Mietwagen Preisvergleich

Mit dem Mietwagen Bulgarien erkunden

Viele Touristen kennen nur die bulgarische Küste. Nach dem Urlaub kommen sie nach Hause und haben nichts weiter vom Land gesehen. Das ist schade, denn bei einer Rundreise mit dem Mietwagen gibt es viel zu entdecken. Damit Sie problemlos durchs Land kommen, haben wir ein paar praktische Tipps für Sie zusammengestellt.

Den Mietwagen übernehmen

Die meisten Reisenden erreichen Bulgarien über die Flughäfen Sofia, Varna oder Burgas. In Varna finden Sie Autoverleiher im Ankunftsbereich von Terminal 2. Auch in Burgas sind Autovermietungen im Ankunftsbereich zu finden. Und in Sofia sind die meisten Autoverleiher in Terminal 2 zu finden. In Terminal 1 gibt es Stationen von Choice Rent A Car und Europcar.

Bevor Sie Ihren Mietwagen reservieren, sollten Sie nur sicherstellen, dass Ihre Station sich ebenfalls im Flughafen befindet. Ist der Verleiher nämlich nur in Flughafennähe angesiedelt, kann es vorkommen, dass Sie lange auf einen Shuttle warten müssen, der Sie zur Station bringt.

Den richtigen Mietwagen buchen

Die Autodiebstahlrate in Bulgarien ist hoch. Da es die Kriminellen aber meist auf hochwertige Autos mit ausländischem Kennzeichen abgesehen haben, sind Sie mit einem kleinen bulgarischen Mietwagen relativ sicher.

Mietwagenpreise

Mietautos bekommen Sie in Bulgarien oft zu sehr günstigen Preisen. Wenn es aber zu billig wird, sollten Sie die Vertragsbedingungen genau studieren. Manchmal sind dort versteckte Kosten zu finden, die das günstige Angebot dann doch teuer werden lassen.

Mietautos die in unseren Augen mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis vermietet werden, haben wir in unserem praktischen Preisvergleich mit dem Vermerk "Ausgezeichnetes Angebot" gekennzeichnet. 

Mietwagen Preisvergleich Bulgarien

Den Wagen richtig versichern

Auf den schlechten Straßen Bulgariens, auf denen häufig sogar noch Viehgespanne unterwegs sind, kann schnell ein Unfall passieren. Achten Sie darauf, immer einen Wagen zu mieten, der Vollkasko ohne Selbstbeteiligung hat. Bei der Haftpflicht ist es wichtig, die Höhe der Deckungssumme zu überprüfen.

Sie sollte mindestens bei einer Million Euro liegen, damit Sie auch bei einem Unfall mit Personenschäden oder einer Massenkarambolage einen gewissen Schutz genießen. Mit einer sogenannten Mallorca-Police können Sie für zusätzlichen Schutz sorgen, wenn Ihnen die Deckungssumme Ihres Verleihers nicht ausreichend erscheint. Sprechen Sie mit Ihrem Versicherungsvertreter.

Altersgrenze

21 Jahre müssen Sie in Bulgarien mindestens sein, um einen Mietwagen anmieten zu können. Und von Fahrern unter 25 Jahren wird oft noch eine zusätzliche Gebühr verlangt. An Fahrer, die älter als 70 Jahre sind, wird oft auch kein Auto vermietet. Am besten erkundigen Sie sich nach den Konditionen des Verleihers, bevor Sie ein Auto reservieren.

Zubehör

Zubehör wie Navigationsgerät oder Kindersitz müssen Sie immer gesondert bei Ihrem Verleiher bestellen. Reservieren Sie rechtzeitig, damit die Gegenstände auch wirklich verfügbar sind, wenn Sie Ihren Mietwagen übernehmen.

Sprachbarriere

Rechnen Sie nicht damit, dass alle Mitarbeiter an den Verleihstationen in Bulgarien tadellos englisch sprechen. Hilfreich kann es sein, wenn Sie sich vor der Reise die Telefonnummer der bulgarischen Zentrale Ihres Verleihers notiert haben. Dort können Sie im Notfall um Übersetzungshilfe bitten.

Freie Kilometer

Um die Schönheit Bulgariens wirklich erleben zu können, werden Sie viele Kilometer mit dem Mietwagen zurücklegen. Buchen Sie also lieber gleich einen Wagen, bei dem alle Kilometer frei sind.

Kaution

Achten Sie darauf, bei einem Verleiher zu buchen, der die fällige Kaution auf Ihrer Kreditkarte nur blockt. Wird der Betrag nämlich tatsächlich eingezogen, kann es mitunter länger dauern, bis die Autovermietung das Geld wieder zurück auf Ihr Konto überweist.

Tankregelung beachten

Buchen Sie nur bei Verleihern, bei denen Sie den Wagen vollgetankt übernehmen und vollgetankt wieder zurückgeben können. Das ist für alle die transparenteste Lösung. Die Tankregelung Ihres Verleihers finden Sie in der Regel unter den Mietbedingungen.

Kundenzufriedenheit Mietwagen

Auch wenn die Kunden mehrheitlich mit den Verleihstationen in Bulgarien zufrieden sind, bemängeln einige doch den äußeren Zustand der Fahrzeuge. Lassen Sie sich Beulen und Kratzer immer in einem Fehlerprotokoll bestätigen. So können Sie bei der Rückgabe beweisen, dass Sie für die Mängel am Auto nicht verantwortlich sind.

Einige Kunden beklagen sich auch, dass versucht wurde, vor Ort teure Zusatzversicherungen zu verkaufen. Stellen Sie gleich bei der Buchung sicher, dass Ihr Wagen ausreichend versichert ist, und weigern Sie sich dann in Bulgarien konsequent, weitere Versicherungen abzuschließen.

Sicherheit Mietwagen

Die meisten Mietautos in Bulgarien sind verkehrssicher, doch es gibt auch Ausnahmen. Überprüfen Sie vor der Fahrt die komplette Beleuchtung des Wagens. Vergessen Sie auch Blinker und Bremslicht nicht. Stellen Sie sicher, dass sich Verbandszeug und Warnwesten an Bord befinden.

Überprüfen Sie das Profil der Reifen und den Ölstand. Machen Sie zudem auf dem Parkplatz des Verleihers einen kurzen Bremstest und überprüfen Sie an der ersten Tankstelle den Luftdruck der Reifen.

Verkehrsregeln Bulgarien

Allgemein:
Bulgarien gilt als sicheres Reiseland mit einem intakten Straßennetz. Das Benzin ist im Vergleich zu Deutschland wesentlich günstiger. Auf Autobahnen oder Nationalstraßen in Bulgarien gilt Vignettenpflicht für alle PKW, Wohnmobile, Motoräder oder Gespanne. Diese erhält man an den Grenzübergängen.

Führerschein:
Es ist kein internationaler Führerschein erforderlich. Laut Brüsseler Urteil, sind auch die alten rosafarbenen noch gültig.

Promillegrenze:
Es gilt die 0.5 Promillegrenze.

Bußgelder:
Falsches Parken: ab 50 Euro
Überholen im Überholverbot: ab 40 Euro
Rote Ampel: ab 30 Euro
Geschwindigkeitsüberschreitung: ab 20 Euro

Und Alkohol am Steuer wird in Bulgarien richtig teuer. Hier gilt ein Bußgeld ab 200 Euro und es droht selbst bei einer geringfügigen Überschreitung der Führerscheinentzug. Das Telefonieren am Steuer kostet mindestens 15 Euro.

Sonstiges:
Ansonsten gelten ähnliche Verkehrsregeln wie fast überall in Europa, innerhalb der Stadt liegt das Tempolimit auch bei 50 km/h, außerhalb bei 90 km/h und auf Autobahnen gilt 120 km/h als Höchstgrenze.

Besondere Vorsicht ist beim Fahren im Dunkeln geboten. Viele Fahrzeuge fahren unbeleuchtet oder blenden nur kurz auf. Auch sind Eselskarren auf den Nebenstrecken keine Seltenheit. Aufgrund der geringen Verkehrsdichte fahren auch viele Fahrer links. Straßenbahnen haben stets Vorrang und das Parken in Einbahnstraßen ist nur auf der linken Fahrbahnseite erlaubt. Für Kraftfahrzeuge und Motorräder gilt Lichtpflicht auch tagsüber und man darf Reservesprit weder ein- noch ausführen. In Bulgarien gilt ebenfalls eine Warnwestenpflicht.

Vorschlag für eine Reise mit dem Mietwagen

Sofia: Die faszinierende Hauptstadt

Beginnen Sie die Reise in Sofia. Die Hauptstadt Bulgariens mit mehr als einer Million Einwohnern wird Sie schnell in Ihren Bann ziehen. Schlendern Sie über den Vitoscha Boulevard.

Die prächtigen Fassaden der Bürgerhäuser aus den 30er Jahren werden Sie begeistern. In den unzähligen Läden, die den Boulevard säumen, haben Sie Gelegenheit, das eine oder andere Schnäppchen zu machen. Am Ende des Weges liegt der Sveta Nedel Platz.

Wenn Sie die Shoppingtour erschöpft hat, haben Sie hier Gelegenheit, sich zu erholen. Gehen Sie in das Sheraton Balkan Hotel Sofia. Hier können Sie im ruhigen Innenhof bei einem kühlen Getränk entspannen. Danach lohnt sich ein Besuch der Sveta Nedelja Kirche.

In ihrem Inneren kann man die Ikonen des bulgarischen Malers Stanislav Dospevski bewundern. Jetzt wird es Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Legen Sie den Stadtplan beiseite und ziehen Sie einfach los. So entdecken Sie Ihr eigenes Sofia, weit ab von den ausgetretenen touristischen Pfaden.

Plovdiv: Fast wie Italien

Am nächsten Tag führt die Fahr nach Plovdiv. In etwa zweieinhalb Stunden sind Sie dort. Die zweitgrößte Stadt des Landes verfügt über eine bezaubernde Altstadt, die Jahr für Jahr die Touristenströme anzieht. Bummeln Sie durch die malerischen Gassen und genießen Sie einen Espresso in einer der zahllosen Bars. Vielleicht steht Ihnen auch der Sinn nach einer Pizza. In Plovdiv werden Sie fündig. Die Stadt hat einen nahezu italienischen Lebensstil entwickelt. Fast vergisst man, dass man sich in Bulgarien befindet.

Keinesfalls versäumen sollten Sie, das römische Amphitheater aus dem 2 Jahrhundert nach Christus zu besuchen. Spätestens hier wird klar, über welch reiche Geschichte die Stadt verfügt.

Stara Sagora: Moderne mit Geschichte

Weiter geht es nach Stara Sagora und in eine völlig andere Welt. Die Fahrtzeit beträgt etwa eine Stunde. Für das Stadtbild Stara Sagoras ist der tschechische Architekt Ljubor Bayer verantwortlich. Er wurde nach dem russisch-türkischen Krieg 1876 beauftragt, einen Plan für den Wiederaufbau zu entwerfen.

Sein Konzept sah vor, dass allen Straßen kerzengerade gebaut und schachbrettartig ausgerichtet wurden. Dies ist einmalig in Bulgarien und wird hier bis heute beim weiteren Ausbau berücksichtigt.

Im historischen Museum kann man sich einen Überblick über ihre Geschichte verschaffen. Die Ursprünge der Stadt reichen bis ins 3. Jahrhundert v. Chr. zurück.

Burgas: Küstenstadt mit Flair

Das letzte Ziel des Roadtrips soll Burgas sein. In anderthalb Stunden sind Sie dort. Die meisten Touristen zieht es nach Vargas. Burgas, die Küstenstadt weiter nördlich, wird wenig beachtet. Dabei ist die Stadt sehr gepflegt und zahlreiche Boulevards, gesäumt von Restaurants und Cafés laden zum bummeln ein.

Versäumen Sie es nicht, die armenische Kirche zu besuchen. Besonders sehenswert sind die bunten orientalischen Teppiche, mit denen die Kirche ausgelegt ist. Danach können Sie in einem der Restaurants einen frischen Fisch verzehren und Ihren Roadtrip Revue passieren lassen.

Fazit

Bulgarien ist nicht nur ein schönes Ziel für Sonnenanbeter, sondern auch für eine Mietwagenreise bestens geeignet. Das Land ist überschaubar. Alle Ziele lassen sich mit dem Mietwagen in relativ kurzer Zeit erreichen. Und mit unserem praktischen Preisvergleich finden Sie immer ein günstiges Angebot.

Ratgeber Artikel

So schützen Sie sich vor möglicher Mietwagen-Abzocke!

Direkt als PDF downloaden

Nasse Fahrbahn, neuer Wagen: Hier finden Sie hilfreiche Tipps!

Direkt als PDF downloaden

Tipps & Tricks zur Automiete. Worauf Sie achten sollten!

Direkt als PDF downloaden

Ist die Anmietung des Leihautos auch ohne Kreditkarte möglich?

Direkt als PDF downloaden

Das richtige Mietfahrzeug beim Autoverleiher wählen.

Direkt als PDF downloaden

So schützen Sie sich vor einem Leihwagen-Diebstahl

Direkt als PDF downloaden

Panne mit dem Ferienwagen? So reagieren Sie am besten.

Direkt als PDF downloaden

Was Sie bei einem Mietwagenunfall beachten sollten

Direkt als PDF downloaden

Welchen Versicherungsschutz Sie bei einer Automiete benötigen

Direkt als PDF downloaden

Welche Regeln gelten bei Leihautos bzgl. Winterreifenpflicht.

Direkt als PDF downloaden

Road Trip Bulgarien - Die unbekannte Schöne