Mentalitätsunterschiede zwischen Kroaten und Deutschen

Sprichwörtlich: Die kroatische Gastfreundlichkeit

Betrachtet man die Mentalitätsunterschiede zwischen Deutschen und Kroaten, so ist zunächst augenfällig, dass Kroaten nicht nur als ausgesprochen gastfreundlich gelten, sondern es auch sind. Eine grundsätzlich größere Kontaktfreudigkeit und der Stellenwert sozialer Kontakte an für sich sind ein enormer Unterschied zu Mitteleuropäern. In Kroatien ist der Gast wirklich noch König und das Land hat sich nicht nur aufgrund seiner sehr günstigen Lage an der Adria in den letzten Jahren zum Premium-Urlaubsziel gemausert, sondern auch aufgrund der Gastfreundlichkeit der Menschen, die Fremden offen und zuvorkommend begegnen. Gäste werden zu Hause fürstlich bewirtet und es ist vergleichsweise einfach, Freundschaften mit Kroaten zu schließen, während Deutsche im sozialen Umgang zurückhaltender sind. Der wichtigere Stellenwert sozialer Kontakte betrifft aber auch den Umgang von Kroaten untereinander. So sind die Familienbande in aller Regel äußerst eng und der familiäre Zusammenhalt generell sehr groß.

Pünktlichkeit und Termintreue: Warum es so genau nehmen?

Ist der Umgang miteinander in Kroatien lockerer als in Deutschland, so gilt dies auch für Pünktlichkeit und Termintreue. Während Deutsche großen Wert auf Zuverlässigkeit und die Einhaltung von Absprachen legen, so besteht auch hier ein großer Unterschied zur kroatischen Mentalität. In Kroatien pflegt man eher den laisser-faire-Stil: „Was Du heute kannst besorgen, das verschiebe getrost auf morgen.“ Auch wenn es deutsche Urlauber oder Geschäftspartner ärgert: Pünktlichkeit und Termintreue sind nicht die Stärken dieses Balkanlandes. Deswegen ist es umso wichtiger, Vereinbarungen auch schriftlich zu fixieren und das Gegenüber auf diese Weise festzulegen.

Zuverlässigkeit und Geschäftsgepflogenheiten

Wie die Pünktlichkeit und Termintreue, so ist es auch mit der Zuverlässigkeit in Kroatien (wie in anderen Balkanländern auch) nicht unbedingt weit her. Mündliche Absprachen haben nur einen losen Charakter und werden nicht unbedingt als verbindlich angesehen. Deswegen ist es umso wichtiger, sich immer schriftlich abzusichern. Was die Geschäftsgepflogenheiten angeht, sieht es oftmals ähnlich trostlos aus: Korruption und Bestechlichkeit sind ein Problem, was für Osteuropa aber generell gilt. Deswegen sollte man sich niemals alleine auf Versprechungen verlassen, sondern immer darauf achten, sich auch vertraglich abzusichern.

Was muss man beim Mieten von Mietwagen berücksichtigen?

Aufgrund der Tatsache, dass Kroatien sich zu einem ausgesprochen beliebten Urlaubsland gemausert hat, existiert mittlerweile auch ein flächendeckendes Netz an Möglichkeiten, sich Mietwagen zu nehmen. Von Rijeka bis Osijek: Urlauber werden keine Probleme damit haben, Verleihstellen zu finden. Allerdings sollte man aufgrund dessen, dass Pünktlichkeit und Termintreue in Kroatien nicht den Stellenwert einnehmen wie in Deutschland immer darauf bestehen, einen Vertrag für einen Leihwagen auch in deutscher Sprache ausgehändigt zu bekommen. Nur auf diese Weise kann man gewährleisten, wirklich zu wissen, unter welchen Bedingungen man sich einen Mietwagen genommen hat. Außerdem ist dies ein guter Schutz gegen Betrug, denn auch unlautere Geschäftsmethoden sind in Kroatien als typischem Balkanland leider verbreitet. Ein Vertrag, der schwarz auf weiß fixiert, was die Geschäftsbedingungen sind, bindet hingegen auch den kroatischen Vermieter an Termine und Vereinbarungen.

Geeignete Werkstätten

Was das Netz an geeigneten Werkstätten angeht, so hinkt dieser Punkt den Möglichkeiten, sich einen Mietwagen überhaupt zu nehmen, leider hinterher. Zwar sind die Kroaten ausgesprochen gastfreundlich und hilfsbereit, was aber tun, wenn unterwegs der Wagen streikt und keine passende Werkstätte in der Nähe ist? So sollte man auch für diesen Fall gerüstet sein und sich über entsprechende Möglichkeiten aufklären lassen. Am besten ist es, man lässt sich einen Plan mit Werkstätten geben, so dass man in der Not weiß, wo man Anlaufstellen findet.

Berücksichtigt man die genannten Punkte, dann steht einem Urlaub in Kroatien mit dem Mietwagen allerdings nichts im Wege. Das Straßennetz ist gut, das Netzwerk an Stellen, wo Mietwagen erhältlich sind ebenfalls, und das Land selbst beeindruckt sowieso durch seine landschaftlichen Reize und die Freundlichkeit der Menschen. Bereisen Sie Kroatien also ruhig mit dem Mietwagen: Auf diese Weise werden Sie ungleich mehr von diesem schönen Reiseland zu sehen und zu spüren bekommen als mit einer Pauschalreise, aber sichern Sie sich bestmöglich ab. Dann können Sie Ihre Ferien an der wundervollen Adriaküste in vollen Zügen genießen.

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Nasse Fahrbahn, neuer Wagen: Hier finden Sie hilfreiche Tipps!

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

So fahren Sie das Mietauto besser durch Berg und Tal!

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden

Roadtrip Kroatien - Kleines Land mit vielen Facetten

Jetzt direkt die

Mietwagen-Preise

vergleichen!

Zur Eingabemaske »