätzungen zufolge katholisch – kündet: Das traditionelle „Éimaischen“ erinnert an die im Lukasevangelium überlieferte Geschichte aus der Ortschaft Emmaus, wo mehrere Jünger dem auferstandenen Jesus begegnet sein sollen. Nur am Ostermontag gibt es die sogenannten „Péchvillchen“, aus Terrakotta hergestellte Pfeifen in Vogelform, zu kaufen, auf denen man in den höchsten Tönen trällern kann.

 

Nationalfeiertag

Luxemburg ist das letzte der einst neun europäischen Großherzogtümer, eine parlamentarische Erbmonarchie. So ist es auch nicht verwunderlich, dass der Nationalfeiertag ursprünglich – schon seit Ende des 18. Jahrhunderts – eng mit den Geburtstagen der Herrscher verknüpft war und das Datum mehrfach wechselte.

Da Wilhelm III. nur drei Tage vor dem Todestag seines Bruders Geburtstag hatte und ihm nicht nach Frohsinn war, verlegte er 1850 die Feier auf den 17. Juni, den Geburtstag seiner Frau. Nachdem zwischenzeitlich, unter der Großherzogin Charlotte, der 23. Januar auserkoren war, was die Freude oft mit schlechtem Winterwetter verdarb, wurde 1961 der 23. Juni – unabhängig davon, wann der aktuelle Regent wirklich das Licht der Welt erblickt hat – zum „Groussherzogs Gebuertsdag“ erklärt.

Die Festivitäten beginnen immer schon am Vorabend, der im Zeichen von Volksfesten, Fackelzug, Feuerwerk und Musik aller Art steht. Am 23. folgt dann der offizielle Teil mit Militärparade, Kanonenschüssen und Te Deum.

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Nasse Fahrbahn, neuer Wagen: Hier finden Sie hilfreiche Tipps!

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

So fahren Sie das Mietauto besser durch Berg und Tal!

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden

Roadtrip Luxemburg - Es gibt viel zu entdecken

Jetzt direkt die

Mietwagen-Preise

vergleichen!

Zur Eingabemaske »