Mietwagen Preisvergleich

Mit dem Mietwagen Venedig erkunden

Venedig - oder italienisch auch "Venezia" - ist die Hauptstadt der Region Venetien in Italien und der gleichnamigen Provinz.

Sie liegt nordöstlich Italiens an der adriatischen Küste.

Hier muss der Mietwagen draußen bleiben, also vor den Toren der Stadt geparkt werden. Die prächtige Lagunenstadt Venedig lässt sich nur zu Fuß oder mit dem Boot erobern.

Aber im Umland gibt es viele malerische Ziele, die sich bestens mit dem Mietwagen erreichen lassen. Für Anmietung und Reise haben wir ein paar Tipps für Sie.

Den Mietwagen übernehmen

Viele Mietwagenkunden erreichen Venedig über den internationalen Flughafen der Stadt. Dort finden Sie zahlreiche Autovermietungen in der Ankunftshalle. Bei den Autoverleihern können Sie die Formalitäten erledigen und dann im P2 den Mietwagen in Empfang nehmen. Bevor Sie sich für eine Autovermietung entscheiden, sollten Sie nur sicher stellen, dass sich der Verleiher auch am Flughafen befindet. Betreibt er seine Station nämlich nur in Flughafennähe, kann es passieren, dass Sie länger warten müssen, bevor ein Shuttle Sie zu Ihrem Auto bringt.

Den Wagen richtig parken

Anders als in anderen Städten können Sie mit dem Auto nicht direkt beim Hotel vorfahren. Sie müssen Ihr Auto in einem der Parkhäuser vor der Stadt abstellen. Zwei Parkhäuser stehen Ihnen am Piazzale Roma zur Verfügung. Ein weiteres Parkhaus finden Sie auf dem Tronchetto. Folgen Sie einfach der Ausschilderung.

Den richtigen Mietwagen buchen

Wollen Sie Ihren Mietwagen in erster Linie für Landpartien nutzen, können Sie, dank gut ausgebauter Straßen, zu einem größeren und komfortableren Fahrzeug greifen, mit dem Sie auch längere Fahrten entspannt genießen können. Soll es hingegen in die umliegenden Städte gehen, sollten Sie einen kleineren Mietwagen wählen, mit dem Sie auch enge Parklücken nutzen können.

Mietwagenpreise

Die Mietwagenpreise in Venedig liegen meist im mittleren Bereich. Wenn in der Hauptsaison die Touristenmassen die Lagunenstadt stürmen, kann es aber zu Engpässen bei den Mietautos kommen. Und dann steigen auch die Preise. Die besten Angebote erhalten Sie oft, wenn Sie weit vor der Reise buchen und unseren praktischen Preisvergleich nutzen.

Mietwagen Preisvergleich Venedig

Den Wagen richtig versichern

Der teils turbulente italienische Straßenverkehr stellt deutsche Autofahrer oft auf die Probe. Wenn Sie dann noch mit einem ungewohnten Mietwagen unterwegs sind, ist schnell einmal ein Unfall passiert. Sichern Sie sich ab und buchen Sie einen Wagen mit Vollkasko ohne Selbstbeteiligung. Bei der Haftpflicht ist es wichtig, auf die Höhe der Deckungssumme zu achten. Sie sollte mindestens bei einer Million Euro liegen. Denn bei einer Massenkarambolage oder wenn bei einem Unfall Personen verletzt werden, kommen schnell hohe Kosten auf Sie zu. Erscheint Ihnen die Deckungssumme Ihres Verleihers zu niedrig, können Sie mit einer sogenannten Mallorca-Police für weiteren Schutz sorgen. Ihre Versicherung berät Sie gerne.

Altersgrenze

Bei den Autoverleihern in Venedig gibt es ganz unterschiedliche Altersgrenzen. Einige verleihen Autos schon an 19-Jährige, die seit einem Jahr im Besitz eines Führerscheins sind. Bei anderen Autovermietungen muss der Fahrer mindestens 23 Jahre alt sein. Und es gibt Anbieter, die keine Autos an Senioren verleihen, die älter als 75 Jahre sind. Von Fahrern, die jünger als 25 Jahre sind, wird oft eine zusätzliche Gebühr verlangt.

Zubehör

Zubehör wie Kindersitze müssen Sie auch in Venedig immer gesondert bei Ihrem Verleiher bestellen. Reservieren Sie rechtzeitig, damit die gewünschte Ausrüstung am Tag der Anmietung auch verfügbar ist.

Sprachbarriere

An den Verleihstationen in Venedig kann es Ihnen durchaus passieren, dass die Mitarbeiter nur schlecht englisch sprechen. Wenn Sie sich vor der Reise die Telefonnummer der italienischen Zentrale Ihres Verleihers notiert haben, findet sich dort mit Glück ein Mitarbeiter, der dolmetschen kann.

Tankregelung

Achten Sie darauf, bei einem Verleiher zu buchen, bei dem Sie den Wagen mit vollem Tank übernehmen und mit vollem Tank wieder abgeben. Dann müssen Sie sich bei der Rückgabe des Wagens nicht über den korrekten Füllstand streiten. Denken Sie nur daran, den letzten Tankbeleg gut aufzubewahren. Damit können Sie beweisen, dass Sie erst kurz vor der Rückgabe zum letzten Mal getankt haben.

Kaution

Verleiher, welche die fällige Kaution tatsächlich von Ihrer Kreditkarte abbuchen, lassen sich gerne länger Zeit, ehe Sie den Betrag nach Rückgabe des Autos wieder zurückzahlen. Buchen Sie lieber bei einem Verleiher, der die Kaution auf Ihrer Kreditkarte nur blockt. Dann steht das Geld nach Fahrzeugrückgabe sofort wieder zur Verfügung. Bevor Sie die Reise antreten sollten Sie sich zudem vergewissern, dass Ihr Kreditrahmen ausreicht, um die Kaution zu begleichen.

Sehenswertes in Venedig

Markusplatz: Prächtige Gebäude
Der Hauptplatz der Stadt, der Markusplatz, ist ein idealer Punkt, um die Stadtbesichtigung zu beginnen. Er wird gesäumt von prächtigen Verwaltungsgebäuden. In den Arkaden zu Füßen der Häuser finden sich Luxusboutiquen und mondäne Cafés. Bestaunen Sie den Torre dell’Oroglio. Der Uhrturm entstand im 15. Jahrhundert. Im oberen Geschoss sehen Sie zwei Mohren, die zu jeder vollen Stunde die Glocke schlagen.

Basilica di San Marco: Pompöses Gotteshaus
Gleich daneben liegt die Basilica di San Marco, die wohl prunkvollste Kirche der Stadt. Zwischen 1063 und 1094 wurde sie erbaut, aber bis ins 16. Jahrhundert immer wieder erweitert. Schon die reich verzierte Fassade beeindruckt die Besucher. Im Inneren setzt sich der Pomp dann fort. Mosaike mit vielen Goldelementen zieren die Decken und Wände, Marmormosaike schmücken den Boden. Für die Besichtigung dieses imposanten Gotteshauses sollten Sie sich mindestens einen halben Tag reservieren. Es empfiehlt sich auch, einen Audioguide zu mieten, um keine der zahllosen Besonderheiten zu verpassen.

Dogenpalast: Beeindruckende Fassade
Zwar ein Profanbau, doch nicht minder pompös ist der Dogenpalast, der sich ebenfalls auf dem Markusplatz befindet. Er wurde zwischen dem 14. und 15 Jahrhundert im gotischen Stil erbaut. Schon die wunderschöne Marmor- und Kalkfassade lässt erahnen, welche Macht und welcher Reichtum sich zur damaligen Zeit in Venedig vereinten. Im Inneren setzt sich der Prunk fort. Über Jahrhunderte verzierten die Künstler Venedigs die eindrucksvollen Räume. Auch hier empfiehlt sich ein Audioguide, damit Ihnen kein Detail entgeht.

Vaporetto: Die Kanäle genießen
Nach der Besichtigung sollten Sie ein wenig entspannen. Besteigen Sie ein Vaporetto. Hierbei handelt es sich um die schwimmenden Busse der Stadt. Am schönsten ist die Fahrt, wenn Sie den Canal Grande vom Markusplatz bis zum Hauptbahnhof hinunterfahren. Prächtige Palazzi ziehen an Ihnen vorbei, Händler bringen mit Schiffen ihre Waren in die Stadt und am Ufer entspannen Touristen in den Straßencafés.

Für den Rückweg vom Bahnhof zum Markusplatz empfehlen wir den Fußmarsch. Das ist die beste Art, den Zauber Venedigs zu entdecken. In den vielen schmalen Gassen werden Sie sich schnell verlaufen, aber genau das macht den Reiz aus. Entdecken Sie hier eine kleine, malerische Kirche, stoßen Sie dort auf einen zauberhaften Markt, auf dem sich die Kinder mit leckeren Süßigkeiten eindecken können und kehren Sie dann in einer kleinen Trattoria ein, um venezianische Spezialitäten zu genießen. Nur so erleben Sie das echte Venedig abseits der unzähligen Sehenswürdigkeiten.

Ein gutes Restaurant finden

Beim Bummel durch die Straßen kann man immer wieder gute Restaurants finden. Es besteht aber auch die Gefahr, in einer Touristenfalle zu landen und schlechtes Essen zu überhöhten Preisen zu bekommen. Wir empfehlen das Antico Gafaro in der Nähe des Bahnhofs. In gemütlichen Räumen werden schmackhafte Fischgerichte serviert.

Ein gutes Hotel finden

Es gibt wohl nur wenige Städte auf der Welt, die eine solche Vielzahl stilvoller Hotels aufweisen können, wie Venedig. In dieser eleganten Stadt darf es ruhig auch ein besonderes Hotel sein. Reservieren Sie Ihr Zimmer im Gritti Palace. Sie residieren in einem Dogenpalast aus dem 16. Jahrhundert. Das Hotel liegt direkt am Canal Grande. Alle Zimmer sind luxuriös eingerichtet und auch der perfekte Service lässt keine Wünsche offen.

Ein lohnendes Ziel in der Umgebung

Lido di Jesolo: Lebendiges Strandbad
Die Schönheit Venedigs kann nach einigen Tagen erdrückend sein. Dann sollten Sie ein Kontrastprogramm planen und den Mietwagen nach Lido di Jesolo lenken. Für die 47 Kilometer benötigen Sie circa anderthalb Stunden.
In Lido di Jesolo erwartet Sie ein unkomplizierter Badeort mit endlosen Stränden. Hier können Sie stundenlang am Meer spazieren gehen, die vielfältigen Eindrücke aus Venedig verarbeiten und überlegen, welches Ziel Sie als nächstes mit dem Mietwagen erkunden möchten.

Vorschlag für eine Reise mit dem Mietwagen

Cáorle: Gemütliches Städtchen
Eine Fahrt mit dem Mietwagen könnte Sie zunächst nach Cáorle führen. In etwa einer Stunde sind Sie dort. Noch zu Beginn des 20 Jahrhunderts konnte man auch in Cáorle mit dem Boot durch die Kanäle der Stadt fahren. Dann wurden die Kanäle zugeschüttet und machten Gassen für die Fußgänger Platz. Heute erleben Sie hier ein hübsches Städtchen mit einer sehenswerten Kathedrale im romanischen Baustil.

Protogruaro: Schiefer Turm ohne Pisa
Weiter geht die Fahrt nach Protogruaro, das Sie in etwa einer halben Stunde erreichen. In Portogruaro erwartet Sie eine malerische Altstadt in der Sie zahlreiche Palazzi bewundern können, die teils noch aus dem Mittelalter stammen. Besonders eindrucksvoll ist der Palazzo Municipale im gotischen Baustil. Sehenswert ist ebenfalls der mächtige Dom, dem ein Glockenturm zur Seite steht, der in bedenkliche Schieflage geraten ist.

Bibione: Urlaubsparadies
Letzte Station Ihrer Reise ist Bibione, eine halbe Autostunde von Portogruaro entfernt. In Bibione steht Urlaubsspaß pur auf dem Programm. Dort gibt es einen Wasserpark, das Erlebnisland Gulliverlandia und auch ein Thermalbad darf nicht fehlen. Auf dem Lungomare können Sie ausgedehnte Spaziergänge unternehmen, bevor Sie am langen Sandstrand ein ausgedehntes Sonnebad genießen. In etwa anderthalb Stunden sind Sie wieder zurück in Venedig, wo Sie die nächsten Fahrten mit dem Mietwagen planen können.

Fazit

Auch wenn Venedig nicht mit dem Auto erkundet werden kann, ist die Stadt ein idealer Standort für eine Reise mit dem Mietwagen. In Venedig gibt es unendlich viel zu sehen und die zahlreichen reizvollen Orte der Umgebung lassen sich problemlos mit dem Auto erreichen. Mit unserem komfortablen Preisvergleich finden Sie schnell Ihren Wunschwagen zu guten Konditionen.

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Nasse Fahrbahn, neuer Wagen: Hier finden Sie hilfreiche Tipps!

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

So fahren Sie das Mietauto besser durch Berg und Tal!

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden

Welche Regeln gelten bei Leihautos bzgl. Winterreifenpflicht.

Direkt als PDF downloaden

Mit dem Mietwagen Italien erkunden