Mietwagen Preisvergleich

Mit dem Mietwagen Finnland erkunden

Einsame Landstraßen, atemberaubende Natur, wilde Tiere. In Finnland genießt der Reisende ein Gefühl der Freiheit, das man so nur noch in wenigen Ländern der Erde erlebt werden kann.

Und gerade mit dem Mietwagen lässt sich die grandiose Landschaft intensiv erleben. Der Tourist erspart sich zudem die beschwerliche Anreise mit dem eigenen Wagen. Der Urlaub beginnt am Flughafen. Mit unseren Tipps wird die Reise zum reinen Vergnügen.

Den Mietwagen entgegennehmen

Die meisten Reisenden erreichen Finnland über den Flughafen in Helsinki. Zahlreiche Autoverleiher finden Sie dort im Gang zwischen den Terminals 1 und 2. Vergewissern Sie sich nur, dass auch Ihr Verleiher dort seine Station hat. Unterhält er sein Büro nämlich nur in Flughafennähe, dauert es mitunter lange, bis ein Shuttle kommt, der Sie dorthin bringt.

Den richtigen Mietwagen buchen

Wollen Sie die finnländische Wildnis erkunden und auch auf unbefestigten Straßen unterwegs sein, sollten Sie zu einem Geländefahrzeug greifen. Allerdings müssen Sie vor der Fahrt mit Ihrem Vermieter klären, ob ein Ausritt ins Gelände auch gestattet ist.

Wollen Sie die weite Finnlands hingegen auf befestigten Straßen erkunden, sollten Sie unbedingt eine bequeme Limousine wählen. Denn die Entfernungen zwischen den einzelnen Zielen sind weit.

Mietwagenpreise

Einen Mietwagen in Finnland zu mieten ist ein recht kostspieliges Vergnügen. Die günstigsten Angebot erhalten Sie meist, wenn Sie weit vor der Reise reservieren und unseren praktischen Preisvergleich nutzen.

Mietwagen Preisvergleich Finnland

Den Wagen richtig versichern

Auch wenn auf finnischen Straßen relativ wenig los ist, sorgt Wildwechsel doch dafür, dass immer mal ein Unfall passieren kann.

Mit einer Vollkasko ohne Selbstbeteiligung sind Sie auf der sicheren Seite. Weitere Informationen zum Thema Versicherung finden Sie in unserem Special.

Altersgrenze

21 Jahre müssen Sie bei den meisten Verleihern sein, um in Finnland einen Mietwagen mieten zu können. Einige verlangen von Fahrern, die jünger als 25 Jahre alt sind eine Zusatzgebühr.

Und manche Autovermietungen verleihen keine Autos an Fahrer, die älter als 75 sind. Erkundigen Sie sich vor Anmietung des Autos nach den Konditionen Ihres Verleihers.

Zubehör

Zubehör wie Navigationsgerät oder Kindersitz müssen Sie immer gesondert bestellen. Reservieren Sie rechtzeitig, damit Ihr Verleiher die gewünschten Gegenstände auch vorrätig hat, wenn Sie den Mietwagen übernehmen.

Freie Kilometer

Um auch nur einen kleinen Teil Finnlands kennenzulernen, werden Sie unzählige Kilometer mit dem Mietwagen zurücklegen. Mieten Sie also immer ein Auto, bei dem alle Kilometer frei sind.

Tankregelung

Bei den meisten Verleihern in Finnland erhalten Sie einen vollgetankten Wagen und geben das Auto vollgetankt wieder ab. Bewahren Sie Ihren letzen Tankbeleg gut auf, um beweisen zu können, dass Sie erst kurz vor der Rückgabe vollgetankt haben.

Kaution

Buchen Sie bei einem Verleiher, der die fällige Kaution auf Ihrer Kreditkarte nur blockt. Wird das Geld nämlich tatsächlich eingezogen, kann es länger dauern, bis der Betrag nach Rückgabe des Autos wieder auf Ihr Konto überwiesen wird.

Kundenzufriedenheit Mietwagen

Die meisten Kunden sind mit den Autoverleihern in Finnland äußerst zufrieden. Da aber auch bei Autovermietungen immer mal ein schwarzes Schaf dazukommen kann, empfehlen wir, vor der Buchung die Kundenbewertungen auf unserem Portal zu lesen.

Sicherheit Mietwagen

In Finnland können Sie eigentlich davon ausgehen, einen sicheren Mietwagen zu erhalten. Da Fehler aber immer passieren können, sollten Sie vor der ersten Fahrt doch die Beleuchtung testen und einen kurzen Bremstest auf dem Parkplatz machen.

Verkehrsregeln Finnland

Allgemein:

Finnland verfügt über ein sehr gut ausgebautes Landestreckennetz mit fast 79.000 Kilometern. 65 Prozent sind davon befestigt. Autobahnen gibt es lediglich 700 Kilometer, davon hauptsächlich im Bereich von Helsinki nach Tampere und Lathi.

Führerschein:
Ein internationaler Führerschein ist nicht erforderlich. Laut Brüsseler Urteil gilt sogar der alte, rosa farbene.

Promillegrenze:
Überall in Finnland gilt die 0.5 Promillegrenze.

Bußgelder:
Bußgelder richten sich in Finnland in den meisten Fällen nach dem Jahreseinkommen des Deliquenten. Davon werden Tagessätze (TS) gebildet, aus denen sich dann der Betrag ermittelt.
Rote Ampel: ab acht TS
Überholen trotz Verbot: ab fünf TS
Parken trotz Verbot: 10 - 40 Euro
Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung: bis 80 Euro
Alkohol am Steuer: ab 15 TS

Sonstiges:
Ansonsten gelten ähnliche Verkehrsregeln wie überall in Europa. Innerhalb von geschlossenen Ortschaften darf 50 km/h, außerhalb geschlossener Ortschaften 80 km/h gefahren werden und auf so genannten Auto- oder Staatsstraßen 100 km/h.

Auf Autobahnen liegt die Höchstgeschwindigkeit bei 120 km/h. In Finnland ist das Mitführen von Warnwesten, die im Unfallfall getragen werden müssen, zwingend vorgeschrieben. Es besteht Winterreifenpflicht vom 1. Dezember bis Ende Februar. Auch in Finnland gilt tagsüber Lichtpflicht, ansonsten droht ein Bußgeld in Höhe von 50 Euro.

Vorschlag für eine Reise mit dem Mietwagen

Helsinki: Glitzernde Perle am finnischen Meerbusen

Möchten Sie zunächst in Finnland ein wenig Stadtluft schnuppern? Über 600.000 Einwohner zählt die Stadt Helsinki, ist also für finnische Verhältnisse riesig.

Und sie sprüht vor Vitalität. Vielleicht beginnen Sie Ihren Rundgang am Südhafen. Hier befindet sich auch der Markt und gerade in den frühen Morgenstunden wirkt das rege Treiben der Händler ansteckend. Nicht weit von hier lohnt die Uspenski-Kathedrale einen Besuch.

In diesem Gotteshaus wird klar, wie eng früher die Verbindung zwischen Finnland und Russland war. Sie wurde im russisch-byzantischen Stil vom Architekten Alexej Gornostajew geplant und im Jahr 1868 geweiht. Die Pracht der Kirche wird Sie in ihren Bann ziehen.

Die Zeit des Jugendstils wird in der Straße Luotsikatu lebendig. Schlendern Sie einfach und bewundern Sie die prächtigen Fassaden der Häuser. Ein Besuch des Senatsplatzes rundet Ihren Stadtbummel ab. Er gilt als klassizistisches Juwel. Für viele ist er einer der schönsten Plätze der Welt.

Setzen Sie sich in ein Café und lassen Sie die Atmosphäre auf sich wirken. Danach können Sie einfach noch ein wenig durch die Stadt bummeln. Wenn Sie der Hunger packt, empfiehlt es sich, im Restaurant Savoy einzukehren. Das Lokal existiert schon seit 1937 und überzeugt mit klassischem Design und authentischer Küche.

Paijänne See: Eine spektakuläre Schifffahrt

Am nächsten Tag brechen Sie auf zum Paijänne See. In etwa zwei Stunden sind Sie dort. Am See erwartet Sie eine spektakuläre Schiffsreise. Über zehn Stunden dauert die Große Fahrt auf Finnlands zweitgrößtem See. Immer wieder wird die Tour unterbrochen und Sie haben Gelegenheit, von Bord zu gehen, und die Ortschaften zu erkunden. Auch für beste Verpflegung im Bordrestaurant ist gesorgt.

Mikkeli: Los geht’s mit dem Kanu

Wenn es Ihnen auf dem Pajjänne gefallen hat, sollten Sie weiter nach Mikkeli fahren. Auch für diese Fahrt sollten Sie zwei Stunden einplanen. In Mikkeli können Sie auf dem Saimaa ausgedehnte Kanutouren unternehmen. Der Saimaa ist der größte See Finnlands, der aus vielen Teilseen besteht. Um sich in diesem Labyrinth nicht zu verfahren, empfiehlt es sich, eine Gruppentour zu buchen.

Denken Sie immer daran. In Finnland gibt es viel Natur und wenige Menschen. Wenn Sie sich hier verlaufen oder mit dem Kanu verfahren, kann es lange dauern, bis Sie wieder auf ein Zeichen von Zivilisation stoßen.

Visulahti: Großer Spaß für kleine Kinder

Zurück in Mikkeli können Sie dann noch Visulahti besuchen, das Sie nach einer zehnminütigen Fahrt erreichen. Besonders Kinder lieben diesen Wasserpark mit Dinosaurierausstellung und Wachsfigurenkabinett. Während die Kleinen beschäftigt sind, können Sich die Großen in ein Café setzen und in aller Ruhe die nächsten Stationen ihres Road Trips Finnland planen.

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Nasse Fahrbahn, neuer Wagen: Hier finden Sie hilfreiche Tipps!

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

Extreme Kälte - Herausforderung für Leihfahrzeuge

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden

Welche Regeln gelten bei Leihautos bzgl. Winterreifenpflicht.

Direkt als PDF downloaden

Roadtrip Finnland - unendliche Weiten