Mietwagen Preisvergleich

Mit dem Mietwagen Messina entdecken

Messina ist die drittgrößte Stadt in der Provinz Sizilien. Sie liegt im Osten der Insel und wird, durch ihre Nähe zum italienischen Festland, auch „Tor Siziliens“ genannt.

In Messina stoßen Sie auf prachtvolle Kirchen wie den Dom, wunderschöne Palazzi, einige davon aus dem 17. Jahrhundert, aber auch auf eine moderne Stadt, mit schnurgeraden Straßen und quirligem Leben.

Die vielen modernen Gebäude Messinas erklären sich durch ein tragisches Ereignis. Im Jahr 1908 zerstörte ein Erdbeben 90 Prozent der Häuser. Über 85.000 Menschen kamen ums Leben.

Heute erstrahlt die Stadt in neuem Glanz und auch das Umland bietet viele reizvolle Ziele, die sich hervorragend mit dem Mietwagen erkunden lassen. Für Anmietung und Reise haben wir ein paar Tipps zusammengestellt.

Den Mietwagen übernehmen

Die meisten Flugreisenden erreichen Messina über den Flughafen in Catania. Dort finden Sie zahlreiche Autoverleiher direkt am Flughafen. Bevor Sie aber einen Mietwagen buchen, sollten Sie sicherstellen, dass auch Ihr Verleiher sich direkt am Flughafen befindet.

Es gibt nämlich auch Autovermietungen, die ihr Büro nur in der Nähe des Terminals betreiben. Und dann kann es passieren, dass Sie sehr lange auf ein Shuttle warten müssen, dass Sie zu Ihrem Mietwagen befördert.

Den richtigen Mietwagen wählen

Wollen Sie in erster Linie im wuseligen Stadtverkehr Messinas unterwegs sein, empfiehlt es sich, einen kleinen Wagen zu buchen, mit dem Sie auch enge Parklücken nutzen können. Wollen Sie hingegen Sizilien erobern, sollten Sie ruhig einen bequemeren Kompaktwagen wählen.

Denn die Wege sind hier weit und das Straßennetz ist recht gut ausgebaut. Achten Sie vor allem im Sommer unbedingt darauf, dass Ihr Mietwagen eine Klimaanlage hat. Dann können Sie auch an heißen Tagen die Fahrt entspannt genießen.

Mietwagenpreise

Die Mietwagenpreise in Catania und Messina liegen meist im mittleren Bereich. Wenn aber in der Hauptsaison die Touristenmassen auf die Insel strömen, kann es zu Engpässen bei den Mietautos kommen. Und dann steigen auch die Preise. Die günstigsten Angebote erhalten Sie oft, wenn Sie den Wagen rechtzeitig reservieren und unseren komfortablen Preisvergleich nutzen.

Mietwagen Preisvergleich Messina

Den Wagen richtig versichern

Der südländische Fahrstil ist nicht jedermanns Sache. Schnell ist mit dem ungewohnten Mietwagen ein kleiner Unfall passiert. Mit einer Vollkasko ohne Selbstbeteiligung sind Sie im Schadensfall bestens versichert. Bei der Haftpflicht ist es wichtig, auf die Höhe der Deckungssumme zu achten.

Sie sollte mindestens bei einer Million Euro liegen, damit Sie auch dann einen gewissen Schutz genießen, wenn bei einem Unfall Verkehrsteilnehmer verletzt werden. Erscheint Ihnen die Deckungssumme Ihrer Autovermietung nicht ausreichend, haben Sie die Möglichkeit, sich mit einer sogenannten Mallorca-Police zusätzlich abzusichern. Sprechen Sie mit Ihrer Versicherung.

Altersgrenze

19 oder 21 Jahre müssen Sie bei fast allen Autovermietungen in Catania und Messina sein, um einen Wagen anmieten zu können. Und viele verlangen eine Zusatzgebühr von Fahrern, die jünger als 25 Jahre sind. Auch nach oben gibt es bei einigen Verleiher Altersgrenzen, so dass etwa keine Autos an Fahrer vermietet werden, die älter als 75 Jahre sind. Erfragen Sie vor der Anmietung die Konditionen Ihrer Autovermietung.

Zubehör

Zubehör wie Navigationsgerät oder Kindersitze müssen Sie immer bei Ihrer Autovermietung bestellen. Denken Sie daran, rechtzeitig zu reservieren. Nur so haben Sie die Gewähr, dass die gewünschten Gegenstände auch vorhanden sind, wenn Sie den Mietwagen entgegennehmen.

Freie Kilometer

Um die große Insel Sizilien ausgiebig erkunden zu können, sollten Sie unbedingt einen Mietwagen buchen, bei dem alle Kilometer frei sind.

Sprachbarriere

Gehen Sie besser nicht davon aus, dass alle Mitarbeiter der Mietwagenstationen in Messina und Catania fließend englisch sprechen. Notieren Sie sich vor der Reise lieber die Telefonnummer der italienischen Zentrale Ihres Verleihers. Dort können Sie notfalls um Übersetzungshilfe bitten.

Tankregelung

In Messina und Catania gibt es Verleiher, die von den Kunden verlangen, vor Ort die erste Tankfüllung gegen eine teure Servicegebühr zu kaufen. Der Wagen kann dafür leer zurückgegeben werden. Um diese Servicegebühr zu sparen, sollten Sie lieber bei Verleihern buchen, bei denen Sie den Wagen vollgetankt übernehmen und mit vollem Tank wieder abgeben.

Kaution

Achten Sie auch darauf, bei einer Autovermietung zu buchen, welche die fällige Kaution auf Ihrer Kreditkarte nur blockt. Wird der Betrag nämlich tatsächlich eingezogen kann es mitunter lange dauern, bis das Geld nach Rückgabe des Autos auch wieder zurückgezahlt wird. Überprüfen Sie zudem vor der Fahrt, ob der Kreditrahmen Ihrer Karte ausreicht, um die Kaution zu begleichen.

Sehenswertes in Messina

Dom: Beeindruckende Orgel
Am Dom könnte eine Stadtbesichtigung beginnen. Zwar wurde das ursprüngliche Gebäude aus dem 12. Jahrhundert durch Erdbeben und Krieg komplett zerstört, danach aber originalgetreu wieder aufgebaut. Besonders die Orgel zieht die Besucher an. Es handelt sich um die zweitgrößte Orgel Italiens und mit über 16.000 Pfeifen auch um die drittgrößte Orgel Europas.

Sehenswert ist auch der Campanile, der Glockenturm. Täglich zur Mittagszeit setzt sich hier ein Glockenspiel in Bewegung. Auf fünf Ebenen ziehen unterschiedliche Figuren an den staunenden Besuchern vorbei, darunter ein Zweigespann, das von Göttern gezogen wird und den jeweiligen Wochentag anzeigt.

Orionbrunnen: Reichverziertes Meisterwerk
Auf dem Domplatz finden Sie den schönen Orionbrunnen. Er wurde im Jahr 1547 von Giovanni Angelo Montorsoli erbaut. Montorsoli war ein Schüler Michelangelos. Im Zentrum des Brunnens steht Orion, Sohn des Neptuns. Der Legende nach, soll er der Stadtgründer von Messina gewesen sein. Zu seinen Füßen befinden sich Figuren, die eine Personifizierungen der Flüsse Nil, Tiber, Ebro und Camaro darstellen.

SS. Annunziata di Catalani: Arabische Stilelemente
Viele romanische Elemente werden Sie entdecken, wenn Sie die Kirche SS. Annunziata di Catalani besuchen. Sie wurde um 1100 errichtet. Ein Umbau erfolgte Mitte des 13. Jahrhunderts. Die dekorativen Intarsienbänder sind auf arabische Einflüsse zurückzuführen.

Museo Regionale: Vielfältige Kunstwerke
Ein Besuch des Museo Regionale könnte den Abschluss des Stadtbummels bilden. Hier finden Sie Kunstwerke aus der Zeit zwischen dem 12. und 18. Jahrhundert, zum Beispiel von Caravaggio Besonders der Flügelaltar des heiligen Gregorius von Antonello da Messina aus dem Jahr 1473 begeistert die Besucher.

Ein gutes Restaurant finden

Schlemmer finden im Restaurant Le Due Sorelle ihr Himmelreich. Hier wird fangfrischer Fisch auf innovative Art zu köstlichen Gerichten verwandelt. Und auch die Weinkarte kann sich sehen lassen und hält für jeden Gast den richtigen Tropfen bereit.

Ein gutes Hotel finden

Die meisten Besucher zieht es zu den Stränden der Insel. Deshalb gibt es in Messina nur eine begrenzte Anzahl Hotels. Wir empfehlen die Guest House Residence. Sie wohnen in einem modern eingerichteten Haus. Die Zimmer lassen keinen Komfort vermissen, die Lage ist zentral.

Ein lohnenswertes Ziel in der Umgebung finden

Cineasten können den Mietwagen nach Savoca steuern. Der Ort liegt im rauen Bergland und befindet sich 43 Kilometer von Messina entfernt. Sie erreichen ihn in einer knappen Stunde. Im Jahr 1970 diente Savoca Regisseur Francis Ford Copola als Kulisse für seinen Kultfilm „Der Pate“.

Heute können Sie unbesorgt durch die mittelalterlichen Gassen des Ortes schlendern. Kein Mafiosi wird Ihnen dem Leben trachten. Wenn Sie trotzdem nicht auf eine Gänsehaut verzichten möchten, können Sie noch das Kapuzinerkloster besuchen. In der Krypta finden Sie mumifizierte Leichen aus dem 18. Jahrhundert. Wieder am Tageslicht können Sie sich in die Bar Vitelli setzen. Hier erinnert alles an den einstigen Filmruhm des Ortes. Und nach dem ersten Drink weiß man ganz sicher, dass der Pate jederzeit das Lokal betreten könnte.

Vorschlag für eine Reise mit dem Mietwagen

Milazzo: Lebendige Kleinstadt
Typisch sizilianisches Kleinstadtleben können Sie beobachten, wenn Sie den Mietwagen zunächst nach Milazzo lenken. In einer guten halben Stunde sind Sie dort. In Milazzo können Sie sich das mächtige Kastell ansehen, dessen Ursprünge auf die Zeit der Araber zurückgehen. Das heutige Kastell entspricht aber weitgehend der Planung Friedrich II. Anschließend haben Sie noch Gelegenheit, durch das lebendige Zentrum zu schlendern und sich auf die Suche nach originellen Souvenirs zu begeben.

Etna: Mächtiger Vulkan
Eine dreistündiger Fahrt liegt nun vor Ihnen, bis Sie den Vulkan Etna erreicht haben. Über 3.300 Meter ist er hoch, der Gipfel oft mit Schnee bedeckt. Wenn Sie den Etna besteigen wollen, sollten Sie sich unbedingt einer Führung anschließen, denn viele Touristen verirren sich im unwegsamen Bergland in dem es selbst im Hochsommer zu extrem frostigen Temperaturen kommen kann. Einige Bergwanderer, die zu einer Tour zum Etna aufgebrochen sind, sind bis heute spurlos verschwunden.

Taormina: Spektakuläres Amphitheater
Beeindruckt der Etna durch schroffes Bergland, ist es die Lieblichkeit Taorminas, dem letzten Ziel Ihrer Reise, welche die Touristen in Scharen anzieht. Sie erreichen den Ort in etwa anderthalb Stunden. In Taormina können Sie über den prächtigen Corso schlendern, in kleinen Cafés einen Espresso genießen und immer wieder spektakuläre Ausblicke über Meer und Küste erleben.

Zum Abschluss Ihres Besuchs haben Sie dann noch Gelegenheit, das griechisch-römische Theater zu bewundern über das schon Goethe einst schrieb: "Setzt man sich nun dahin, wo ehmals die obersten Zuschauer saßen, so muß man gestehen, daß wohl nie ein Publikum im Theater solche Gegenstände vor sich gehabt." Und tatsächlich lässt sich auch heute die Aussicht vom Amphitheater nur als atemberaubend bezeichnen. Eine Fahrt von einer Dreiviertelstunde trennt Sie nun noch von Messina, wo Sie die Ereignisse eines langen Tages Revue passieren lassen können.

Fazit

Die Vielfalt Messinas und die reizvollen Ziele der Umgebung machen die Stadt zu einem idealen Ausgangspunkt für eine Reise mit dem Mietwagen. Mit unserem komfortablen Preisvergleich finden Sie problemlos ein passendes Auto zu günstigen Konditionen.

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Nasse Fahrbahn, neuer Wagen: Hier finden Sie hilfreiche Tipps!

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

So fahren Sie das Mietauto besser durch Berg und Tal!

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden

Welche Regeln gelten bei Leihautos bzgl. Winterreifenpflicht.

Direkt als PDF downloaden

Mit dem Mietwagen Italien erkunden