Mietwagen Preisvergleich

La Palma – Klein aber oho

Mietwagen günstig buchen

La Palma ist überschaubar. Die fünftgrößte der kanarischen Inseln hat eine Breite von ca. 28 Kilometern und eine Länge von ca. 42 Kilometern.

Damit ist La Palma ein ideales Ziel für eine Rundreise mit dem Mietwagen.

Alle Orte sind schnell zu erreichen, lange Fahrten bleiben Ihnen erspart. Mit dem Mietwagen sind Sie flexibel und können sofort starten, wenn die Entdeckerlust Sie packt.

Wir haben ein paar Tipps für Buchung und Reise zusammengestellt.

Rechtzeitig buchen

Wenn Sie Ihren Mietwagen rechtzeitig buchen, können Sie bares Geld sparen. Viele Verleiher locken mit Rabatten, wenn der Wagen einige Wochen vor Reiseantritt gebucht und sofort bezahlt wird.

Sie sollten sich allerdings informieren, wie hoch die Stornierungskosten sind. Wenn Sie die Reise nämlich doch nicht antreten können und kurzfristig absagen müssen, können hohe Gebühren auf Sie zukommen.

Flughafenstation wählen

Am Flughafen Santa Cruz de La Palma sollten Sie direkt Ihren Mietwagen in Empfang nehmen. Buchen Sie nicht in einer Stadtstation, denn diese sind oft schwer zu erreichen.

Auto überprüfen

Prüfen Sie, dass Ihr Mietwagen keine Dellen oder Kratzer hat. Lassen Sie sich eventuelle Schäden vom Verleiher schriftlich bestätigen. Überprüfen Sie auch die Beleuchtung. Wenn etwas nicht funktioniert sollten Sie auf ein Ersatzfahrzeug bestehen. Kurz nach Fahrtantritt sollten Sie zudem auf freier Strecke die Bremsen kontrollieren. Warten Sie damit nicht, bis Sie in eine brenzlige Situation kommen.

Richtige Versicherung wählen

Der Wagen ist ungewohnt, die Straßenverhältnisse sind nicht so leicht zu meistern, gerade im Ausland ist ein Unfall schnell passiert. Sichern Sie sich ab, indem Sie einen Wagen mit Vollkasko buchen. Schließen Sie zudem die Selbstbeteiligung aus.

Das ist fast immer gegen eine geringe Zusatzgebühr möglich. Glas und Reifenschäden werden von der Vollkasko meist nicht abgedeckt. Auch hierfür gibt es jedoch eine Zusatzversicherung. Bei der Haftpflicht sollten Sie zudem auf die Deckungssumme achten.

Sie sollte mindestens eine Million Euro betragen, damit Sie zumindest einen gewissen Schutz haben, wenn bei einem Unfall Personen zu Schaden kommen oder mehrere Fahrzeuge verwickelt sind. Sollte Ihnen die Deckungssumme Ihres Verleihers zu niedrig erscheinen, können Sie mit einer sogenannten Mallorca-Police für zusätzlichen Schutz sorgen.

Richtigen Wagen wählen

Bei der Mietwagenwahl gilt: Je kleiner desto besser. Viele Straßen auf La Palma sind eng. In den Städtchen gibt es nur begrenzte Parkmöglichkeiten.

Mit einem Kleinwagen stellt das kein Problem dar. Und die kurzen Strecken, die auf La Palme zurückzulegen sind, lassen sich auch mit einem kleinen Auto gut bewältigen.

Mietwagen Preisvergleich La Palma

Altersgrenze beachten

Auf La Palma können Fahrer unter 21 Jahren üblicherweise kein Auto mieten. Und für Fahrer unter 25 Jahren wird meist eine Zusatzgebühr verlangt. Selbst Senioren können bei der Verleihstation leer ausgehen. Bei einigen Verleihern wird an Fahrer über 75 Jahren kein Auto vermietet. Erkundigen Sie sich am besten vor der Buchung nach den Konditionen.

Tankregelung beachten

Auf La Palma gibt es Verleiher, die Ihnen bei Fahrzeugübergabe einen vollen Tank gegen eine Servicegebühr verkaufen. Sie können dann den Wagen mit leerem Tank wieder abgeben.

Da Sie die Tankfüllung aber immer mehr kosten wird als an der Tankstelle und da Sie den Wagen nie komplett leer fahren, ehe Sie ihn abgeben zahlen Sie bei dieser Variante immer drauf. Mieten Sie lieber bei einem Verleiher, bei dem Sie den Wagen vollgetankt erhalten und vollgetankt wieder abgeben.

Zubehör

Wenn Sie Zubehör, wie etwa Kindersitze, benötigen, sollten Sie rechtzeitig reservieren. Nur so können Sie sicherstellen, dass die gewünschten Gegenstände am Tag der Anmietung auch vorhanden sind.

Sprachbarriere

Sie können sich nicht darauf verlassen, dass alle Mitarbeiter in den Verleihstationen der Insel fehlerfrei englisch sprechen. Notieren Sie sich die Telefonnummer der spanischen Zentrale Ihres Verleihers. Dort können Sie zur Not um Hilfe bitten.

Kaution

Buchen Sie nur bei einem Verleiher, der die fällige Kaution auf Ihrer Kreditkarte nur blockt. Wenn der Verleiher das Geld nämlich einzieht, warten Sie mitunter nach Fahrzeugrückgabe lange auf die Rückzahlung.

Freie Kilometer

Überlegen Sie vor der Reise, welche Ziele auf La Palma sie besichtigen wollen und wie viele Kilometer Sie dafür zurücklegen müssen. Vielleicht lohnt es sich für Sie, einen günstigeren Mietwagen mit begrenzten Kilometern zu buchen. Immerhin ist La Palma ja recht überschaubar.

Auf Radarhinweise achten

Wenn Sie Schilder mit der Aufschrift „POR SU SECURIDAD" oder „CONTROL DE VELOCIDAD", sehen, sollten Sie noch langsamer fahren als sonst. Hier wird nämlich auf eine fest installierte Radarfalle hingewiesen.

Mittelstreifen nicht überfahren

Achten Sie immer darauf, einen durchgezogenen Mittelstreifen nicht zu überfahren. Darauf hat nämlich die Polizei ein großes Augenmerk. Bei Verstoß droht ein saftiges Bußgeld.

Kundenzufriedenheit Mietwagen

Die meisten Kunden sind mit den Verleihern auf La Palma zufrieden. Einige bemängeln den äußeren Zustand der Fahrzeuge. Lassen Sie sich unbedingt alle Kratzer und Beulen bei der Fahrzeugübernahme schriftlich bestätigen.

Sicherheit Mietfahrzeuge

Auch wenn Sie meist davon ausgehen können, auf La Palma einen verkehrssicheren Wagen zu erhalten, sollten Sie vor der ersten Fahrt Beleuchtung und Bremsen Ihres Fahrzeuges testen.

Vorschlag einer Rundfahrt

Santa Cruz de La Palma: Hauptstadt mit vielen Facetten
Eine Rundfahrt auf La Palma könnte in Santa Cruz de La Palma beginnen. Obwohl es sich um die Inselhauptstadt handelt, geht es in Santa Cruz eher beschaulich zu.

Avenida Marítima: Prächtige Bürgerhäuser
Vielleicht schlendern Sie zunächst die Avenida Marítima hinunter. Sie wird gesäumt von einigen prächtigen Häusern aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Besonders die reichverzierten Holzbalkone begeistern die Besucher.

Casas Constistoriales: Rathaus mit Kunstsammlung
Nächstes Ziel eines Bummels könnte das Casas Constistoriales sein. Das Rathaus der Stadt wurde zwischen 1559 und 1563 errichtet. Im Innern finden Sie eine lohnende Kustausstellung mit Bildern des kanarischen Malers Mariano de Cossió, die Sie im Treppenhaus finden. Das Rathaus kann von der Öffentlichkeit von Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr besichtigt werden.

Iglesia El Salvador: Reich verzierte Kirche
Bevor Sie Santa Cruz den Rücken kehren, haben Sie vielleicht noch Lust, die Iglesia El Salvador zu besichtigen. Die prächtige Kirche wurde Ende des 16. Jahrhunderts erbaut. Schon das reichverzierte Kirchenportal aus dem Jahr 1585 begeistert die Besucher. Im Innern sind es die bemalte Holzdecke und das Gemälde auf der Rückseite des Altars, die den Reiz der Kirche ausmachen. Das Gemälde wurde im 19. Jahrhundert von Antonio Maria Esquivel geschaffen und zeigt die Verklärung Christi.

San Andrés y Sauces: Malerisches Städtchen
Weiter geht die Fahrt nach San Andrés y Sauces. In einer Dreiviertelstunde sind Sie dort. San Andrés y Sauces wartet nicht mit großartigen Sehenswürdigkeiten auf. Dafür stimmt das Gesamtbild des Ortes mit seinen gepflegten Häusern mit Blumenschmuck und den Kopfsteinpflasterstraßen. In San Andrés y Sauces können Sie entspannt schlendern und vielleicht sogar einen Ausflug in die Bananenplantagen wagen, die direkt am Ortstrand beginnen.

El Paso: Zentrum der Seidenproduktion
Als letzte Station einer ersten Reise mit dem Mietwagen, bietet sich El Paso an, dass sich fast auf der gegenüberliegenden Seite der Insel befindet. Von San Andrés y Sauces benötigen Sie eine Fahrtzeit von etwa einer Stunde. El Paso war einst das Zentrum der Seidenproduktion auf der Insel.

Heute gibt es nur noch einige Erzeuger. Doch im Museo de la Seda können Sie sich über die Herstellungsmethoden informieren. Im Museum erfahren Sie auch, wer im Ort noch Seide produziert und können dort vielleicht ein hübsches Souvenir erstehen. Das Museo de la Seda hat von Montag bis Donnerstag von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr und am Dienstag und Donnerstag von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet.

Fazit

La Palma ist für eine Reise mit dem Mietwagen hervorragend geeignet. Alle Orte liegen recht dicht zusammen und sind problemlos mit dem Mietwagen zu erreichen. Länger als eine Stunde werden Sie nur selten im Auto sitzen müssen. Und mit unserem praktischen Preisvergleich finden Sie fast immer ein passendes Auto zu einem günstigen Preis.

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

Extreme Hitze - Für Leihwagen oft eine besondere Herausforderung.

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden

Mit dem Mietwagen Spanien erkunden