Mietwagen Preisvergleich

Mit dem Mietwagen Mexiko erkunden

Mexiko macht Schlagzeilen. Der Drogenkrieg im Land eskaliert. Immer wieder ist von Schießereien mit zahlreichen Toten zu lesen.

Das hält viele Touristen von einer Rundreise mit dem Mietwagen ab. Zu Unrecht, wie wir meinen. Mit einem gesunden Maß an Vorsicht lässt sich das Land erkunden.

Wenn Sie sich an unsere Tipps halten, können Sie viele der möglichen Gefahren einschränken. Informieren Sie sich vor Reiseantritt auch beim Auswärtigen Amt über die aktuelle Lage.

Den Mietwagen übernehmen

Die meisten Mexiko-Reisenden erreichen das Land über die internationalen Flughäfen in Cancun und Mexiko-Stadt. In Mexiko-Stadt finden Sie zahlreiche Autovermietungen im Terminal 1 oder direkt davor. Und auch in Cancun befinden sich viele Autoverleiher auf dem Gelände des Flughafens.

Bevor Sie einen Wagen anmieten, sollten Sie sich aber vergewissern, dass auch Ihr Verleiher sein Büro am Flughafen hat. Befindet er sich nämlich nur in Flughafennähe, kann es Ihnen passieren, dass Sie lange warten müssen, bis ein Shuttle Sie zur Verleihstation bringt.

Mietwagenpreise

Die Mietwagenpreise in Mexiko liegen meist im mittleren Bereich. Ein günstiges Angebot können Sie oft ergattern, wenn Sie weit vor der Reise buchen und unseren praktischen Preisvergleich nutzen.

Mietwagen Preisvergleich Mexiko

Den Wagen richtig versichern

Es ist sicher keine Untertreibung, den Fahrstil der Mexikaner als feurig zu bezeichnen. Ein Unfall ist da schnell passiert.

Sichern Sie sich ab und buchen Sie einen Mietwagen mit Vollkasko ohne Selbstbeteiligung.

Altersgrenze

21 Jahre alt müssen Sie bei vielen Verleihern sein, um in Mexiko einen Mietwagen zu bekommen. Und zahlreiche Autovermietungen verlangen von Fahrern, die jünger als 25 Jahre sind, zusätzliche Gebühren. Fahrer, die älter als 70 sind, gehen ebenfalls bei einigen Anbietern leer aus. Informieren Sie sich vor der Buchung über die Konditionen Ihrer Autovermietung.

Zubehör

Auch in Mexiko müssen Sie Zubehör wie Kindersitze oder Navigationsgerät immer gesondert bestellen. Informieren Sie sich rechtzeitig, damit die gewünschte Ausrüstung auch verfügbar ist, wenn Sie den Wagen übernehmen.

Sprachbarriere

In Mexiko kann es Ihnen durchaus passieren, dass Mitarbeiter einer Mietwagenstation ausschließlich spanisch sprechen. Vielleicht kann es hilfreich sein, die Telefonnummer der mexikanischen Zentrale Ihres Verleihers zu notieren. Mit Glück findet sich dort ein Mitarbeiter, der englisch spricht und als Dolmetscher fungieren kann.

Freie Kilometer

Im weitläufigen Mexiko werden Sie viele Kilometer mit dem Mietwagen zurücklegen. Mieten Sie lieber gleich einen Mietwagen, bei dem alle Kilometer frei sind, um die Fahrt unbeschwert genießen zu können.

Tankregelung

Einige Verleiher bieten Ihren Kunden eine fragwürdige Dienstleistung an. Gegen eine Servicegebühr kann die erste Tankfüllung bei der Anmietung gekauft werden. Den Wagen geben Sie dann mit leerem Tank wieder ab.

Da es Ihnen aber nie gelingen wird, den Wagen vollständig leer zu fahren, zahlen Sie bei dieser Variante neben der Servicegebühr auch noch das Benzin, das bei der Abgabe des Wagens noch im Tank ist. Buchen Sie lieber bei einem Verleiher, bei dem Sie den Wagen vollgetankt übernehmen und vollgetankt wieder abgeben.

Kaution

Bringen Sie vor Anmietung des Autos in Erfahrung, ob Ihre Autovermietung die fällige Kaution von Ihrer Kreditkarte abbucht, oder nur blockt. Wird der Betrag abgebucht, kann es lange dauern, bis das Geld nach Rückgabe des Autos wieder zurück überwiesen wird.

Wird die Kaution nur geblockt, steht der Betrag sofort wieder zur Verfügung. Bevor Sie den Wagen buchen, sollten Sie sicherstellen, dass der Kreditrahmen Ihrer Karte ausreicht, um die Kaution zu begleichen.

Kundenzufriedenheit Mietwagen

Auch wenn die meisten Kunden mit den Mietwagenstationen in Mexiko durchaus zufrieden sind, beklagen sich einige doch, dass vor Ort versucht wurde, Ihnen zusätzliche Versicherungen zu verkaufen. Achten Sie darauf, dass Ihr Mietwagen schon bei der Buchung ausreichend versichert ist und weigern Sie sich dann konsequent, weitere Verträge zu unterschreiben.

Auch der äußere Zustand der Mietautos lässt manchmal zu wünschen übrig. Lassen Sie sich alle Kratzer und Beulen in einem Schadensprotokoll schriftlich bestätigen. Nur so können Sie vermeiden, am Tag der Fahrzeugrückgabe für Mängel verantwortlich gemacht zu werden, die Sie gar nicht verursacht haben.

Sicherheit Mietwagen

Die meisten Mietautos in Mexiko sind absolut verkehrssicher, doch es gibt auch Ausnahmen. Vor der ersten Fahrt sollten Sie die Beleuchtung des Wagens testen. Vergessen Sie auch Bremslicht und Blinker nicht.

Überprüfen Sie den Ölstand und das Profil der Reifen. Sehen Sie zudem nach, ob Verbandszeug und Sicherheitswesten an Bord sind. Machen Sie noch auf dem Parkplatz des Verleihers einen kleinen Bremstest. Und testen Sie an der ersten Tankstelle, ob der Luftdruck der Reifen ausreicht.

Sicherheitshinweise Mexiko

Der Norden ist Tabu
Besonders in den nördlichen Landesteilen eskaliert der Drogenkrieg. Schießereien in den Städten kommen immer wieder vor. Meiden Sie also den Norden des Landes und besuchen Sie lieber den Süden.

Nachts bleibt der Wagen in der Garage
Gerade in der Nacht kommt es häufig zu Überfällen, oft mit tödlichem Ausgang. Planen Sie Ihre Fahrten so, dass sie immer deutlich vor Einbruch der Nacht in Ihrem Hotel sind.

Kein Widerstand bei Überfall
Folgen Sie bei Überfällen immer sofort den Forderungen der Täter. Die Gangs sind meist bewaffnet und machen bei Widerstand von der Schusswaffe Gebrauch. Pass und Geld sind ersetzbar, Ihr Leben ist es nicht.

Möglichst wenig Wertsachen mitnehmen
Schon ein Fotoapparat stellt für viele Mexikaner einen enormen Wert dar. Nehmen Sie also lieber die kleine Kamera mit auf die Reise und lassen Sie Ihr High-Tech-Gerät zu Hause. In Ihrer Geldbörse sollten sich in erster Linie Traveller-Checks und die Kreditkarte befinden. Beides kann im Falle eines Überfalls telefonisch gesperrt werden.

Der kleine Mietwagen ist die beste Wahl
Aus der angespannten Sicherheitslage ergibt sich auch die Wahl des Mietwagens. Klein und unauffällig sollte das Auto sein. So erregen Sie gar nicht erst die Aufmerksamkeit potentieller Übeltäter.

Der Obrigkeit ist Folge zu leisten
Nicht nur Kriminelle, auch die Polizei in Mexiko ist nicht eben zimperlich und oftmals korrupt. Es lohnt sich also nicht, mit einem Beamten über die Geldbuße zu diskutieren, selbst wenn Sie offensichtlich unbegründet ist. Zahlen Sie den Betrag, um nicht mit einem mexikanischen Gefängnis Bekanntschaft machen zu müssen.

Verkehrsregeln Mexiko

Allgemein:
Mexiko hat auf den Hauptstrecken ein recht gut ausgebautes Straßennetz, auf den Nebenstrecken muss allerdings mit Schlaglöchern gerechnet werden.

Die Autobahnen sind hier alle gebührenpflichtig. Die Gebühr gilt auch als Versicherung für die bezahlte Strecke, Ticket also festhalten.

Es gibt ausschließlich staatliche Tankstellen ohne Selbstbedienung und das Netz ist nicht flächendeckend. Bei Überlandfahrten am besten also immer auf einen mindestens halb vollen Tank achten.

Führerschein:
Ein internationaler Führerschein ist nicht erforderlich, aber empfehlenswert.

Promillegrenze:
Es gilt überall in Mexiko gilt die 0.8 Promillegrenze.

Bußgelder:
Die Bußgelder sind von Bundesstaat zu Bundesstaat verschieden. Im „Reglamento de Tránsito" sind aller Vergehen und damit verbundene Geldbußen aufgelistet.

Die Polizei hat das Recht, Nummernschilder, Fahrzeug- und Führerschein bis zum Begleichen der Geldbuße einzubehalten. Falsch geparkte Autos werden recht schnell abgeschleppt, oder die Nummernschilder entfernt.

Sonstiges:
Es gelten ähnliche Verkehrsregeln wie auch in Europa. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen liegen in Städten bei 40 km/h und auf Landstraßen darf 80 km/h gefahren werden.

Das Limit auf Autobahnen liegt bei 110 km/h. Bitte beachten Sie, dass die Autovermietung vor Ort bei Verkehrsdelikten zusätzlich Bearbeitungsgebühren abrechnet.

Vorschlag für eine Reise mit dem Mietwagen

Mexiko Stadt: Halten Sie die Luft an
Am Flughafen können Sie den Schlüssel für Ihren Mietwagen entgegennehmen. Unser erster Tipp. Lassen Sie den Wagen in der Garage stehen.

Fahren Sie mit der U-Bahn oder mit dem Taxi in die Stadt und mit dem Mietwagen höchstens weiträumig darum herum. Mexiko Stadt ist ein Schock. 25 Millionen Menschen drängen sich in den Straßen.

Hinzu kommen mehr als drei Millionen Autos. Die dünne Höhenluft, Mexiko Stadt liegt auf 2.240 Meter Höhe, verbunden mit dem immerwährenden Smog, sorgt dafür, dass mancher Neuankömmling gesundheitliche Probleme bekommt. Gehen Sie Ihren Stadtbummel also langsam an.

Vielleicht besuchen Sie zunächst einen der städtischen Parks, etwa den Parque Alameda im Zentrum der Stadt. Wenn Sie sich ein wenig akklimatisiert haben, wird es Zeit, Mexiko Stadt zu erobern. Besichtigen Sie den Palacio Nacional, den Sitz des Präsidenten oder machen Sie beim Templo Mayor eine erste Begegnung mit der Atzteken-Kultur.

In Mexiko Stadt gibt es unendlich viel zu entdecken. Am meisten wird aber der Flaneur erleben, der nicht nur die Sehenswürdigkeiten abhakt. Lassen Sie sich treiben, genießen Sie das Leben, setzen Sie sich ein Café oder genießen Sie die feurige mexikanische Küche bei einem Restaurantbesuch. So bekommen Sie am besten einen Eindruck vom Lebensgefühl des Landes.

Acapulco: Die Reise beginnt
Mexiko Stadt liegt nun hinter Ihnen und Sie besteigen Ihren Mietwagen. Vielleicht haben Sie ja Glück und bekommen einen klassischen VW-Käfer, der noch bis vor wenigen Jahren in Mexiko gebaut wurde. Am Flughafen beginnt der eigentliche Road Trip.

Vom Hochland geht es an die Küste. Acapulco ist das nächste Ziel In etwa viereinhalb Stunden sind Sie dort. Acapulco lockt mit traumhaften Stränden und wird nicht umsonst Perle der Karibik genannt. Gleichzeitig ist Acapulco aber auch eine Stadt mit 1,5 Millionen Einwohnern.

Den Touristen erwarten also unzählige Restaurants, jede Menge Strandvergnügen und auch ein Nachtleben, das sich sehen lassen kann. Ein touristisches Muss ist ein Besuch bei den Felsenspringern von Acapulco. Junge Männer stürzen sich von 35 Meter hohen Klippen ins Meer. Unten warten viele Felsen. Ein kleiner Fehler beim Sprung kann tödlich enden.

Oaxaca: Die Vergangenheit holt Sie ein
Lassen Sie nun das Urlaubs-Eldorado hinter sich und tauchen Sie ein in die mexikanische Vergangenheit. In Oaxaca, das Sie in siebeneinhalb Stunden erreichen, dem letzten Ziel dieses Roadtrips, erwacht das koloniale Erbe zum Leben. Die Innenstadt ist denkmalgeschützt und erinnert an Spanien in alter Zeit.

Genießen Sie die Entspannung nach den aufregenden Metropolen Mexiko Stadt und Acapulco. Und buchen Sie ein besonderes Hotel. Das Camino Real zählt zu den schönsten Hotels Mexiko und entführt den Gast in eine längst vergangene Epoche. Früher ein Kloster ist diese Herberge nun bekannt für Eleganz und eine ganz besondere Atmosphäre.

Monte Albán und Mitla: Mexikanisches Kulturgut
In der Nähe von Oaxaca liegen einige historische Stätten, die den Besuch lohnen. Monte Albán, ca. 12 km von Oaxaca entfernt, war die Hauptstadt der Zapoteken. Seit dem 8. Jahrhundert vor Christus gilt der Ort als besiedelt. 1987 wurde er ins Welt-Kulturerbe der UNESCO aufgenommen.

Ebenfalls sehenswert ist Mitla, circa 44 km von Oaxaca entfernt. 200 nach Christus wurden die ältesten noch bestehenden Gebäude errichtet. Archäologen gehen aber davon aus, dass der Ort schon 500 v. Chr. besiedelt war. Besonders die Ornamente an den Palastwänden begeistern Kulturinteressierte aus aller Welt.

Hier endet dieser Road Trip. Das faszinierende Mexiko hat aber noch unendlich viel mehr zu bieten.

Fazit

Mit ein wenig Abenteuerlust lässt sich Mexiko gut mit dem Mietwagen erkunden. Vor der Reise sollten Sie nur genau die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes studieren.

Mit unserem praktischen Preisvergleich finden Sie immer einen passenden Mietwagen zum günstigen Preis.

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Nasse Fahrbahn, neuer Wagen: Hier finden Sie hilfreiche Tipps!

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

Extreme Hitze - Für Leihwagen oft eine besondere Herausforderung.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei der Automiete mit einem Jetlag beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden

Road Trip Mexiko - Ein Land, viele Facetten.