Mietwagen Preisvergleich

Mit dem Mietwagen die Niederlande erkunden

Malerische Dörfer, lebhafte Städte und eine schöne Küste machen die Niederlande zu einem angenehmen Reiseziel.

Die Entfernungen zwischen den Orten sind kurz und lassen sich problemlos mit dem Mietwagen bewältigen. Für Anmietung und Reise haben wir ein paar Tipps zusammengestellt.

Den Mietwagen übernehmen

Flugreisende erreichen die Niederlande über die Flughäfen in Amsterdam, Rotterdam, Eindhoven, Groningen oder Maastricht. In Amsterdam finden Sie zahlreiche Verleiher im Einkaufszentrum Schiphol Plaza. In Rotterdam haben viele Verleiher direkt im Terminal ihre Stationen.

Und auch in Eindhoven, Groningen und Maastricht sind Autovermietungen gleich am Flughafen zu finden. Bevor Sie Ihren Mietwagen buchen, sollten Sie nur sicherstellen, dass auch Ihr Verleiher ein Flughafenbüro unterhält. Befindet er sich nämlich nur in Flughafennähe, kann es vorkommen, dass Sie lange auf einen Shuttle warten müssen, der Sie zur Mietwagenstation bringt.

Den richtigen Mietwagen buchen

Wenn Sie nur in den Niederlanden unterwegs sein wollen, werden Sie selten lange Strecken im Auto zurücklegen. Sie können also auch ein kleines und sparsames Auto wählen, das zudem zum günstigeren Preis zu mieten ist.

Mietwagenpreise

An vielen Orten der Niederlande sind Mietautos nur zu relativ hohen Preisen zu bekommen. Die besten Konditionen erhalten Sie meist, wenn Sie den Wagen weit vor der Reise buchen und unseren praktischen Preisvergleich nutzen.

Mietwagen Preisvergleich Niederlande

Den Wagen richtig versichern

Gerade mit einem ungewohnten Auto ist schnell einmal ein kleiner Unfall passiert. Sichern Sie sich ab und buchen Sie einen Wagen mit Vollkasko ohne Selbstbeteiligung.

Weitere Informationen zum Thema Versicherung finden Sie in unserem Special.

Altersgrenze

Fahrer, die jünger als 21 sind, bekommen bei vielen Verleihern in den Niederlanden kein Auto. Und auch Fahrer, die älter als 75 Jahre sind, gehen bei manchen Verleihern leer aus. Von Fahrern, die jünger als 25 sind, wird oft eine zusätzliche Gebühr verlangt. Erkundigen Sie sich vor der Fahrt nach den Konditionen Ihrer Autovermietung.

Zubehör

In Städten wie Amsterdam oder Rotterdam kann Ihnen ein Navigationsgerät unschätzbare Dienste erweisen. Und wenn Sie die Reise mit Kindern antreten, gehören passende Kindesitze ins Auto.

Egal, welches Zubehör Sie benötigen, sie müssen die Ausrüstung immer gesondert bei Ihrem Verleiher bestellen. Reservieren Sie rechtzeitig, damit das gewünschte Zubehör auch verfügbar ist, wenn Sie den Mietwagen übernehmen.

Freie Kilometer

Wenn Sie nur einen kleinen Teil der Niederlande bereisen möchten, kann es sich für Sie rechnen, wenn Sie einen Mietwagen buchen, bei dem die Kilometer begrenzt sind.

Wollen Sie hingegen das ganze Land sehen, sollten Sie immer zu einem Mietauto mit unbegrenzten Kilometern greifen.

Tankregelung

Bei den meisten Autovermietungen in den Niederlanden übernehmen Sie den Wagen vollgetankt und geben ihn auch vollgetankt wieder ab. Bewahren Sie Ihren letzten Tankbeleg gut auf, um beweisen zu können, dass Sie Ihren Wagen erst kurz vor der Rückgabe zum letzten Mal betankt haben.

Kaution

Erkundigen Sie sich vor der Anmietung bei Ihrem Verleiher, ob die Kaution für den Mietwagen auf Ihrer Kreditkarte nur geblockt wird. Bucht er den Betrag nämlich tatsächlich ab, kann es manchmal länger dauern, bis das Geld nach Rückgabe des Autos wieder zurück überwiesen wird.

Achten Sie auch darauf, dass der Kreditrahmen Ihrer Karte ausreicht, um die Kaution zu begleichen.

Kundenzufriedenheit Mietwagen

Die meisten Kunden sind mit den Autovermietungen in den Niederlanden sehr zufrieden. Nur einige klagen, dass manche Mietautos äußerlich in schlechtem Zustand waren. Lassen Sie sich Schäden wie Beulen oder Kratzer immer schriftlich bestätigen und bewahren Sie das Dokument gut auf.

Nur so können Sie beweisen, dass nicht Sie der Verursacher der Schäden am Mietfahrzeug waren.

Sicherheit Mietwagen

Eigentlich können Sie in den Niederlanden davon ausgehen, ein verkehrssicheres Auto zu erhalten. Da Ausnahmen aber manchmal die Regel bestätigen, sollten Sie vor der ersten Fahrt die Beleuchtung Ihres Fahrzeugs testen.

Überprüfen Sie auch, dass Verbandszeug und Warnwesten an Bord sind und machen Sie noch auf dem Parkplatz des Verleihers einen kurzen Bremstest.

Verkehrsregeln Niederlande

Allgemein:

Die Niederlande verfügen über ein ausgesprochen gut ausgebautes Straßennetz. In den Städten sollte man unbedingt auf Radfahrer aufpassen, da sie überall stets Vorrang haben.

Meistens haben sie auch eigene Verkehrsstreifen, die über ein vom restlichen Verkehr abgetrenntes Ampelsystem gesteuert werden.

Trotz übersichtlicher Verkehrszeichen erschweren die vielen Einbahnstraßen in größeren Orten ein wenig die Orientierung. In Städten gilt ein Parksystem mit "blauen Zonen". Parkscheiben hierfür sind auf der Polizeiwache und an Tankstellen erhältlich.

Führerschein:
Ein internationaler Führerschein ist nicht erforderlich.

Promillegrenze:
Es gilt überall in den Niederlanden die 0.5 Promillegrenze.

Bußgelder:
Alkohol am Steuer: ab 220 Euro
Geschwindigkeitsüberschreitung: ab 80 Euro
Rote Ampel: ab 130 Euro
Überholverbot missachtet: ab 150 Euro
Parkverbot: ab 50 Euro
Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung: 150 Euro.

Sonstiges:
Es gelten ähnliche Verkehrsregeln wie überall in Europa. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen liegen in Städten bei 50 km/h und auf Landstraßen darf 80 km/h gefahren werden. Das Limit auf Autobahnen liegt bei 130 km/h. Parkverbot gilt in den Niederlanden bei gelbmarkierten Bordsteinkanten.

Vorschlag für eine Reise mit dem Mietwagen

Amsterdam: Turbulente Metropole

In Amsterdam könnte die Reise mit dem Mietwagen beginnen. Am besten parken Sie Ihr Auto gleich in einem Parkhaus, denn Amsterdam lässt sich am besten zu Fuß erkunden.

Oder Sie beginnen die Stadtbesichtigung auf dem Wasser und machen zunächst eine Grachtenfahrt. Zahlreiche Kanäle durchziehen die Stadt und geben dem Besucher die Möglichkeit, die Schönheit Amsterdams vom Boot aus zu erleben.

Wenn Sie nach Ihrem Schiffsausflug erfahren möchten, wie die Stadt entstanden ist, sollten Sie die Schritte zum Amsterdam Historisch Museum lenken. Dort wird die Stadtgeschichte seit dem 13. Jahrhundert gezeigt. Das Museum hat täglich von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.

Der Eintritt kostet 11 Euro. Den Abschluss eines Stadtbummels könnte der Besuch eines der quirligen Märkte Amsterdams sein. Besonders der Waterloomarkt ist empfehlenswert. Seit dem 19. Jahrhundert werden dort Waren von Möbeln bis zu Kleidern unters Volk gebracht.

Wenn Sie auch die Nacht in Amsterdam verbringen möchten, haben Sie die Auswahl zwischen zahllosen Hotels und Pensionen. Besonders angenehm wohnt es sich NH Amsterdam Grand Hotel Krasnapolsky. Sie übernachten in einem Gebäude aus dem Jahr 1866 und genießen komfortable Zimmer und erstklassigen Service.

Utrecht: Malerische Altstadt und moderne Architektur.

Nach einer geruhsamen Nacht können Sie den Mietwagen in einer halben Stunde nach Utrecht lenken. Während in Amsterdam das Leben tobt, überzeugt Utrecht durch eine eher ruhige Atmosphäre.

Schlendern Sie durch die Gassen der Altstadt und genießen Sie einen Kaffee an einer der Grachten. Keinesfalls versäumen sollten Sie, sich das Rietveld-Schröderhuis anzusehen.

Das exrtrem modern wirkende Gebäude wurde bereits 1924 erbaut und zählt zu den wichtigsten Bauwerken der De Stijl-Bewegung, die es sich zur Aufgabe gemacht hatte, mit alten Traditionen zu brechen und ein puristisches Konzept verfolgte. Seit dem Jahr 2000 steht das Rietveld-Schröderhuis auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO.

Hoge Veluwe: Natur und Kultur erleben

Letztes Ziel einer ersten Reise mit dem Mietwagen könnte der Naturpark Hoge Veluwe sein. Die Fahrt dauert weniger als einen Stunde. In Hoge Veluwe können Sie in der herrlichen Parklandschaft ausgedehnte Spaziergänge unternehmen und sich anschließend im Rijkmuseum Kröller-Müller eine Sammlung ansehen, die unter anderem 278 Werke des Malers Vincent van Gogh umfasst.

Das Museum hatn von Dienstag bis Sonntag von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 17,40 Euro.Der Eintritt in den Park ist im Ticketpreis bereits enthalten. Nach dem Museumsbesuch können Sie sich noch auf einer Parkbank entspannen und überlegen, welche Ziele Sie als nächstes mit dem Mietwagen ansteuern wollen.

Fazit

Wenige Länder eignen sich besser für eine Reise mit dem Mietwagen als die Niederlande. Alle Ziele sind in relativ kurzer Fahrtzeit auf bestens ausgebauten Straßen zu erreichen.

Mit unserem praktischen Preisvergleich finden Sie immer ein passendes Auto zu einem günstigen Preis.

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Nasse Fahrbahn, neuer Wagen: Hier finden Sie hilfreiche Tipps!

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

So fahren Sie das Mietauto besser durch Berg und Tal!

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden