Mietwagen Preisvergleich

Mit dem Mietwagen Schweden entdecken

Eine Mietwagenreise in Schweden ist meist eine Traumreise. Auf einsamen Straßen können Sie unberührte Natur erleben.

Und wenn Sie von der Einsamkeit genug haben, können Sie in der pulsierenden Hauptstadt Stockholm Kultur genießen, ausgezeichnet Essen gehen und anschließend die Nacht zum Tage machen.

Für Anmietung und Reise mit dem Mietwagen haben wir ein paar Tipps zusammengestellt.

Den Mietwagen entgegennehmen

Flugreisende nehmen den Mietwagen am Flughafen von Stockholm entgegen. Die meisten Verleiher finden Sie dort in der "Arlanda's car rental area". Von den Terminals 2, 4 und 5 bringt Sie der Shuttle-Service Beta dorthin. Nur Mietwagenkunden die ihren Wagen bei Sixt gebucht haben, müssen zur "Arlanda low-price parking facility Alfa".

Dorthin werden Sie mit dem Shuttle-Service Alfa gebracht. Bevor Sie den Wagen buchen, sollten Sie sich nur vergewissern, dass auch Ihr Verleiher sich am Flughafen befindet. Hat er sein Büro nämlich nur in Flughafennähe, kann es mitunter länger dauern, bis Sie der Shuttle-Service des Verleihers dorthin bringt.

Den richtigen Mietwagen buchen

Das Straßennetz in Schweden ist gut ausgebaut. Da die Entfernung zwischen vielen Zielen recht weit ist, sollten Sie vielleicht zu einem größeren und bequemeren Auto greifen, mit dem Sie auch lange Strecken entspannt zurücklegen können

Mietwagenpreise

Die Mietwagenpreise bewegen sich in Schweden meist im oberen Bereich. Wenn Sie aber anstelle eines Kleinwagens einen Familienwagen wählen, zahlen Sie oft nur unwesentlich mehr.

Das günstigste Angebot erhalten Sie in der Regel, wenn Sie den Wagen weit vor der Reise buchen und unseren praktischen Preisvergleich nutzen.

Mietwagen Preisvergleich Schweden

Den Wagen richtig versichern

Der Wildwechsel im Norden des Landes sorgt dafür, dass in Schweden leicht einmal ein Unfall passieren kann. Mit einer Vollkasko ohne Selbstbeteiligung sind Sie im Schadensfall bestens versichert.

Bei der Haftpflicht ist es wichtig, auf die Höhe der Deckungssumme zu achten. Sie sollte mindestens bei einer Million Euro liegen.

Erscheint Ihnen die Deckungssumme Ihres Verleihers zu niedrig, können Sie mit einer sogenannten Mallorca-Police für zusätzlichen Schutz sorgen.

Sprechen Sie mit Ihrer Versicherung. Weitere Informationen zum Thema Versicherung finden Sie in unserem Special.

Altersgrenze

21 Jahre alt müssen Sie bei fast allen Verleihern in Schweden sein, um ein Auto mieten zu können. Und von Fahrern unter 25 Jahren wird oft eine zusätzliche Gebühr verlangt. Erkundigen Sie sich vor Anmietung des Autos nach den Konditionen Ihres Verleihers.

Zubehör

Wenn Sie im tiefen Winter nach Schweden reisen, werden Sie sich über Schneeketten freuen. Und im Straßengewirr der Millionenstadt Stockholm leistet Ihnen ein Navigationsgerät gute Dienste.

Dieses und weiteres Zubehör müssen Sie immer gesondert bestellen. Reservieren Sie rechtzeitig, damit die Ausrüstung am Tag der Fahrzeugübergabe auch tatsächlich vorhanden ist.

Sprachbarriere

Die meisten Schweden sprechen hervorragendes Englisch. Sie müssen also keine Sorge haben, in Ihrer Mietwagenstation nicht verstanden zu werden.

Freie Kilometer

Auch wenn Sie nur einen kleinen Teil des riesigen Schwedens sehen wollen, werden Sie viele Kilometer zurücklegen. Achten Sie deshalb darauf, einen Mietwagen zu buchen, bei dem alle Kilometer frei sind.

Kaution

Achten Sie darauf, bei einem Verleiher zu buchen, der die fällige Kaution auf Ihrer Kreditkarte nur blockt. Wird das Geld nämlich tatsächlich abgebucht, kann es länger dauern, bis es wieder auf Ihr Konto zurückgebucht wird.

Ist der Betrag nur geblockt, ist er nach Rückgabe des Fahrzeugs sofort wieder verfügbar. Achten Sie bitte unbedingt darauf, dass Ihr Kreditrahmen ausreichend ist, um die Kaution zu begleichen.

Kundenzufriedenheit Mietwagen

Die meisten Kunden sind mit den Mietwagenfirmen in Schweden sehr zufrieden. Einige bemängeln, dass es nicht ganz einfach war, herauszufinden, wo sich der Shuttle befand, der zur Verleihstation fuhr. Klären Sie am besten vor der Anreise genau, wie Sie zu Ihrem Mietauto gelangen.

Sicherheit Mietwagen

In Schweden können Sie meist davon ausgehen, ein verkehrssicheres Auto zu bekommen. Wie beim Privatauto sollten Sie aber vor der ersten Fahrt kontrollieren, dass die komplette Beleuchtung des Fahrzeugs funktioniert. Machen Sie zudem auf dem Parkplatz Ihres Vermieters einen kleinen Bremstest.

Verkehrsregeln Schweden

Allgemein:

Schweden besitzt ein sehr gut ausgebautes Straßennetz, das auf viel befahrenen Strecken autobahnähnlich ausgebaut ist.

Autobahnen gibt es hauptsächlich in den drei Ballungsräumen Stockholm, Göteborg und Malmö und sind meistens mautpflichtig.

Weit verbreitet ist ein dreispuriges Fernstraßennetz, wobei die mittlere Spur von beiden Richtungen zum Überholen benutzt wird. Es wird auch bei Tage mit Licht gefahren.

Außerhalb von Wohngebieten müssen beim Überholen Hupe oder Lichthupe verwendet werden. Der Schwede an sich gilt als gemütlicher Fahrer und für die meisten ist der Weg noch das Ziel.

Führerschein:
Ein internationaler Führerschein ist nicht erforderlich.

Promillegrenze:
Es gilt in Schweden die 0.2 Promillegrenze.

Bußgelder:
Alkohol am Steuer: ab 30 Tagessätze (etwa 1/30 des Monatsgehalts)
Geschwindigkeitsüberschreitung: ab 260 Euro
Rote Ampel: ab 130 Euro
Überholverbot missachtet: ab 100 Euro
Parkverbot: ab 40 Euro

Sonstiges:

Die Geschwindigkeitsbegrenzungen liegen in Städten bei 50 km/h. Außerhalb geschlossener Ortschaften und auf Schnellstraßen darf 70 bis 90 km/h und auf Autobahnen 110 km/h gefahren werden.

Zwischen dem 1. Dezember und dem 1. März besteht Winterreifenpflicht in Schweden. Halteverbot gilt bei einer durchgehenden gelben Linie am Fahrbahnrand, bei einer gestrichelten gelben Linie oder einer gelben Zick-Zack-Linie am Fahrbahnrand sowie bei dem deutschen Schild "eingeschränktes Halteverbot".

Das Abblendlicht muss auch tagsüber bei Kfz eingeschaltet sein. Das Einschalten der Nebelschlussleuchten ist nicht gestattet und Wildunfälle sollten umgehend gemeldet werden.

Vorschlag einer Rundreise

Stockholm: Spannende Großstadt im hohen Norden

Vielleicht warten Sie noch ein wenig, bevor Sie Ihren Mietwagen in Empfang nehmen.

Vom Flughafen Stockholm-Arlanda, der von den meisten Airlines angeflogen wird, bringt Sie nämlich der 200 km/h schnelle Arlanda-Express in 18 Minuten in die Innenstadt.

Nach einem langen Flug ist das sehr angenehm und in Stockholm werden Sie den Wagen nicht vermissen. Buchen Sie Ihr Auto also lieber im Stadtbüro und nehmen Sie sich zunächst Zeit für Schwedens Hauptstadt.

Schlendern Sie durch die autofreie historische Altstadt, vorbei an vielen Restaurants, Läden und Boutiquen. Besichtigen Sie das nordische Museum und verschaffenn Sie sich einen Eindruck von der skandinavischen Geschichte.

Auch das Nationalmuseum, in dem die Kunstwerke des Staates Schweden untergebracht sind, lohnt einen Besuch. Wenn Ihnen dann nach einem langen und ereignisreichen Tag der Magen knurrt, können Sie den Söder Malärstrand ansteuern. Hier liegen einige Restaurantschiffe, die dem Mahl einen besonderen Rahmen geben.

Gävle: Stadt der Künstler

Am nächsten Tag besteigen Sie Ihren Mietwagen. Gävle heißt die erste Station. In knapp zwei Stunden sind Sie dort. Die im Jahr 1446 gegründete Stadt wird von vielen Künstlern bewohnt. Bunte Holzhäuschen machen ihren Charme aus.

Kinder werden Furuviksparken lieben, einen bereits 1900 gegründeten Vergnügungspark. Hier können sich die Kleinen an zahlreichen Fahrgeschäften austoben, während die Großen den angegliederten Zoo besichtigen.

Sundsvall: Kurs Nord

Die Fahrt geht weiter Richtung Norden entlang der Küste, bis nach etwas zweieinhalb Stunden Sundsvall erreicht ist. Die ruhige historische Altstadt ist einen Bummel wert. Den besten Überblick über die Stadt genießen Sie vom Norra Berget. Keine Sorge, der „Berg“ ist nur 155 Meter hoch. Hier finden sich auch ein Freilichtmuseum sowie ein Seefahrtsmuseum.

Umeå : Stadt der Birken

Das Meer liegt immer ganz nah zur Rechten, bis der Roadtrip in Umeå endet. Für die Fahrt sollten Sie etwa drei Stunden einkalkulieren. Sicher werden Ihnen die zahlreichen Birkenalleen auffallen, welche in dieser Stadt die Straßen säumen.

Die Bäume wurden nach einem verheerenden Brand angelegt. Am 25 Juni 1888 verloren 2.500 der rund 3.000 Bewohner durch das Feuer ihr Obdach. Um solche Brände besser eindämmen zu können, pflanzte man die Bäume. Seither hat Umeå in Schweden den Titel „Stadt der Birken“.

Mehr als 600 Kilometer haben Sie bei diesem Roadtrip zurückgelegt. Über sieben Stunden reine Fahrtzeit liegen hinter Ihnen. Und doch haben Sie nur einen winzigen Teil dieses faszinierenden Landes gesehen.

Fazit

Schweden ist für eine Reise mit dem Mietwagen wunderbar geeignet. Auf vielen Straßen werden Sie nur selten einem Auto begegnen und können die Reise entspannt genießen.

Sie sollten nur bedenken, dass Sie in diesem großen Land im hohen Norden oft weite Strecken zurücklegen werden und genügend Zeit einplanen.

Mit unserem praktischen Preisvergleich finden Sie für Ihre Reise leicht einen guten Mietwagen zu einem günstigen Preis.

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Nasse Fahrbahn, neuer Wagen: Hier finden Sie hilfreiche Tipps!

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

So fahren Sie das Mietauto besser durch Berg und Tal!

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden

Welche Regeln gelten bei Leihautos bzgl. Winterreifenpflicht.

Direkt als PDF downloaden

Road Trip Schweden – Von Elch bis Popkonzert