Mietwagen Preisvergleich

Mit dem Mietwagen Sorrento erkunden

Sorrent ist mit knapp 17.000 Einwohnern auf einer Fläche von rund neun Quadratkilometern eine beschauliche Stadt mittlerer Größe am Golf von Neapel im Süden Italien.

Malerisch erstreckt sie sich über einer Steilklippe aus Vulkangestein auf der gleichnamigen Halbinsel am Rande des Mittelmeeres.

Der Blick auf Neapel und den Vesuv, den man von Sorrent aus genießt, ist einzigartig. Doch die Stadt hat noch weit mehr zu bieten. In originellen Geschäften kann man auf die Jagd nach Souvenirs gehen und prächtige Kirchen und Paläste laden zur Besichtigung.

Auch im Umland gibt es viele sehenswerte Ziele, die sich problemlos mit dem Mietwagen entdecken lassen. Für Anmietung und Reise haben wir ein paar Tipps zusammengestellt.

Den Mietwagen übernehmen

Die meisten Reisenden erreichen Sorrent über den Flughafen von Neapel. Dort finden Sie zahlreiche Mietwagenstationen in direkter Nähe des Terminals. In regelmäßigen Abständen fährt ein Shuttle zur Mietwagenzentrale. Bevor Sie ihren Wagen buchen, sollten Sie nur sicherstellen, dass sich auch Ihr Verleiher in unmittelbarer Flughafennähe befindet. Betreibt er seine Station nämlich nur in der Umgebung des Flughafens, kann es Ihnen mitunter passieren, dass Sie sehr lange warten müssen, bevor der Shuttle Ihrer Autovermietung Sie zu Ihrem Mietwagen bringt.

Den richtigen Mietwagen buchen

Dem oft mörderischen Verkehr in den italienischen Städten trotzen Sie am besten mit einem kleinen und wendigen Mietwagen. Damit finden Sie auch leichter eine Parklücke.

Mietwagenpreise

Die Mietwagenpreise in Sorrent liegen meist im mittleren Bereich. Deutlich günstiger wird es oft, wenn Sie den Wagen in Neapel mieten. Häufig erhalten Sie das beste Angebot, wenn Sie weit vor der Reise buchen und unseren praktischen Preisvergleich nutzen.

Mietwagen Preisvergleich Sorrent

Den Wagen richtig versichern

Der oft heißblütige Fahrstil der Einheimischen sorgt dafür, dass schnell einmal ein Unufall passiert ist. Sichern Sie sich ab und buchen Sie einen Wagen mit Vollkasko ohne Selbstbeteiligung. Bei der Haftpflicht ist es wichtig, auf die Höhe der Deckungssumme zu achten. Sie sollten mindestens bei einer Million Euro liegen. Damit genießen Sie wenigstens einen gewissen Schutz, wenn bei einem Unfall mehrere Fahrzeuge verwickelt sind oder wenn Personen zu Schaden kommen.

Altersgrenze

21 Jahre müssen Sie bei fast allen Autovermietungen sein, um in Neapel oder Sorrent einen Wagen anmieten zu können. Bei einigen Verleihern liegt die Altersgrenze bei 23 Jahren. Und es gibt auch Autovermietungen, die keine Autos an Fahrer über 75 Jahren verleihen. Von Fahrern, die jünger als 25 Jahr sind, wir oft eine zusätzliche Gebühr erhoben. Erkundigen Sie sich vor Anmietung des Autos nach den Konditionen Ihres Verleihers.

Zubehör

Wenn Sie Zubehör wie Navigationsgerät oder Kindersitz benötigen, müssen Sie die gewünschte Ausrüstung immer gesondert bei Ihrem Verleiher bestellen. Reservieren Sie rechtzeitig, damit die Gegenstände am Tag der Fahrzeugübernahme auch verfügbar sind.

Freie Kilometer

Die zahllosen reizvollen Ziele rund um Sorrent lassen es ratsam erscheinen, einen Wagen zu mieten, bei dem alle Kilometer frei sind. Damit können Sie Ihre Ausflüge genießen, ohne dauernd ängstlich den Kilometerstand im Auge haben zu müssen.

Tankregelung

Bei manchen Verleihern müssen Sie die erste Tankfüllung gegen eine teils hohe Gebühr kaufen. Dafür dürfen Sie dann den Wagen mit leerem Tank zurückgeben. Da es Ihnen nie gelingen wird, den Wagen vollständig leer zu fahren, sollten Sie lieber bei einem Verleiher buchen, bei dem Sie den Wagen vollgetankt übernehmen und vollgetankt wieder abgeben. So sparen Sie sich auch die Servicegebühr.

Sprachbarriere

Rechnen Sie nicht damit, an allen Verleihstationen in Neapel und Sorrento Mitarbeiter anzutreffen, die fehlerfrei Englisch sprechen. Notieren Sie sich vor der Reise lieber die Telefonnummer der italienischen Zentrale Ihres Verleihers. Mit ein wenig Glück findet sich dort ein Mitarbeiter, der bei Verständigungsproblemen dolmetschen kann.

Kaution

Bei der Kaution gilt es darauf zu achten, bei einem Verleiher zu buchen, der den fälligen Betrag auf der Kreditkarte nur blockt. Wird das Geld nämlich tatsächlich eingezogen, kann es länger dauern, bis Ihre Autovermietung die Summe nach Rückgabe des Autos wieder auf Ihr Konto überweist.

Kundenzufriedenheit Mietwagen

Die meisten Kunden sind mit den Verleihern in Neapel und Sorrent durchaus zufrieden. Lediglich einige bemängeln den äußeren Zustand mancher Fahrzeuge. Wenn Sie an Ihrem Mietwagen Schäden wie Kratzer oder Beulen bemerken, sollten Sie sich das immer in einem Schadensprotokoll schriftlich bestätigen lassen. Bewahren Sie das Dokument gut auf, um bei der Rückgabe des Autos beweisen zu können, dass nicht Sie für die Schäden verantwortlich sind.

Sicherheit Mietwagen

Auch wenn die meisten Mietautos in Sorrent und Neapel absolut verkehrssicher sind, sollten Sie vor der ersten Fahrt doch testen, ob die gesamte Beleuchtung des Fahrzeugs funktioniert. Vergessen Sie auch Blinker und Bremslicht nicht. Sehen Sie zudem nach, ob Warnwesten, Warndreieck und Verbandszeug an Bord sind. Überprüfen Sie das Profil der Reifen und machen Sie noch auf dem Parkplatz des Verleihers einen kurzen Bremstest. Nachdem Sie an der ersten Tankstelle den korrekten Reifenluftdruck überprüft haben, kann die Reise beginnen.

Sehenswertes in Sorrent

Dom: Prächtige Deckengemälde
Der Dom mit seiner weißen Fassade ist ein guter Punkt, um einen Stadtbummel zu beginnen. Er wurde im 15. Jahrhundert erbaut. Besonders sehenswert sind die prächtigen Deckengemälde im Innenraum. Sie wurden von Oronzo Malinconico und Giacomo del Po geschaffen. Auch die Kreuzigungsszene, die den Hochaltar schmückt, lohnt eine genauere Betrachtung.

Palazzo Correale: Garten mit Aussicht
Neapolitanische Kunst aus dem 17. und 18. Jahrhundert können Sie bewundern, wenn Sie das Museo Correale im Palazzo Correale besuchen. Der Palast selbst stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist geschmückt mit filigranen Wandmalereien. Versäumen Sie es nicht, den Garten des Palazzos zu besuchen. Von hier haben Sie eine fantastische Aussicht auf das Meer.

Museo Bottega: Antike Möbel
Ebenfalls sehenswert ist die Ausstellung im Museo Bottega, unter anderem mit viel beachteten Möbelstücken aus dem 19. Jahrhundert.

Corso Italia: Sehen und gesehen werden
Zum Abschluss der Stadtbesichtigung könnte der Corso Italia angesteuert werden. Hier darf man entspannt flanieren und danach in die schmalen Gassen der Altstadt abbiegen. Die beste Zeit für einen Bummel auf dem Corso ist der Vormittag von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr und die Zeit nach 18:00 Uhr. Zu diesen Zeiten ist der Bereich für den Autoverkehr gesperrt.

Das gute Restaurant finden

Viele hervorragende Restaurants buhlen in Sorrent um die Gunst der Kunden. Wir empfehlen das Ristorante Il Buco. Hier bekommen Sie traditionelle Gerichte, die von den Köchen behutsam modernisiert wurden. Serviert wird in einem edlen Rahmen. Das Sieben-Gänge-Menü kostet circa 85 Euro.

Ein gutes Hotel finden

Auch an guten Hotels herrscht in Sorrent kein Mangel. Vielleicht reservieren Sie Ihr Zimmer im Hotel Capri. Das Hotel liegt zentral am Corso Italia. Alle Zimmer sind freundlich in hellen Farben eingerichtet und verfügen über Aircondition und Safe.

Ein lohnendes Ziel in der Umgebung

Positano: Malerische Kleinstadt
Lenken Sie den Mietwagen nach Positano. Der Ort liegt nur 16 Kilometer von Sorrent entfernt und ist in einer guten halben Stunde erreicht. Nur wenige Orte erfüllen das Klischee einer malerischen Kleinstadt direkt an der Küste so gut wie Positano. Allerdings müssen Sie hier gut zu Fuß sein, denn der Ort wurde in den Fels gebaut. Viele Punkte der Stadt erreichen Sie nur über schmale Treppen.

Besuchen Sie die Chiesa di Santa Maria Assunta. Besonders sehenswert ist die Schwarze Madonna, die Sie über dem Altar finden. Sie wurde im 13. Jahrhundert im byzantinischen Stil erschaffen. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, die Via Positanesi d’America anzusteuern. Von hier haben Sie eine großartige Aussicht auf Küste und Meer. Zum Abschluss Ihres Besuchs können Sie dann durch die malerischen Gassen des Ortes schlendern, in den kleinen Läden bunt dekorierte Amalfi-Keramik erstehen und sich dann in einem Café mit einem kühlen Getränk entspannen. Während Sie die Sonnenstrahlen und den Drink genießen, können Sie in aller Ruhe planen, welche Ziele rund um Sorrent Sie als nächstes mit dem Mietwagen besuchen möchten.

Vorschlag für eine Mietwagenreise

Amalfi: Lebhafter Küstenort
Eine Fahrt mit dem Mietwagen könnte Sie zunächst nach Amalfi führen. In einer guten Stunde sind Sie dort. Es erwartet Sie ein ebenso lebhafter wie sehenswerter Urlaubsort. Beginnen Sie Ihren Bummel am Piazza Duomo, der von einem Dom im normannisch-arabischen Baustil beherrscht wird. Besonders der reich geschmückte Innenraum im barocken Stil zieht die Besucher in seinen Bann. Nach dem Kirchbesuch können Sie Ihre Schritte zur Valle dei Mulini lenken, einer alten Papiermühle, die an die Zeit erinnert, als Amalfi eine führende Rolle bei der Papierherstellung innehatte. Auch das Museo della Carte widmet sich der Paierherstellung. Dort können Sie erfahren, wie Büttenpapier hergestellt wird.

Atrani: Farbenfroher Glockenturm
Weiter geht die Fahrt nach Atrani, das Sie in weniger als fünf Minuten mit dem Auto erreichen. Der kleine Ort besticht mit seinem Glockenturm, der mit farbenprächtigen Majolikaschindeln gedeckt ist. Sehenswert ist auch die Piazza Umberto I. in den Bars rund um den Platz können Sie bei einem Espresso die Sonne genießen und das Alltagsleben beobachten.

Ravello: Bergdorf mit Flair
Bevor Sie nun wieder mit dem Mietwagen zurück nach Sorrent fahren, können Sie noch in Ravello Station machen. Ihr Mietwagen bringt Sie in einer Viertelstunde dorthin. Seit dem Mittelalter ließ sich der wohlhabende Adel in diesem Ort nieder und so säumen auch heute noch prächtige Palazzi die Straßen. Besonders reizend ist die Villa Rufolo, die schon Richard Wagner zu Teilen der Oper Parsifal inspirierte. Die Terrassenanlagen der Villa bieten einen fantastischen Blick auf das Meer. Wenn Sie sich entscheiden, noch ein wenig länger in Ravelo Station zu machen, können Sie überlegen, in der Villa Cimbrone zu übernachten. Sie residieren in einem Palazzo der zu Beginn des 20. Jahrhunderts erbaut wurde und genießen einen reizvollen Park, komfortable Zimmer und hervorragenden Service.

Fazit

Sorrent eignet sich bestens für eine Reise mit dem Mietwagen. Nicht nur die Stadt hat viel zu bieten, auch im Umland liegen zahlreiche reizvolle Ziele, die sich bestens mit dem Auto erreichen lassen. Unser praktischer Preisvergleich hilft Ihnen, den für Sie passenden Wagen zu günstigen Konditionen zu finden.

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Nasse Fahrbahn, neuer Wagen: Hier finden Sie hilfreiche Tipps!

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

So fahren Sie das Mietauto besser durch Berg und Tal!

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden

Welche Regeln gelten bei Leihautos bzgl. Winterreifenpflicht.

Direkt als PDF downloaden

Mit dem Mietwagen Italien erkunden