Mietwagen Preisvergleich

Mit dem Mietwagen Litauen erkunden

Es ist leicht, Litauen mit dem Mietwagen zu erkunden. Das Land ist klein, alle wichtigen Ziele sind in kurzer Zeit mit dem Auto zu erreichen. Trotzdem ist Litauen reich an Sehenswürdigkeiten. Für Buchung und Reise haben wir ein paar Tipps für Sie zusammengestellt.

Den Mietwagen übernehmen

Viele Reisende erreichen Litauen über den Flughafen von Vilinius. Zahlreiche Autovermietungen finden Sie dort im Ankunftsterminal. Stellen Sie nur sicher, dass auch Ihr Verleiher dabei ist. Befindet sich sein Büro nämlich nur in Flughafennähe, kann es lange dauern, bis ein Shuttle Sie dorthin bringt.

Den richtigen Mietwagen nehmen

Einige Straßen in Litauen sind noch unbefestigt. Wenn Sie dort unterwegs sind, sollten Sie ein Fahrzeug mit Allradantrieb wählen. Da die Autodiebstahlrate in Litauen relativ hoch ist, empfiehlt es sich, zu einem kleineren und unscheinbaren Fahrzeug zu greifen, das nicht so schnell das Interesse der Kriminellen weckt.

Mietwagenpreise

Die Preise für Mietautos liegen in Litauen meist im mittleren Bereich. Günstige Angebote bekommen Sie häufig, wenn Sie weit vor der Reise buchen und unseren praktischen Preisvergleich nutzen.

Mietwagen Preisvergleich Litauen

Den Wagen richtig versichern

Die Unfallrate in Litauen ist hoch. Damit Sie im Schadensfall gut versichert sind, sollten Sie einen Wagen mit Vollkasko ohne Selbstbeteiligung buchen.

Bei der Haftpflicht ist es wichtig, auf die Höhe der Deckungssumme zu achten. Sie sollte mindestens eine Million Euro betragen, damit Sie auch bei einem Unfall mit Personenschaden einen gewissen Schutz genießen.

Erscheint Ihnen die Deckungssumme Ihres Verleihers zu niedrig, können Sie mit einer sogenannten Mallorca-Police für zusätzlichen Schutz sorgen. Weitere Informationen zum Thema Versicherung finden Sie in unserem Special.

Altersgrenze

21 Jahre müssen Sie bei vielen Verleihern in Litauen sein, um einen Mietwagen zu bekommen. Und von Fahrern unter 25 Jahren wird häufig eine zusätzliche Gebühr verlangt. Auch Fahrer über 75 Jahren gehen bei zahlreichen Verleihern leer aus. Informieren Sie sich vor der Buchung über die Konditionen Ihrer Autovermietung.

Zubehör

Danken Sie daran, Zubehör wie Navigationsgerät oder Kindersitz rechtzeitig zu reservieren. Nur so können Sie sicher sein, dass die gewünschte Ausstattung am Tag der Anmietung auch verfügbar ist.

Sprachbarriere

In Litauen kann es Ihnen durchaus passieren, dass die Mitarbeiter einer Mietwagenstation nur ganz wenig Englisch verstehen. In diesem Fall kann es hilfreich sein, wenn Sie sich die Telefonnummer der litauischen Zentrale Ihres Verleihers notiert haben. Dort findet sich mit Glück ein Kollege, der dolmetschen kann.

Freie Kilometer

Auch wenn Litauen zunächst klein erscheint, kann es passieren, dass die Schönheit des Landes Sie so gefangen nimmt, dass Sie viele Kilometer mit dem Mietwagen fahren. Reservieren Sie lieber gleich ein Auto, bei dem alle Kilometer frei sind.

Tankregelung

Manche Verleiher vermieten Ihre Autos mit halbleerem Tank. Die Fahrzeuge werden dann wieder mit halbleerem Tank zurückgegeben.

Da es aber immer wieder zu Diskussionen über den korrekten Füllstand kommt, sollten Sie lieber gleich bei einem Verleiher buchen, bei dem Sie den Wagen vollgetankt übernehmen und vollgetankt wieder abgeben.

Kaution

Fragen Sie vor der Buchung des Autos, ob Ihr Verleiher die Kaution auf Ihrer Kreditkarte nur blockt. Wird der Betrag nämlich eingezogen, dauert es manchmal lange, bis das Geld nach Rückgabe des Autos wieder zurück überwiesen wird.

Kundenzufriedenheit Mietwagen

Auch wenn die meisten Kunden mit den Verleihern in Litauen zufrieden sind, beklagen einige, dass versucht wurde, ihnen vor Ort zusätzliche Versicherungen zu verkaufen. Versichern Sie Ihren Wagen gleich bei der Buchung ausreichend und weigern Sie sich dann, weitere Versicherungen abzuschließen.

Lesen Sie sich den Mietvertrag genau durch und unterzeichnen Sie nichts, was Sie nicht genau verstanden haben. Einige Kunden beklagen sich auch über den äußeren Zustand der Autos. Lassen Sie sich alle Beulen und Kratzer in einem Fehlerprotokoll bestätigen und bewahren Sie das Dokument gut auf. Dann können Sie bei der Rückgabe des Autos beweisen, dass die Schäden am Fahrzeug nicht von Ihnen stammen.

Sicherheit Mietwagen

Nicht alle Mietfahrzeuge in Litauen sind in gutem Zustand. Überprüfen Sie vor der ersten Fahrt die Beleuchtung Ihres Autos. Vergessen Sie auch Blinker und Bremslicht nicht. Untersuchen Sie das Profil der Reifen. Testen Sie den Ölstand.

Sehen Sie nach, ob Warnwesten, Warndreieck, Wagenheber, Ersatzreifen und Verbandszeug an Bord sind. Und machen Sie noch auf dem Parkplatz des Verleihers einen kurzen Bremstest.

Verkehrsregeln Litauen

Allgemein:
In Litauen befindet sich das Straßennetz immer noch im Ausbau. Die wichtigste Verbindung dabei ist die Autobahn Vilnius - Kaunas - Klaipeda.

Die Hauptstrecken sind in einem absolut guten Zustand. Auf den Autobahnen müssen mit Pferdegespannen, Zebrastreifen und Fahrradfahrern gerechnet werden.

Führerschein:
Ein internationaler Führerschein ist nicht erforderlich.

Promillegrenze:
Überall in Litauen gilt die 0.4 Promillegrenze.

Bußgelder:
Alkohol am Steuer: ab 290 Euro
Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung: ab 10 Euro

 

Geschwindigkeitsüberschreitung: ab 10 Euro
Rote Ampel: ab 15 Euro
Überholverbot missachtet: ab 15 Euro
Parkverbot: ab 15 Euro

Sonstiges:
Es gelten ähnliche Verkehrsregeln wie auch sonst überall in Europa. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen liegen in Städten bei 50 km/h, auf Landstraßen bei 90 km/h. Auf Autobahnen (müssen mit einem grünen Schild gekennzeichnet sein) darf auch 110 km/h gefahren werden. Das Abblendlicht muss auch tagsüber eingeschaltet bleiben.

Die Ampelphasen sind etwas anders: Grün - blinkend Grün - Gelb - Rot. Bei Gelb muss das Fahrzeug stehen. Ist ein Pfeil auf der Ampel, darf nur in die mit grün angegebene Richtung gefahren werden. Zwischen dem 1. November und dem 1. April besteht in Litauen Winterreifenpflicht und bei Verkehrsunfällen sollte unbedingt die Polizei verständigt werden.

Vorschlag für eine Reise mit dem Mietwagen

Vilnius – Hauptstadt und Weltkulturerbe
Beginnen Sie die Reise in der Hauptstadt. Vilnius bezaubert durch seine barocke Altstadt, die von der UNESCO auch auf die Liste des Weltkulturerbes gesetzt wurde.

Gleichzeitig ist Vilnius aber eine moderne Stadt mit ganz eigenem Charakter. Hier werden Sie etwa eine 4,2 Meter hohe Standfigur des Popmusikers Frank Zappa finden.

Die Altstadt von Vilnius ist leicht zu Fuß zu erobern. Vielleicht steigen Sie zuerst auf den Burgberg und genießen vom hiesigen Museum den schönen Blick auf die Altstadt. Danach können Sie die Burgstraße entlangschlendern und den Charme der Altstadt auf sich wirken lassen. Die Kirche St. Peter und Paul sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Auch wenn Sie von außen unscheinbar wirkt, erwartet Sie im Inneren barocke Pracht. Die vielen Stuckarbeiten werden Sie beeindrucken. Danach sollten Sie einfach auf Entdeckertour gehen. In vielen Innenhöfen gibt es reizende Cafés und Bars und auch in den Souvenirläden gibt es allerlei Ausgefallenes zu entdecken.

Kernavé – Reise in die Vergangenheit
Am nächsten Tag geht die Fahrt weiter nach Kernavé. In einer Dreiviertelstunde sind Sie dort. Die ehemalige Hauptstadt Litauens wurde 2004 von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. In Kernavé lohnt der Besuch des Archäologischen und Historischen Museums, um die lange Geschichte des Ortes besser zu verstehen.

Aukštaitija – Natur pur
Nach der Kultur steht nun Natur auf dem Programm. Der Nationalpark Aukštaitija ist das nächste Ziel und ist in etwa zwei Stunden mit dem Mietwagen erreichbar. Hier können Sie in endlosen Wäldern spazieren gehen.

Doch die größte Attraktion des Nationalparks sind seine 126 zumeist malerisch gelegenen Seen. Vielleicht haben Sie Glück und können am Seeufer einen Elch beobachten. Den besten Rundblick über den Nationalpark haben Sie vom 155 Meter hohen Gipfel des Ladakalnis. Auch einige Museumsdörfer gibt es im Park zu besuchen.

Druskininkai – Das große Badevergnügen
Am letzten Tag des Roadtrips steht Wellness auf dem Programm. Druskininkai ist ein eleganter Badeort, der für seine Mineralquellen bekannt ist. Für die Fahrt benötigen Sie etwa dreieinhalb Stunden Bevor Sie sich in die Fluten stürzen, sollten Sie noch einen kleinen Stadtbummel unternehmen.

Lohnend ist der Besuch der russisch-orthodoxen Kirche aus dem 19. Jahrhundert. Viele weitere schöne Gebäude gibt es in der Stadt. Zu Zeiten der Sowjetunion kamen leider auch ein paar Bauwerke hinzu, die das Gesamtbild ein wenig trüben. Die eigentliche Attraktion der Stadt sind die Mineralquellen, die Sie am besten im riesigen Aquapark genießen können.

Hier gibt es nicht nur zahllose Becken, sondern auch Rutschen, Saunen und einen eigenen Kinderbereich. Während Sie im Wasser entspannen, können Sie die nächsten Stationen des Roadtrips Litauen planen.

Fazit

Litauen lässt sich problemlos mit dem Mietwagen bereisen. Viele Straßen sind gut ausgebaut und die meisten Orte lassen sich gut erreichen.

Mit unserem praktischen Preisvergleich finden Sie immer einen passenden Mietwagen zu einem günstigen Preis.

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Nasse Fahrbahn, neuer Wagen: Hier finden Sie hilfreiche Tipps!

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden

Roadtrip Litauen – Ein Schatzkästchen voller Überraschungen