Feiertage in der Dominikanischen Republik

Dominikanische Republik

Das Image der Dominikanischen Republik als Urlaubsdestination ist ein wenig angekratzt. Viele Touristen verbinden mit dem Land ausschließlich „All Inclusive“ und Strandurlaub. Dabei übersehen sie die vielen Facetten der Insel, die sich bei einem Ausflug ins Hinterland offenbaren und sich auch an den vielfältigen Feiertagen zeigen.

 

Übersicht

Neujahrstag – 01. Januar

Dreikönigstag – 06. Januar

Nationaler Tag der Alphabetisierung – 13. Januar

Katholischer Feiertag – 21. Januar

Tag des Gründungsvaters Juan Pablo Duarte – 26. Januar

Tag der Jugend – 31. Januar

Valentinstag – 14. Februar

Tag des Gründungsvaters Matías Ramón Mella – 25. Februar

Tag der nationalen Unabhängigkeit im Jahr 1844 und teilweise gleichzeitig Karneval – 27. Februar

Internationaler Tag der Frau – 8. März

Tag des Gründungsvaters Francisco del Rosario Sánchez – 9. März

Gedenken an die Schlacht vom 30. März – 30. März

Tag der Restauration 1863 – 16. August

Katholischer Feiertag – 24. September

Tag der Verfassung – 6. November

Weihnachten – 25. Dezember

 

Wissenswertes zu ausgewählten Feiertagen

Neujahr

Auf das große Feuerwerk um Mitternacht muss man auch in der Dominikanischen Republik nicht verzichten, sonst aber gibt es doch gravierende Unterschiede zu unserem Neujahrsfest. Die Feiern finden unter freiem Himmel statt – und Merengue spielt auf jeder Feier die Hauptrolle. Sowohl der Tanzstil als auch die Musikrichtung stammen aus der Dominikanischen Republik. Hüftsteife Europäer sollten sich hier eventuell mit der Zuschauerrolle begnügen. Wenn man die Einheimischen beobachtet, stellt sich das karibische Urlaubsfeeling ganz von alleine ein.

 

Dreikönigstag

Für den Nachwuchs in der Dominikanischen Republik ist nicht der Heilige Abend, sondern am Dreikönigstag Bescherung. Die Kinder legen kleine Schächtelchen aus, die von den Eltern dann mit Geschenken befüllt werden. Den Kleinen wird erzählt, die Heiligen Drei Könige hätten die Geschenke gebracht.

 

Tag des Gründungsvaters Juan Pablo Duarte

Juan Pablo Duarte wird bis heute als Nationalheld verehrt. Er hatte 1938 gemeinsam mit Ramon Mella und Francisco Sánchez die Vereinigung „La Trinitaria“ gegründet. Ihr Ziel war die Unabhängigkeit der Dominikanischen Republik.

Viele Jahre seines Lebens verbrachte Duarte im Exil, da er mit den jeweiligen Regenten nicht konform ging und immer anstrebte, eine Regierung durch freie Wahlen zu bilden. Erst nach seinem Tod, wurden die sterblichen Überreste in die Dominikanischen Republik überführt und hier beigesetzt. Auch seine beiden Mitstreiter Mella und Sanches haben ihre eigenen Feiertage.

 

Karneval

Der Karneval in der Dominikanischen Republik kann sich vielleicht noch nicht mit Rio messen, ein touristisches Highlight sind die farbenprächtigen Umzüge allemal. Seinen Höhepunkt erlebt der Karneval immer am 27. Februar. Besonders opulente Umzüge gibt es in Santa Domingo zu bestaunen. Allein die Teufelsmasken, die viele Gesichter zieren, sind ein echter Blickfang.

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

Extreme Hitze - Für Leihwagen oft eine besondere Herausforderung.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei der Automiete mit einem Jetlag beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden

Roadtrip Dominikanische Republik – Mehr als nur „All Inclusive“

Jetzt direkt die

Mietwagen-Preise

vergleichen!

Zur Eingabemaske »