Mietwagen Preisvergleich

Mit dem Mietwagen Costa Rica erkunden

Eingerahmt vom Pazifischen Ozean und dem karibischen Meer bietet Costa Rica eine Vielfalt, die weltweit ihresgleichen sucht. Traumstrände an der Küste, Dschungel und eine vielfältige Tierwelt im Landesinneren machen die Auswahl schwer. Am besten man nimmt einen Mietwagen und ausreichend Zeit, um möglichst viel entdecken zu können. Mit unseren Tipps machen Sie garantiert nichts falsch

Den Mietwagen übernehmen

Die meisten Reisenden erreichen Costa Rica über den Flughafen in San José. Wenn Sie am Terminal B ankommen, können Sie das Mietwagenzentrum bequem zu Fuß erreichen. Passagiere die am Terminal A ankommen, werden mit dem blauen Shuttle-Bus zum Mietwagenzentrum gebracht.

Stellen Sie vor der Buchung Ihres Autos nur sicher, dass auch Ihr Verleiher seine Station direkt am Flughafen hat. Befindet er sich nämlich nur in Flughafennähe, kann es Ihnen passieren, das Sie lange warten müssen, ehe ein Shuttle Sie dorthin bringt. Und das ist nach einer langen Reise sehr ärgerlich.

Den richtigen Wagen nehmen

Da manche Straßen Costa Ricas in schlechtem Zustand oder gar unbefestigt sind, sollten Sie einen Geländewagen buchen, um auch während eines tropischen Regengusses sicher voran zu kommen.

Mietwagenpreise

Die Mietwagenpreise in Costa Rica bewegen sich meist im mittleren Bereich. In der Hochsaison, wenn Touristen aus aller Welt nach Costa Rica strömen, kann es aber die den Leihautos zu Engpässen kommen.

Und dann steigen auch die Preise. Das günstigste Angebot bekommen Sie meist, wenn Sie weit vor der Reise buchen und unseren praktischen Preisvergleich nutzen.

Mietwagen Preisvergleich Costa Rica

Den Wagen richtig versichern

Der sportliche Fahrstil der Einheimischen, gepaart mit schmalen und teils schlechten Straßen, sorgt dafür, dass in Costa Rica schnell einmal ein Unfall passieren kann. Sichern Sie sich ab und buchen Sie einen Mietwagen mit Vollkasko ohne Selbstbeteiligung. Bei der Haftpflicht sollten Sie unbedingt auf die Höhe der Deckungssumme achten.

Sie sollte mindestens bei einer Million Euro liegen. Denn bei einem Unfall mit Personenschaden oder wenn mehrere Fahrzeuge beteiligt sind, kann es schnell sehr teuer werden.

Altersgrenze

21 Jahre müssen Sie in Costa Rica mindestens sein, um einen Mietwagen zu bekommen. Bei anderen Verleihern liegt die Altersgrenze sogar bei 25 Jahren. Und viele vermieten nicht an Fahrer über 75. Zudem wird von Fahrern, die jünger als 25 Jahre alt sind, oft noch eine zusätzliche Gebühr verlangt. Informieren Sie sich vor der Buchung über die Konditionen Ihres Verleihers.

Zubehör

Wenn Sie ein Navigationsgerät mieten, können Sie die zauberhafte Landschaft Costa Ricas noch unbeschwerter genieße. Und wenn Kinder mit in den Urlaub fahren, müssen Kindersitze an Bord. Egal, welches Zubehör Sie benötigen.

Sie sollen immer rechtzeitig reservieren, damit die gewünschte Ausrüstung am Tag der Fahrzeugübernahme auch verfügbar ist.

Sprachbarriere

Bei den meisten Autoverleihern in Costa Rica kommen Sie mit Englisch gut durch. Für alle Fälle können Sie sich aber vor der Reise noch die Telefonnummer der Landeszentrale Ihres Verleihers notieren, um dort im Notfall um Übersetzungshilfe bitten zu können.

Freie Kilometer

Mieten Sie unbedingt einen Wagen, bei dem alle Kilometer frei sind, um die Schönheit Costa Ricas unbeschwert genießen zu können.

Tankregelung

Bei den meisten Verleihern in Costa Rica übernehmen Sie den Wagen mit vollem Tank und geben ihn auch mit vollem Tank wieder ab. Bewahren Sie die letzte Tankquittung auf, um beweisen zu können, dass Sie erst kurz vor Rückgabe des Autos den Tank aufgefüllt haben.

Kaution

Achten Sie darauf, dass Sie einen Verleiher wählen, der die fällige Kaution auf Ihrer Kreditkarte nur blockt. Wird das Geld nämlich tatsächlich eingezogen, kann es länger dauern, bis Ihre Autovermietung den Betrag wieder zurück überweist.

Kundenzufriedenheit Mietwagen

Die meisten Kunden sind mit den Autovermietungen in Costa Rica sehr zufrieden. Lediglich lange Wartezeiten werden immer wieder bemängelt. Planen Sie das vor allem bei der Rückgabe des Fahrzeugs mit ein, um nicht den Flug nach Hause zu verpassen.

Sicherheit Mietwagen

Üblicherweise können Sie in Costa Rica davon ausgehen, ein verkehrssicheres Auto zu erhalten. Doch da es immer auch Ausnahmen geben kann, sollten Sie vor der ersten Fahrt die Beleuchtung und die Bremsen Ihres Fahrzeugs testen. Untersuchen Sie auch das Reifenprofil und sehen Sie nach, ob ein Verbandskasten an Bord ist.

Verkehrsregeln Costa Rica

Allgemein:
In Costa Rica kann das Auto fahren schon manchmal etwas mühsam sein, aber es ist die beste Art das Land kennen zu lernen. Außerhalb von San Jose sind viele Straßen ungeteert und sehr kurvenreich. Außerdem muss man mit zahlreichen Schlaglöchern und Tieren auf der Straße rechnen.Es empfiehlt sich während der Trockenperiode zu fahren, da die Straßen während der Regenzeit sehr rutschig sein können.

Führerschein:
Ein internationaler Führerschein wird unbedingt empfohlen.

Promillegrenze:
Es gilt die 0.0 Promillegrenze. Keine Ausnahmen.

Bußgelder:
Die Bußgelder variieren, werden jedoch streng geahndet. Man sollte sie allerdings nie an den Verkehrspolizisten zahlen, sondern überweisen.

Sonstiges:
Ansonsten gelten ähnliche Verkehrsregeln wie in Europa, innerhalb von Wohngebieten liegt das Tempolimit bei 40 km/h, auf Landstraßen bei 60 km/h und vor Schulen sind maximal 25 km/h erlaubt. Auf Autobahnen dürfen höchsten 90 km/h gefahren werden.

Das Verkehrszeichen "Alto" bedeutet "Stop" und "Ceda" bedeutet "Vorfahrt beachten", "Peligro" (Gefahr), "Salida" (Ausfahrt), "Despacio" (Langsamfahren), und "Derrumbes" (Erdrutsche).

Vorschlag für eine Reise mit dem Mietwagen

San José: Pulsierende Kapitale

Einst war San José in Costa Rica unvorstellbar reich. So war sie die dritte Stadt der Welt, die eine elektrische Straßenbeleuchtung erhielt. Der Wohlstand wurde verursacht durch den enormen Boom des Kaffee-Exports. Heute ist von dem Reichtum nicht mehr viel übrig, aber Reste der alten Pracht lassen sich noch erkennen. Besuchen Sie das Nationaltheater.

Es gilt als eines der schönsten Gebäude des Landes und wurde im 19. Jahrhundert von Kaffeebaronen finanziert. Sie müssen keine Vorführung besuchen, um das Haus zu besichtigen. Setzen Sie sich einfach in das Café, und genießen Sie die schöne Atmosphäre bei einem Drink. Auch für Erwachsene lohnt ein Besuch des Kindermuseums Museo de Niños. Die Geschichte Costa Ricas wird hier auf spielerische Weise vermittelt. Aber nun wird es Zeit, die wunderschöne Natur Costa Ricas zu erkunden.

Nationalpark Vólcan Irazú: Gipfelstürmen in den Tropen
Fahren Sie zunächst zum Nationalpark Vólcan Irazú. In etwa anderthalb Stunden sind Sie dort. Gute Bergstiefel und noch bessere Kondition sind im Nationalpark Pflicht. Der Vulkan Irazú ist mit 3.432 Metern nämlich der höchste Berg des Landes. Von seinem Gipfel aus werden Sie bei guter Sicht mit einem spektakulären Ausblick belohnt. Wo in der Welt kann man sonst gleichzeitig den Atlantik und den Pazifik sehen?

Park Nacional Braulio Carrillo: Vorsicht Schlangenbiss
Der nächste Nationalpark, den es zu besuchen gilt, ist der Park Nacional Braulio Carrillo. Für die Fahrt brauchen Sie eine gute Stunde. Einmal angekommen können Sie erste Bekanntschaft mit dem tropischen Regenwald machen und viele einheimische Vögel beobachten. Aber auch Schlangen fühlen sich hier wohl. Festes Schuhwerk kann Sie vor Bissen schützen.

Mit der Seilbahn in die Wipfel
Die Rainforest Aerial Tram ist ein einmaliges Naturerlebnis und damit ein Muss für Parkbesucher. Es handelt es sich um eine offene Waggon-Seilbahn, die es dem Besucher erlaubt, auf einer 90minütigen Tour durch die Baumwipfel des Regenwaldes zu schweben.

Sarchi: Künstler bei der Arbeit
Nach soviel Natur darf es auch wieder ein bisschen Kultur sein. Im Künstlerstädtchen Sarchi, das Sie nach einer Fahrt von anderthalb Stunden erreichen, kann man Malern zusehen, die Ochsenkarren verzieren. Auch Möbel werden hergestellt. Vielleicht findet ja ein kleines Kunstwerk den Weg in Ihren Kofferraum.

Playa Jacó: Ab in die Fluten
Großstadt, Nationalparks und Kultur liegen hinter Ihnen. Jetzt wird es Zeit, sich in die Fluten zu stürzen. Am besten fahren Sie in etwa anderthalb Stunden nach Playa Jacó. Hier herrscht das ganze Jahr eine entspannte Partystimmung. Erfrischen Sie sich im Pazifik. Legen Sie sich dann mit einem kühlen Getränk in der Hand in eine der Hängematten, die zwischen den Kokospalmen gespannt sind. Schließen Sie die Augen und träumen Sie von Ihrem Road Trip durch Costa Rica.

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

Extreme Hitze - Für Leihwagen oft eine besondere Herausforderung.

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden

Roadtrip Costa Rica- Das tropische Naturparadies